Fragen zu einen "neuen" Teich ,1300qm

  • Guten Tag allesamt,


    vor zwei Wochen habe ich ein Pachtvertrag eines Teichgrundstückes von 1300qm Wasserfläche, im Durchschnitt 1,5m tief, unterschrieben.


    Der Teich hat kein Frischwasserzulauf außer Regenwasser, dennoch war der Teich wohl lt Aussage der Anwohner und "Besitzer" noch nie ausgetrocknet.
    Pflanzen sind Schilf, Seerosen und Wasserlinsen auf jedenfall Vorhanden.
    Allerdings handelt es sich auch um einen Löschwasserteich, deshalb darf ich den Teich nicht leer machen um ggf. vorhandene Fische zu zählen oder mal ordentlich aufzuräumen.


    Ich weiß, dass zur Zeit Fische im Teich sind, allerdings habe ich den Teich noch nicht beangelt um zu sagen, was sich dort tummelt.


    Mein Plan wäre den Teich mit Karpfen, Karauschen, Schleien, kleinen Waller und Rotaugen zu Besetzen.


    Wäre das in Ordnung??


    Am Samstag bekomme ich von einen Freund 75 Spiegelkarpfen (10cm Länge) und cirka 50 Rotaugen (ca.15cm Länge)
    Meine sorge ist nun, dass von den Fischen die ich neu dazu setze, nach ein Jahr keiner mehr vorhanden ist. :roll:
    Mach ich mir umsonst Sorgen ?






    Lg und schon einmal Danke für die Antworten

  • Hi, erst mal willkommen im Forum.


    So blind wird dir das keiner beantworten können, fürchte ich. Ist der Teich so weit weg, dass du nicht mal eben schnell hin fahren kannst?


    Hinweis: Ich habe keine Ahnung von Karpfen, deshalb gebe ich keine Meinung zu denen. Einen Schwarm Rotaugen wird der Teich wohl ernähren können. ;)


    Vermutlich müsstest du eine Elektrobefischung durchführen lassen, das klappt aber vor Samstag nicht mehr. Probeangeln wäre einen Versuch wert, gibt aber nur einen Ausschnitt. Da fängst du zum Beispiel Barsche (die Chance ist hoch, dass von ganz allein welche drin sind), aber im Teich sind vielleicht noch andere Räuber wie Waller, die dabei nicht auffallen. Oder halt doch, man weiss es nicht.


    Falls das Wasser klar genug ist: Kennst du Taucher?

  • Zitat von SvenH

    ...
    Ich weiß, dass zur Zeit Fische im Teich sind, allerdings habe ich den Teich noch nicht beangelt um zu sagen, was sich dort tummelt.


    Mein Plan wäre den Teich mit ... kleinen Waller ... zu Besetzen.


    ...


    Servus,
    ohne den Bestand zu kennen würde ich keinen Besatz vornehmen, verschaffe dir erstmal Klarheit darüber.
    Wallerbesatz = keine gute Idee bei dieser Weihergröße.


    Colamann
    Ein Elektrofischen ist bei einem Weiher nicht zu empfehlen, außerdem benötigt man dazu die Genehmigung des Landratsamtes (zumindest bei uns).

  • Zitat von mikesch


    Colamann
    Ein Elektrofischen ist bei einem Weiher nicht zu empfehlen, außerdem benötigt man dazu die Genehmigung des Landratsamtes (zumindest bei uns).


    Ja klar, deshalb sagte ich ja, dass das nicht so schnell geht. Eine Genehmigung einholen und dann jemanden zu engagieren, der das kann und darf.


    Ich wuste allerdings nicht, dass das nichts für Teiche ist. Wieso eigentlich?


    "Klassische" Methoden zur Besatzkontrolle würde ich auf jeden Fall versuchen. Bei der Tiefe könnte man den sogar abschnorcheln ;) Vorausgesetzt, man kann weit genug sehen. Wenn das Wasser grün ist, bringt es nix.

  • Hallo,


    also ich habe überlegt und darüber nachgedacht, dass ich doch keine Waller einsetzen werde :no: :no:


    Gestern habe ich eine etwaS größe "Teichbegehung" gemacht sowie die Hecken um den Teich zurück geschnitten.
    Dabei ist mir aufgefallen, das doch arg viel Bewegung im Teich herrscht.
    Allerdings sind mir "nur" Rotfedern ins Auge gestoßen sowie ein größerer Schwarm Fischbabys mit cirka 2-3cm länge. Was für welche keine Ahnung :?:


    Also heute werde ich jedenfalls 50 Karpfen, Spiegel und Schuppenkarpfen gemischt, sowie 50 Rotaugen besetzen.



    Lg

  • Hau mal schön alles rein, was Du an Fischen bekommen kannst, das sortiert sich schon von selbst aus. Wichtig ist, dass Du Sorge dafür trägst , dass die kleinen Fische auch kleine Fische bleiben.

  • :lol:


    @Toppic: Also verstehe ich das richtig das du`nen Pachtvertrag für einen Feuerlöschteich unterschrieben hast ohne zu wissen was da eigentlich drin ist und was du genau damit machen darfst?
    Und dann direkt mal alles mögliche da reinsetzen....kann man machen.... :roll:
    Aber um Verbuttung vorzubeugen, sollten doch so einzwei Räuber da rein...

  • Zitat von Gruni

    :lol:


    @Toppic: Also verstehe ich das richtig das du`nen Pachtvertrag für einen Feuerlöschteich unterschrieben hast ohne zu wissen was da eigentlich drin ist und was du genau damit machen darfst?
    Und dann direkt mal alles mögliche da reinsetzen....kann man machen.... :roll:
    Aber um Verbuttung vorzubeugen, sollten doch so einzwei Räuber da rein...



    Moin, also reinsetzen musste ich nichts mehr. Voll mit Rotaugen und Spiegel sowie Schuppenkarpfen.
    1 Graßkarpfen von 80cm länge.


    Also für 150 Euro im Jahr würde wohl jeder sofort zuschlagen. Und ich darf mit dem Teich machen, was ich will. Außer halt ablassen.
    Im Pachtvertrag steht nichts zwecks Fischbesatz oder Fischen, nur das er als Angelteich verpachtet wird und ich einmal im Jahr die Grünflächen mähen muss und die Hecken schneiden soll.
    Gern kann ich mal eine Bild zukommen lassen.


    Mit den Raubfischen wurde schon in Angriff genommen. :)



    Lg

  • Zitat von Colamann



    Ich wuste allerdings nicht, dass das nichts für Teiche ist. Wieso eigentlich?
    ...

    Bin ja hier noch eine Antwort schuldig.
    Der Weiher hat vermutlich eine Tiefe von mehr als 1,5m und eine Schlammschicht am Grund. Bei diesen Wassertiefen ist nicht garantiert, dass eine ausreichende Feldstärke vorhanden ist.
    Bei diesen Umständen kann man es nicht verhindern, dass Fische z. B. Karpfen nur am Randbereich der Stromwirkung erfasst werden. Karpfen z. B. erschrecken sich dabei sehr oft, wenn die Stromstärke am Feldrand nicht hoch genug ist, und "rauschen" mit Vollgas kopfvoran Richtung Grund in den Schlamm. Dies hat oft einen Totalverlust (lethal) zur Folge.
    Es ist nicht Sinn einer Abfischung, dass nach der Aktion tote Fische im Weiher liegen.
    Aus diesem Grund werden bei uns im Verein Abfischungen von Weihern mittels Strom abgelehnt.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!