Welchen Mono-Schnüren schenkt Ihr Euer Vertrauen?.

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Wildi05
Zander
Zander
Beiträge: 214
Registriert: 02.05.2003 - 19:43

Welchen Mono-Schnüren schenkt Ihr Euer Vertrauen?.

Beitragvon Wildi05 » 15.02.2004 - 11:25

Bald gehts wieder richtig los mit der Saison und es wird so langsam Zeit seine Rollen Neu zu bestücken.
Mich würde es interesierren, welche Kritairien Ihr so bei einer Schnur beachtet und welchen Herstellern Ihr in Punkto Trakkraft und Durchmessern sowie Abrieb und Weichheit vertrauen schenkt.
Es geht hier überwiegend ums Posen und Grundangeln.Weniger ums Spinnangeln, weil ich denke,dass in diesem Feld die geflochtende sich weitesgehend durchgesetzt hatt.

Bass
Hecht
Hecht
Beiträge: 4116
Registriert: 02.09.2003 - 13:58
Wohnort: BiH

Beitragvon Bass » 15.02.2004 - 12:17

Ich habe auf allen Angelruten wo keine geflochtene drauf ist entweder Berkley ultra sensithine oder die monofile Stroft . Der Stroft traue ich noch eingiermaßen der Berkley nicht so ganz ich finde sie aber trotzdem gut .


Cu

Benutzeravatar
Molenangler
Hecht
Hecht
Beiträge: 1564
Registriert: 18.10.2003 - 11:49
Wohnort: Lkrs. Winsen a. d. Luhe / Niedersachsen

Beitragvon Molenangler » 15.02.2004 - 12:29

Ich angel fast nur mit Monofiler Sehne.

Ich verwende hauptsächlich Shimano Ultra White ( gute tragkraft, starke Knotenfestigkeit )

und

Shimano Biomaster



Gute monofile müssen leider ihren Preis haben. Ich habe zwar auf einer Rolle ne billig monofile, die auch sehr gut funktioniert ( irgendwas von cormoran ), aber trotzdem kaufe ich mir nur noch die etwas teureren Varianten.
4Millionen Menschen in Deutschland können nicht richtig "Googlen".

Schreib dich nicht ab, lern "Googlen" und posten ;)

Benutzeravatar
andal
Hecht
Hecht
Beiträge: 16068
Registriert: 24.04.2003 - 12:35
Wohnort: Rhein, km 624

Beitragvon andal » 15.02.2004 - 12:39

Seit Jahr und Tag die Speziline von Cormoran. Ich bin wahrlich kein Fan dieser Marke, aber bei dieser Schnur mache ich gerne eine Ausnahme. Die Schnüre haben mich noch nie enttäuscht. Außerdem sind sie sehr preiswert, was beim feinen Fischen nicht unwichtig ist. Hier schadet es nämlich überhaupt nicht, die Leinen sehr häufig zu wechseln.

Sehr zufrieden bin ich auch mit der Champion's Line von Balzer beim Feedern und mittleren Grundangeln. Sehr geschmeidig, für eine Mono erstaunlich geringe Dehnung, kringelt kaum und sinkt gut.

In der Vergangenheit habe ich auch immer gerne Schnüre von D.A.M. genommen. Aber was da noch (teilweise zu Spottpreisen) zu haben ist, liegt ja schon seit Anno Asbach in den Regalen und ist mir daher zu fragwürdig.

Ich tendiere zu Schnüren, die in dem betreffenden Laden einen hohen Umsatz haben. So bilde ich mir ein, eine möglichst kurz gelagerte Schnur zu erhalten.
Angler neigen sehr stark dazu, dort mit Lösungen aufzuwarten, wo gar keine Probleme bestehen.

Wildi05
Zander
Zander
Beiträge: 214
Registriert: 02.05.2003 - 19:43

Beitragvon Wildi05 » 15.02.2004 - 14:49

Was haltet ihr denn von der Firma Platil? Meines Wissens, ist die die einzigste Firma, welche sich nach Din-Norm Prüfen läßt.

