Onkel Tom's Hütte

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Kai S.
Hecht
Hecht
Beiträge: 3473
Registriert: 14.11.2008 - 2:00
Wohnort: Ostfriesland

Beitragvon Kai S. » 15.01.2011 - 0:22

Bitte ein Weizen, sonst kann man die Menge der Rechtschreibfehler ja gar nicht ertragen.
Hm 2 Punkte beim Tippen, nur einer hat 4 geschafft, dafür haben viele gegen den BVB getippt. Nice. Leider haben die vor mir auch auf ihn gesetzt.

Benutzeravatar
MatthiasB.
Zander
Zander
Beiträge: 949
Registriert: 03.08.2008 - 1:53
Wohnort: Laer

Beitragvon MatthiasB. » 15.01.2011 - 0:32

Kai S. hat geschrieben:Bitte ein Weizen, sonst kann man die Menge der Rechtschreibfehler ja gar nicht ertragen.
Hm 2 Punkte beim Tippen, nur einer hat 4 geschafft, dafür haben viele gegen den BVB getippt. Nice. Leider haben die vor mir auch auf ihn gesetzt.



Ich weiss!!!! :D
Die Zensur ist das lebendige Geständnis der Großen, dass sie nur verdummte Sklaven, aber keine freien Völker regieren können.

Kretzsche73
Zander
Zander
Beiträge: 683
Registriert: 04.11.2008 - 15:52

Beitragvon Kretzsche73 » 15.01.2011 - 0:32

Echt mal, können die drei Leute vor mir, nicht anders tippen als ich? ;)
Irgendwie muss ich den KAI wieder einholen :D

Benutzeravatar
JuliFisch
Hecht
Hecht
Beiträge: 4936
Registriert: 16.11.2007 - 13:00
Wohnort: In der Nähe der Weser!!!

Beitragvon JuliFisch » 15.01.2011 - 1:20

War wirklich ein ordentliches Spiel und auch ein verdienter Sieg ;) Ich glaube auch fast daran, dass es das wohl schon war mit der Meisterschaft...

Ich nehme nochmal eben einen Döner und nen Bierchen und dann geht es mal pünktlich pennen :D

AngelDichWeg
Rotauge
Rotauge
Beiträge: 37
Registriert: 13.01.2011 - 19:39
Wohnort: Deutschland // 53117 Bonn

Beitragvon AngelDichWeg » 15.01.2011 - 9:54

Wo kann ich eig Tippen ??
Azubi Angler ? Nee.. Ich versteh was ich da mache .. Ups.. Abgerissen ;)

Benutzeravatar
JuliFisch
Hecht
Hecht
Beiträge: 4936
Registriert: 16.11.2007 - 13:00
Wohnort: In der Nähe der Weser!!!

Beitragvon JuliFisch » 15.01.2011 - 16:18

Das läuft über Kicktipp ;)

Ich habe etwas verschlafen irgendwie und brauche mal eben einen Kaffee und ein großes Frühstück :D

Benutzeravatar
Carp Gear
Hecht
Hecht
Beiträge: 5114
Registriert: 22.03.2005 - 21:04

Beitragvon Carp Gear » 16.01.2011 - 16:57

Moin moin Leute,

ich brauch erstmal ein Porter, nachher gehts nochmal zu einer Comedy Veranstaltung und da kann so ein Porter vorher nicht schaden! :-)

Wie sehen eigentlich die Seen bei euch allen nach diesem Tauwetter aus? Habt ihr noch viel bzw. gar kein Eis mehr drauf?
If you always do what you´ve always done, you will always get what you always got!

Benutzeravatar
henne93
Barsch
Barsch
Beiträge: 124
Registriert: 06.08.2009 - 15:36
Wohnort: SH

Beitragvon henne93 » 16.01.2011 - 17:04

Bei uns sind es nur noch 2-3 cm Eis. Kann ich endlich bald wieder los und angeln!!!

Benutzeravatar
JuliFisch
Hecht
Hecht
Beiträge: 4936
Registriert: 16.11.2007 - 13:00
Wohnort: In der Nähe der Weser!!!

