Rückblick auf die Saison 2016

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10759
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Re: Rückblick auf die Saison 2016

Beitragvon Gerd » 17.12.2016 - 11:17

Das wäre jetzt mal was :-Q :-Q
Hätte ich einen Weinberg, ich würde ihn 'Hang zum Alkohol' nennen

Benutzeravatar
Hogy
Zander
Zander
Beiträge: 389
Registriert: 02.11.2008 - 19:42
Wohnort: Louisiana, USA

Re: Rückblick auf die Saison 2016

Beitragvon Hogy » 18.12.2016 - 2:24

Koennt ihr mangels Eichhoernchen auch mit Hase, oder zur Not mit uebrigem Rotisserie-Huehnchen machen.

Eichhoernchen (oder Hase) wird im Dampfdruckkocher gekocht, mit Gemuese und Gewuerzen, etc. Sud einfrieren fuer's naechste Gumbo!

Bild

Dann das Fleisch sorgfaeltig von den Knochen loesen, moeglichst nicht zu klein zerrupfen.

Dazu:

Bild

und Kapern, nach Geschmack. Salz, Pfeffer. Oder was immer ihr wollt.

Gutes Olivenoel drueber, dann mindestens einen Tage im Kuehlschrank gut durchziehen lassen.

Fertig. Auf geroestetem Brot servieren, oder ueber Penne, oder einfach so. Mit einem guten Rotwein.


Gruss, Hogy
one man gathers what another man spills

Benutzeravatar
#Allround#Nachhaltig
Hecht
Hecht
Beiträge: 3388
Registriert: 18.08.2014 - 16:01
Wohnort: Heilbronn

Re: Rückblick auf die Saison 2016

Beitragvon #Allround#Nachhaltig » 18.12.2016 - 11:50

Cool.
aber in Deutschland soll es bald auch keine Eichhörnchen mehr geben. Das Grauhörnchen ist bereits auf dem vormarsch.
Ich denke damit geht das auch.
Angeln :D

Benutzeravatar
SeehundXXVII
Barsch
Barsch
Beiträge: 114
Registriert: 11.08.2016 - 9:03
Wohnort: Köln

Re: Rückblick auf die Saison 2016

Beitragvon SeehundXXVII » 28.12.2016 - 21:42

Hah, nach dem heutigen Tag habe ich doch noch eine Saison 2016 gehabt und kann mich hier verewigen! Am 08.12. gabs den Fischerschein und durch den üblichen Berg an Arbeit zum Jahresende und eine von meiner Tochter, Frau und mir im Kreis weitergereichte Erkältung dachte ich schon, ich komme überhaupt nicht mehr zum Angeln im Jahr 2016.

Heute ging es dann aber an den Forellensee an der Diepeschrather Mühle in Köln. Mit einfacher Posenmontage und Bienenmade gab es dann drei Regenbogenforellen für die Küche. Nichts im Vergleich zu den Fängen der alten Hasen und links und rechts von mir, aber ich bin immer noch sehr zufrieden. Einzig der Nachläufer einer Goldforelle, die dann doch lieber abdrehte wurmt ein wenig. Geplant ist die Tage ein Fischtopf von der Mosel.

Für 2017 habe ich mir noch nicht wirklich viel Konkretes vorgenommen. Das liegt auch daran, daß ich aktuell schaue, welche Gewässer für mich regelmäßig in Frage kommen und was an diesen möglich ist. Abseits von Tageskarten alles nicht ganz so einfach, wie ich mir das vorgestellt habe. :roll:

P.S.: Das Gumbo sieht super aus!

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10759
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Re: Rückblick auf die Saison 2016

Beitragvon Gerd » 29.12.2016 - 6:38

Petri - geht doch


SeehundXXVII hat geschrieben:
Geplant ist die Tage ein Fischtopf von der Mosel.



Was ist das denn ? Mosel assoziiere ich mit Wein, Fischtopf klingt nach gekochtem Fisch. Gibts da eine Fischsuppe mit Wein anstelle Wasser ?


SeehundXXVII hat geschrieben: Für 2017 habe ich mir noch nicht wirklich viel Konkretes vorgenommen. Das liegt auch daran, daß ich aktuell schaue, welche Gewässer für mich regelmäßig in Frage kommen und was an diesen möglich ist. Abseits von Tageskarten alles nicht ganz so einfach, wie ich mir das vorgestellt habe. :roll:


Na bei Deinem Wohnort liegt doch der große Bach nahe, der Dir vor der Haustüre vorbei fließt.
Hätte ich einen Weinberg, ich würde ihn 'Hang zum Alkohol' nennen

Benutzeravatar
#Allround#Nachhaltig
Hecht
Hecht
Beiträge: 3388
Registriert: 18.08.2014 - 16:01
Wohnort: Heilbronn

Re: Rückblick auf die Saison 2016

Beitragvon #Allround#Nachhaltig » 29.12.2016 - 10:52

Ich merk grad hab dieses jahr noch meinen Größten Zander gefangen. Am 23, den hat mir der Weihnachtsmann beschert!
Jetzt muss ich doch gleich mal einen Vereinskollegen anrufen, der meine taktik noch verfeinert hat!
Der Freut sich bestimmt.
Angeln :D

Benutzeravatar
SeehundXXVII
Barsch
Barsch
Beiträge: 114
Registriert: 11.08.2016 - 9:03
Wohnort: Köln

Re: Rückblick auf die Saison 2016

Beitragvon SeehundXXVII » 29.12.2016 - 12:47

Gerd aus Ferd hat geschrieben:Petri - geht doch
Was ist das denn ? Mosel assoziiere ich mit Wein, Fischtopf klingt nach gekochtem Fisch. Gibts da eine Fischsuppe mit Wein anstelle Wasser ?

