Wie weit werft ihr ?

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Bass
Hecht
Hecht
Beiträge: 4116
Registriert: 02.09.2003 - 13:58
Wohnort: BiH

Beitragvon Bass » 09.02.2004 - 17:44

Nette Geschwister und einen Hund hätte ich gerne noch :lol: .


Das ist ein Fernglas mit Emtfernugsmesser .

Holger F.
Rotauge
Rotauge
Beiträge: 45
Registriert: 17.06.2003 - 10:21
Wohnort: Westerrade / Segeberg

Beitragvon Holger F. » 09.02.2004 - 18:44

@ Andal

da kann ich dir nur Recht geben.

Geht mal auf eine Wiese, schmeisst aus und dan mit Maßband messen.

Und viel kommen auf den Boden der Tatsachen zurück.

Ich habe auch schon oft mich mit Brandungsanglern unterhalten, die sagten sie Schmeißen 160 bis 180 m raus.
Und das dann noch mit 2 Haken und Würmern.

Also raus auf die Wiese und Messen, die ernüchterung wird kommen.

Petri Holger

Lucky-Aal
Zander
Zander
Beiträge: 1186
Registriert: 27.05.2003 - 19:06
Wohnort: Oberbayern

Beitragvon Lucky-Aal » 09.02.2004 - 20:55

Die Pfosten, die am Rand von Straßen stehen, sind glaube ich 50 m voneinander entfernt. Wenn man sich jetzt an einen Pfosten stellt und zum nächsten schaut, kann man die ungefähre Wurfweite bestimmen.

matchprofi junior
Hecht
Hecht
Beiträge: 1614
Registriert: 30.06.2003 - 18:12
Wohnort: Baden-Württemberg

Beitragvon matchprofi junior » 09.02.2004 - 21:38

Im Blinker gab es mal einen Bericht über die Wurfweiten. Muss aber auch schon wieder ein oder zwei Jahre her sein. Es wurde mit verschiedenen Ruten auf einem Sportplatz und Maßband gemessen.

Benutzeravatar
Taxler
Hecht
Hecht
Beiträge: 16773
Registriert: 19.04.2003 - 22:28
Wohnort: München

Beitragvon Taxler » 09.02.2004 - 21:45

@ MP

So weit ich mich erinnern kann, wurde auf dem Sportplatz nicht die Wurfweite ermittelt (ist ja sowieso von Werfer zu Werfer unterschiedlich und nicht aussagekräftig) sondern wie stark ein Anhieb auf eine gewisse Distanz, bezogen auf die vorhandene Schnurdehnung, beim Fisch durchkommt.

Grüße aus München,
Peter
Also, wenn ich Du wäre ..... dann wäre ich, ehrlich gesagt, doch lieber ich

Benutzeravatar
Hannes20
Zander
Zander
Beiträge: 211
Registriert: 24.12.2003 - 13:42
Wohnort: Vorarlberg

Beitragvon Hannes20 » 10.02.2004 - 14:10

da ich im sommer am bodensee als motorboot- und segelbootlehrer (ferialjob) tätig bin, weiß ich, dass es SEHR SEHR SCHWIERIG ist die genaue distanz einzuschätzen.

zu 95% wird die distanz VIEL ZU WEIT GESCHÄTZT! (da gibts dann ärger mit der seepolizei, weil man nicht so nah zum ufer parallel fahren darf :roll: )

soviel ich weiß, gibts doch zähler, die angeben wie tief der köder beim schleppfischen ist ... rein theoretisch müsste das doch auch beim normalen auswerfen funktionieren?!?!?!

mfg

hannes

matchprofi junior
Hecht
Hecht
Beiträge: 1614
Registriert: 30.06.2003 - 18:12
Wohnort: Baden-Württemberg

Beitragvon matchprofi junior » 10.02.2004 - 17:09

Ich bin mir ziemlich sicher, dass es um die Wurfweiten ging. Vielleicht find ich diese Ausgabe noch.

Benutzeravatar
mikesch
Hecht
Hecht
Beiträge: 2132
Registriert: 09.04.2003 - 12:31
Wohnort: Lkrs. Traunstein (Oberbayern)

Beitragvon mikesch » 11.02.2004 - 12:53

Wie weit werfe ich ??????????
Keine Ahnung, habe es noch nie gemessen.
Kommt sehr stark auf das verwendete Gerät an.
Fliegenrute 4/5 oder 8/9
Spinnrute 1,80m od 2,70m ; 0,20er od. 35er ; monofil od. geflochten.
.
.
.
Manchmal ist das gegenüberliegende Ufer näher als man glaubt 8) .
fishing isn't a sport, it's a passion!
Gruß
Michael

Benutzeravatar
felix
Brassen
Brassen
Beiträge: 68
Registriert: 27.05.2003 - 20:23
Wohnort: Kiel/Dänischenhagen

Beitragvon felix » 13.02.2004 - 20:24

Ich hab mal auf´m sportplatz gemessen. Ich hab mit einem 100g blei und meine brandungsrute 80 meter geworfen. :!: allerdings nur mit blei an der hauptschnur und halt ohne vorfach :!: der vater von meinem freund hat 100 meter geworfen(auch ohne vorfach). Ich denke mit einem vorfach wirft man mehr so weit weben dem luftwiederstand. wir haben uns alle 25m eine makierung gesetzt.