Beitragvon JuliFisch » 16.01.2011 - 17:50

Also unser kleiner Gartenteich ist schon wieder komplett Eisfrei, wie es mit meinem Stammgewässer aussieht, kann ich noch nicht sagen, aber auch da werde ich mir in den nächsten Tagen mal die Jahreskarte besorgen und dann einfach mal hinfahren, ich denke mal, dass man vielleicht schon wieder Angeln kann :)

Und jetzt nehm ich auch mal eben ein Porter :bia:

Benutzeravatar
Barschprofi
Hecht
Hecht
Beiträge: 1698
Registriert: 27.02.2010 - 18:42
Wohnort: Uckermark

Beitragvon Barschprofi » 16.01.2011 - 18:46

Hallo Leute

Ich nehme ein Eisbein und eine große Fanta.
BildBild

Benutzeravatar
Onkel Tom
Admin
Admin
Beiträge: 7172
Registriert: 23.01.2008 - 20:15
Wohnort: Eisenhüttenstadt

Beitragvon Onkel Tom » 16.01.2011 - 19:25

Ein kleines Gewässer bei uns ist wieder komplett eisfrei, die anderen nur zum Teil oder nur in den Randbereichen. Mehr Wind und Regen hätten durchaus geholfen, aber das hatten wir hier nicht. Nun wird es ab Mitte der nächsten Woche ja wieder spürbar kälter, da wird sich schnell neues Eis bilden.

Ich war heute auch wieder mit einem Kollegen los. Wir wollten noch einen Baum fällen, der vom Biber angenagt wurde und sehr dicht am Wasser steht. Zudem wollten wir einfach wieder eine große Runde drehen, um uns alles anzuschauen.

Das erste Gewässer (eine recht kleine Grube) war heute absolut eisfrei. Insgesamt sah es ganz gut aus, auch wenn wir den ersten etwas bitteren Verlust des Winters sehen mussten. Die Karpfenangler wird es ärgern, aber ganz ohne Verlust geht es ja selten durch den Winter, kann man nichts machen.

[spoil]Bild[/spoil]

Außer diesem (geschätzt) 30-Pfünder und dieser einen Bleie (Brasse) war aber nichts weiter zu sehen, auch die Graser, die vor ein paar Tagen noch nach Luft schnappten, waren wieder in der Tiefe verschwunden.

So wollten wir dann an die Stelle fahren, wo wir den Baum fällen wollten, um dann schnell festzustellen, dass der übliche Weg nicht mehr zu befahren ist. Langsam wird es echt schwierig für uns, denn das Wasser steigt noch immer unaufhörlich. Dieser Durchbruch verbindet nun zwei größere Gewässer, normalerweise fahren wir hier immer durch, um an unserer 2 größten Gewässer zu kommen.

Bild

Da wir uns mit unserem Fahrzeug nicht fest fahren wollten, haben wir uns dann einen anderen Weg gesucht und sind dann an unser Ziel gefahren. Das Ziel war ein kleines Waldloch, das im letzten Jahr zu fast 100% ausgestorben war. Wir hatten im Sommer noch mal Netzte gestellt (zur Kontrolle) und nur noch eine Schleie gefunden. Nicht mal mehr Rotaugen waren zu finden. Deshalb war ich in diesem Winter noch nicht dort, weil es dort nicht so wichtig war etwas zu machen, ist ja eh nichts mehr drin.

Als wir dann endlich da waren sah ich schon, dass das nicht so leicht werden würde. Es handelte sich bei dem Baum um eine gewaltige Pappel. In der direkten Umgebung hingen teilweise schon Bäume in der Luft (siehe erstes Bild), die die Biber da schon gefällt hatten.