Na bei Deinem Wohnort liegt doch der große Bach nahe, der Dir vor der Haustüre vorbei fließt.



Petri Dank!

Den Fischtopf aus der Mosel habe ich aus einer Angelwoche Ausgabe. Konkret die Nummer 36/2016. Grob gesagt ein Fischeintopf mit Kartoffeln, Sellerie, Lauch und Karotten, Speck und eben Forelle. Wein ist keiner drin, sondern Fischfond, Milch und Sahne. Wobei man Fischfond ja durchaus mit Wein ansetzen kann. Das Foto beim Rezept hat mich auf jeden Fall sehr hungrig gemacht. :)

Das Thema Mülheimer Hafen werde ich heute angehen. Leider werden wohl im November Anträge auf die Karten fürs kommende Jahr vergeben. Und diese dann erst im Februar ausgegeben. Wahrscheinlich kann ich mich lediglich auf die Warteliste setzen lassen und muss hoffen, dass viele ihren Schein nicht abholen. Die restlichen Möglichkeiten am Rhein muss ich mir erstmal genauer anschauen.

Dann gibt es bei mir vor der Haustür noch insgesamt 4 Seen, die teilweise fast schon fußläufig zu erreichen sind. Zwei davon sind nur Vereinsmitgliedern vorbehalten. Für zwei gibt es auch Gastkarten. Einer davon hat allerdings bis Ostern Schonzeit. Sinn würde unter Umständen also der Eintritt in den Verein machen um ganzjährig angeln zu können. Der ist aber wohl bekannt dafür, Anfragen "wenig zeitnah" zu beantworten. Der andere hat sich auch noch nicht gemeldet, aber das hat vielleicht auch mit den Feiertagen/Dezemberstress zu tun. Vereinsarbeit ist ja ehrenamtlich, da habe ich großes Verständnis für. Aber Angeln will ich ja auch. :badgrin:

Benutzeravatar
#Allround#Nachhaltig
Hecht
Hecht
Beiträge: 3388
Registriert: 18.08.2014 - 16:01
Wohnort: Heilbronn

Re: Rückblick auf die Saison 2016

Beitragvon #Allround#Nachhaltig » 29.12.2016 - 13:27

Sprich doch persönlich mit dem Vorstand.
meistens haben die den ganzen Anmeldekram daheim.
Ich hab das dann so gemacht dass ich direkt zum Vorstand bin und geklingelt hab. Ging alles sofort reibungslos, Geld und Schein hatte ich dabei.
Nur das Prüfungszeugnis musste ich per Email noch nachreichen.
Angeln :D

Benutzeravatar
Derrik Figge
Moderator
Moderator
Beiträge: 5264
Registriert: 22.08.2004 - 8:53

Re: Rückblick auf die Saison 2016

Beitragvon Derrik Figge » 29.12.2016 - 13:34

Meine beiden Kölner Vereine stimmen über Neuzugänge in der Vorstandssitzung ab. So zwischen Tür und Angel machen die gar nix. Aber versuchen kannst Du es ja. Welche Vereine/Gewässer sind das denn?
Ich suche immer alte ABU Angelrollen, Kartons und Papiere sowie Werbematerial.
Ich freue mich über Angebote aller Art per PN oder Mail. Danke

Benutzeravatar
#Allround#Nachhaltig
Hecht
Hecht
Beiträge: 3388
Registriert: 18.08.2014 - 16:01
Wohnort: Heilbronn

Re: Rückblick auf die Saison 2016

Beitragvon #Allround#Nachhaltig » 29.12.2016 - 18:06

Natürlich hab ich vorher angerufen und hab dann auch ein bisschen gewartet. Allerdings wurde nur bei dem größeren Verein in der Vorstandssitzung gefragt. Da wird sogar jeder Neuzugang auf Straftaten geprüft und es wird geguckt ob man schonmal schwarz unterwegs war oder sonst irgendwas beim Angeln verbrochen hat.
Angeln :D

Benutzeravatar
SeehundXXVII
Barsch
Barsch
Beiträge: 114
Registriert: 11.08.2016 - 9:03
Wohnort: Köln

Re: Rückblick auf die Saison 2016

Beitragvon SeehundXXVII » 29.12.2016 - 22:04

Der persönliche Kontakt wäre mir natürlich sehr lieb. Ich muss ehrlich gestehen, daß ich nicht nur wegen einem Gewässer in einen Verein eintreten möchte. Leider kenne ich den Vorstand nicht persönlich und wie erwähnt warte ich auch gerne etwas.

Derrik, konkret interessiere ich mich für den ASV Rath-Heumar 1947 e.V.. Interessant ist für mich auch noch die Sahler Mühle, dort werde ich auf anraten erstmal mit Tageskarten angeln und schauen ob der See mich langfristig reizt. Ansonsten bin ich nun auf der Warteliste für den Köln-Mülheimer Hafen und kriege am 07.01.2017 bescheid, ob ich eine Jahreskarte ergattern kann. Ansonsten denke ich die Jahreskarte für den Rhein wird es auch noch werden.

Benutzeravatar
Derrik Figge
Moderator
Moderator
Beiträge: 5264
Registriert: 22.08.2004 - 8:53

Re: Rückblick auf die Saison 2016

Beitragvon Derrik Figge » 29.12.2016 - 23:34

Mühlheim und Rhein sind top, damit hast Du schonmal super viele Chancen auf gute Fische :gut:
Ich suche immer alte ABU Angelrollen, Kartons und Papiere sowie Werbematerial.

Ich freue mich über Angebote aller Art per PN oder Mail. Danke