Kleines Spiel, großer Anreiz

  • Döbel hat es bei uns im Rhein auch. Hatte schon etliche auf Wobbler in der Dämmerung.


    Und NEIN - es waren keine Rapfen. Es waren auch keine Aland, es waren Döbel.

    So wie ich die Sache sehe ist die Intelligenz bereits ausgestorben und es leben nur noch die Idioten.

  • Mein größter Döbel im Rhein hatte 54cm.
    Ü 35er hatte ich auch schon den ein oder anderen.


    Ich hätte auf jeden Fall lieber die Fische vom MisterL als meine. :D

    Wir müssen eindeutig aufhören so wenig zu angeln !!!


    P.S.: Diese Info wurde auf 100% recycelten Datensätzen geschrieben und ist nach der Löschung sämtlicher Buchstaben und Zahlen erneut verwendbar.

  • Ich bekomm das schon (nicht) hin :-)


    Ich habe mal "Döbel" über die Bildersuche bei Google durchgejägt. Habe schon mal neben jemanden geangelt der sowas in der Richtung gefangen hatte. ABER: Der hatte da ne andere Technik!!! Der hat so n komischen Rattenkäfig vorne drangebunden und n Kilo Hundefutter reingestopft. Ich weiss aber nicht ob der das Viech mit dem Rattenkäfig treffen musste oder ob das Vieh dann letztlich da reingeschwommen ist... auf jedenfall hat ers aus dem Wasser bekommen!


    ich besorge mir ne Marderfalle und schau mal ob ich sowas nachbauen kann!

  • Also bisher wurden ja schon zwei sehr sehr schöne Fische gefangen! Bin wirklich überrascht wer hier schon wieder zuschlägt und vor allem mit was! Ich hätte ja auf eine andere Art als erstes getippt aber bin schwer begeistert!

  • Was haltet ihr davon meine Rotfeder durch ne Renke oder so zu ersetzen bei der allerdings Bedingung ist dass sie mit der Fliegenrute gefangen werden muss ? :P
    Ich glaube nämlich tatsächlich nicht, dass im Hechtsee sehr viele Rotfedern rumschwimmen. An Friedfischen sieht man da zumindest in Ufernähe eigentlich immer nur Karpfen und Döbel...

  • Mein Hechtsee in Köln ist voller Kraut und hat einen exzellenten Bestand an Rotfedern. Aus Zeiten, wo der lebende KöFi noch erlaubt war, erinnere ich mich auch, dass eine Rotfeder kein besonders "beliebter" Fisch beim Hecht ist.


    Dennis, einen Karpfen zu fangen, ist nicht schwer, dafür muss ich aber, wenn es schnell & sicher gehen soll, etwas weiter fahren. Daher war der Aal einfacher ;-) Heute habe ich es nochmal versucht und hatte 2 Stück, allerdings mit 52 und 57 cm deutlich kleiner.


    Für mich wird die Nase das Meisterstück werden, mal sehen, ob ich das hinbekomme...

    Ich suche immer alte ABU Angelrollen, Kartons und Papiere sowie Werbematerial.
    Ich freue mich über Angebote aller Art per PN oder Mail. Danke

  • @ MisterL,


    ich habe meine Döbel im Rhein alle auf Kunstköder gefangen. Auf Spinner in der 3er-Klasse, aber auch auf kleine Wobbler bis 5 cm.
    Alles ist machbar. ;)

    Wir müssen eindeutig aufhören so wenig zu angeln !!!


    P.S.: Diese Info wurde auf 100% recycelten Datensätzen geschrieben und ist nach der Löschung sämtlicher Buchstaben und Zahlen erneut verwendbar.

  • Als Erstes muss ich aufrüsten. Habe mir gleich mal ne Feederrute gekauft und werde heute nach der Arbeit zum Angelladen fahren und so n verkackten Marderkäfig kaufen. n bissl passende Schnur und dann werde ich das Hundefutter plündern. Ihr dürft mich in der nächsten Woche bei den Buhnen beim Feedern bestaunen !!!

  • Und statt Hundefutter würde ich Feederfutter kaufen ( Sieht aus wie Käfigstreu für Vögel und gibt es auch üblicherweise in 1 -2 Kilo Säcken) Und ja, das wäre doch ein Bild wert wie du feedern auf der Buhne sitzt.

  • Was die Leute doch für einen Aufwand betreiben für das 'Spiel' - sensationell.


    Ich habe mich auch ausgerüstet, allerdings bescheidener. Ich hab mir Mono-Schnur zugelegt :shock: Hab im Keller alles durchsucht, auf nahezu allen Rollen ist Geflecht. Außer auf zwei - da ist FC-Schnur drauf, allerdings ein bissel schwach.
    Sogar zwei Freilaufrollen habe ich gefunden - aus dem Hause Kogha. Wie lange die da wohl schon schlummern ? Außerdem habe ich doch tatsächlich einen elektrischen Bissanzeiger gefunden :shock:


    Nun werde ich mir noch ein Päckchen grobes Futter und eine Packung Frolic holen und am Samstag gehts dann auf Voll-Schupp-Karper :p


    Die Spinnrute kommt aber trotzdem mit, falls das rumsitzen und warten zu langweilig wird :p

    So wie ich die Sache sehe ist die Intelligenz bereits ausgestorben und es leben nur noch die Idioten.

  • Zitat von Diox

    Ohh ich bin begeistert Gerd!
    Auch das wäre sicher ein Foto wert aber ich denke den Karpfen erwischt du schon! Immerhin wusstest du ja irgendwann mal wie man Friedfische fängt ;)


    Das weiß ich auch heute noch, dann allerdings eher mit der Stipprute. Ich angele lieber aktiv , da hat man selbst viel mehr Möglichkeiten, sein 'Können' zu zeigen. Beim Fallenstellen ist das eher anders.


    Vielleicht sollte ich mal über die Grenze fahren an ein Carpodrom, wollte schon immer mal Karpfen an der Stange fangen :-S

    So wie ich die Sache sehe ist die Intelligenz bereits ausgestorben und es leben nur noch die Idioten.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!