Helmut1

Beitragvon Helmut1 » 15.02.2004 - 14:51

Ich fische nur noch mit der Stroft. Hohe Tragkraft, nicht zuviel Dehnung und sehr strapazierfähig. Die Stroft ist zwar nicht billig aber sehr haltbar und zuverlässig.

Bass
Hecht
Hecht
Beiträge: 4116
Registriert: 02.09.2003 - 13:58
Wohnort: BiH

Beitragvon Bass » 15.02.2004 - 15:08

Wildi05 hat geschrieben:Was haltet ihr denn von der Firma Platil? Meines Wissens, ist die die einzigste Firma, welche sich nach Din-Norm Prüfen läßt.



Fliegenvorfächer mache ich alle ausd Platil . Beonders freut mich , dass die Schnur sogar immer ein Haltbarkeitsdatum hat .


Cu

Wildi05
Zander
Zander
Beiträge: 214
Registriert: 02.05.2003 - 19:43

Beitragvon Wildi05 » 15.02.2004 - 15:17

Welche von Platil nimmst du denn da genau.Kannst du etwas über die Schnur in bezug Tragkrafft, geschmeidigkeit etc sagen?

Bass
Hecht
Hecht
Beiträge: 4116
Registriert: 02.09.2003 - 13:58
Wohnort: BiH

Beitragvon Bass » 15.02.2004 - 15:22

Geschmeig ist die sehr außerdem kringelt sie nur selten .

Ich weiß jetzt leider nicht aus welcher meine Vorfächer sind . Mir fällt aber gerade noch ein , dass auf einer offshore Rute von mir Platil marine drauf ist . Ich war bei 2 Angeltrips sehr zufrieden ! Bald wollte ich mir aber eine Platil Tagara zulegen , dass soll ja so eine Mischung aus monofil und geflochtener sein sie ist nur etwas teuer .

Cu

Benutzeravatar
reverend
Hecht
Hecht
Beiträge: 6433
Registriert: 19.09.2003 - 22:50
Wohnort: Lkrs. Rosenheim (Oberbayern)

Beitragvon reverend » 15.02.2004 - 18:09

Ich probier's in diesem Jahr mit Daiwa - Schnüren.

Benutzeravatar
Molenangler
Hecht
Hecht
Beiträge: 1564
Registriert: 18.10.2003 - 11:49
Wohnort: Lkrs. Winsen a. d. Luhe / Niedersachsen

Beitragvon Molenangler » 15.02.2004 - 18:25

Habe nochmal nachgesehen, die von Andal angesprochene Speziline benutze ich auch. Das ist so mit die einzige, die trotz ihres geringen preises einiges taugt.
4Millionen Menschen in Deutschland können nicht richtig "Googlen".



Schreib dich nicht ab, lern "Googlen" und posten ;)

Benutzeravatar
Ötzi
Zander
Zander
Beiträge: 1175
Registriert: 23.12.2003 - 12:19

Beitragvon Ötzi » 15.02.2004 - 23:08

Ich hab in der letzten Saison die Cormoran Multipower und die Sänger Anaconda gefischt und war zufrieden damit. Werd ich mir wahrscheinlich auch wieder holen

Wildi05
Zander
Zander
Beiträge: 214
Registriert: 02.05.2003 - 19:43

Beitragvon Wildi05 » 18.02.2004 - 20:26

Wäre über mehr Tipps und meinungen dankbar!!

Benutzeravatar
truebrotherofmetal
Barsch
Barsch
Beiträge: 157
Registriert: 18.02.2004 - 17:56

Beitragvon truebrotherofmetal » 19.02.2004 - 21:15

Platinum Royal von Balzer sehr hohe tragkraft und dennoch günstig
0,18=3,9 kg = 2,80Euro - 100m

flameskull
Zander
Zander
Beiträge: 352
Registriert: 20.10.2003 - 16:21
Wohnort: Tirol

Beitragvon flameskull » 20.02.2004 - 10:16

auf keinen fall perca schnüre!

ich hab mal zwei gehabt ein mal die perca carp 0,30 und eine 0,25 universal

das ergebnis war sehr enttäuschend