Bild

Bild

Zunächst fällten wir die kleineren umliegenden Bäume, die die Biber noch nicht umgehauen hatten und legten so eine Schneise frei, in die der Baum fallen sollte. ( :lol: schöne Theorie)
Als dann Platz war hatten mein Kollege und ich schon wieder diesen Kloß im Hals, der sich immer beim fällen großer Pappeln im Hals platziert. Pappeln wachsen oft wie Korkenzieher und man weiß nie, in welche Richtung sie letztendlich fallen. Mein Kollege bediente die Kettensäge und ich stand nahe hinter ihm, um rechtzeitig zu brüllen, wen sie der Baum bewegt. Erst wurde vorne noch ein Keil rein gesägt und dann ging es los, ganz vorsichtig. Mein Kumpel sägte schön mit Gefühl, bloß nicht so schnell. Als der Baum dann Anstalten machte, in die gewünschte Richtung zu fallen, brüllte ich meinen Kumpel zu, dass er fällt. Er wollte gerade die Säge raus ziehe und dann schnell weg vom Baum, doch da schnellte das Aas noch mal zurück und es war passiert. Das Blatt der Kettensäge hing fest, nichts ging mehr. Genau so haben wir uns das gedacht, blöden Pappeln. :lol:

Bild

Mein Kumpel war nun schon ziemlich kaputt, also blieb mir nun der "geile" Teil der Arbeit. Ich durfte nun mit der Axt ran und eins kann ich euch sagen, wenn man unter so einem riesigen Baum steht und nicht ganz genau weiß, wohin er gleich fallen wird, ist das ein ziemlich "interessantes" Gefühl.

Bild

Wir montierten nun das Blatt der Kettensäge ab, so dass nur noch dieses im Baum steckte und ich freies "Schlagfeld" hatte. Ich setzte den ersten massiven Schlag und traf voll. Ein großer Brocken Holz flog mir entgegen und ein lautes Krachen ging durch den Stamm. Ein banger Blick nach oben, doch noch tat sich nichts. Zwei weitere kräftige Schläge und wieder krachte es im Holz, doch noch immer stand die Pappel. Mir war klar, dass es nun nicht mehr lange dauert und mir war nun auch klar, dass sie definitiv in Wasser fällt. Es folgten noch zwei satte Schläge und dann kam sie.

Bild

Nun ja, man kann nicht immer gewinnen. Trost bleibt, dass der Baum auch ins Wasser gefallen wäre, wenn der Biber ihn gelegt hätte. So bleibt er eben da liegen wo er jetzt ist, die Fische werden sich freuen, wenn es in diesem Gewässer irgendwann wieder welche gibt :lol:
virtueller Schankwirt der Blinker-Onlinekneipe
Onkel Tom's Hütte

prinzbitburg112
Hecht
Hecht
Beiträge: 2078
Registriert: 02.10.2007 - 12:30
Wohnort: Erkelenz/NRW

Beitragvon prinzbitburg112 » 16.01.2011 - 20:37

Klasse Bericht Tom und sauber gelegt !
Allerdings frag ich jetzt besser nicht nach einem Fällkeil ;)

Benutzeravatar
andal
Hecht
Hecht
Beiträge: 16068
Registriert: 24.04.2003 - 12:35
Wohnort: Rhein, km 624

Beitragvon andal » 16.01.2011 - 20:43

prinzbitburg112 hat geschrieben:Allerdings frag ich jetzt besser nicht nach einem Fällkeil ;)


Oder nach Schnittschutzbekleidung... was ihr da treibt, ist schlimmer, als der Ritt auf der Kanonenkugel!
Angler neigen sehr stark dazu, dort mit Lösungen aufzuwarten, wo gar keine Probleme bestehen.

prinzbitburg112
Hecht
Hecht
Beiträge: 2078
Registriert: 02.10.2007 - 12:30
Wohnort: Erkelenz/NRW

Beitragvon prinzbitburg112 » 16.01.2011 - 20:45

Das hatte ich mir verkniffen !

Benutzeravatar
andal
Hecht
Hecht
Beiträge: 16068
Registriert: 24.04.2003 - 12:35
Wohnort: Rhein, km 624

Beitragvon andal » 16.01.2011 - 21:01

Kettensägen und Trennschleifer sind wortwörtlich die mörderischsten Werkzeuge... und frei verkäuflich... get ready for amputation!
Angler neigen sehr stark dazu, dort mit Lösungen aufzuwarten, wo gar keine Probleme bestehen.