Mfg felix
eat,
sleep,
go fishing!!!!!!

Benutzeravatar
wolfgang
Hecht
Hecht
Beiträge: 2619
Registriert: 17.07.2003 - 9:26
Wohnort: Schwerin

Beitragvon wolfgang » 14.02.2004 - 1:39

Beim Brandungsangeln schaffe ich je nach Wind zwischen 90 und 125m (150g, 2 Haken aber mit Clips, keine Abstandhalter), beim Spinnangeln auf Mefo etwa 80-90m (schmaler Blinker mit guten Flugeigenschaften 16-20g), bei Gegenwind natürlich wesentlich weniger.
Das Alugewicht(7,5g) beim Casting bringe(brachte zumindest vor einigen Jahren) ich auf 70m.
Mit einer 6/7er Fliegenrute schaffe ich 25m noch sauber zu werfen, geklotzt vielleicht 31,258974m :badgrin: , deratige Würfe sind aber meist nur im Stillwasser und an der Ostsee nötig.
Diese Nachricht entspricht dem deutschen Forenreinheitsgebot von 2005, besteht aus 100 % chlorfrei gebleichten, FCKW-freien, wiederverwendbaren, geschmacksneutralen, nicht genmanipulierten Bits und ist frei von jeglichen Editierungen!©

Benutzeravatar
Chuck
Zander
Zander
Beiträge: 573
Registriert: 26.02.2004 - 16:14
Wohnort: Bayern

Beitragvon Chuck » 17.03.2004 - 22:49

Keine Ahnung! Ist mir auch nicht wichtig!
Bin ich Fischer, bin ich Angler? Auf jeden Fall bin ich glücklich am Wasser, oder auf dem Wassser!?
Petri

tucunare
Zander
Zander
Beiträge: 903
Registriert: 17.02.2004 - 13:37

Beitragvon tucunare » 18.03.2004 - 16:36

vielleicht mit meiner 2.5 lbs karpfenrute und einem 2,5 oz blei wären das vielleicht so 80m aber nicht weiter!ich mache nur manchmal ziel-casting.
cu Jakob

Anglerbalu
Rotauge
Rotauge
Beiträge: 49
Registriert: 17.03.2004 - 19:22
Wohnort: Vernich

IS NET WICHTIG

Beitragvon Anglerbalu » 18.03.2004 - 16:43

Naja,
ich weiß net wie weit ich werfe, da es mich eigentlich auch net juckt.
Manchmal werfe ich halt weiter,und manchma kürzer.Es kommt immer drauf an wo ich Angle,und wo die meisten/größten Fische sind.
Aber beim Schleppen würde ich mit nem 200g Pilker auch ziemlich weit werfen, außerdem bringt es ja GARNIX :!: wenn man beim schleppen nur 10 m weit wirft.

Greetz
Balu

Benutzeravatar
truebrotherofmetal
Barsch
Barsch
Beiträge: 157
Registriert: 18.02.2004 - 17:56

Beitragvon truebrotherofmetal » 20.03.2004 - 13:23

so um die 100m geht noch.
aber an der erft, wenn man da soweit wirft, dann belästigt man den bauern der das feld am umpflügeln ist

Benutzeravatar
Mielchen
Barsch
Barsch
Beiträge: 104
Registriert: 10.12.2003 - 17:28

Beitragvon Mielchen » 21.03.2004 - 5:42

hallo zusammen

ich denke das die Auswurfweite relativ zu betrachten ist.
was nützt es mir meine Montage 70m - 80m "rauszupfeffern" wenn die Fische fast am Ufer stehen.
Es kommt immer darauf an wo die Fische stehen.
War jetzt die Tage wo es so schön war auch sehr oft am Wasser und angelte mit der Feederrute meistens weit draußen bis sich eine absolute Beißflaute einstellte.Ich warf meine Montage dann nur ca. 10m - 15m aus und siehe da es war noch leben im See. Fing insgesamt mit der kürzeren Entfernung über 14 Brassen (25cm - 35cm) und 5 Rotaugen (20 - 25cm) .

Petri Heil

Mielchen
Take it easy
Go Fishing
><(((°> ><((((°>