Bogagrip Fischgreifer / Landungshilfe

  • Ich möchte mir einen Bogagrip Fischgreifer kaufen, hab jedoch schon vereinzelt negative Zeilen gelesen. Soll das Maul der Fische verletzen, schlecht da ich die meisten Fische wieder schwimmen lassen will. Bin mir nun nicht sicher ob ich mir das Teil kaufen soll. Bitte soviel wie möglich Antworten, negativ wie auch positiv.


    Vielen Dank eckhard

  • Also ich nutze den Big Bame lip Grip vpn berkley nun schon seit ca. 2 Jahren und finde die Teile echt Klasse. Jedoch erfordern sie auch etwas Übung im Umgang. Falls du sie vom Ufer aus nutzen möchtest sollest du dir bewusst sein, dass du nah an den Fisch heran musst, also nicht zu steile Böschungen. Vom Bootfunzt es wesentlich besser.
    Bei der Landung solltes du aber, wenn der Fisch "hängt" die Rute aus der Hand legen und mit der anderen Hand den Fisch zusätzlich am Bauch fassen um ihn beim herausheben nicht zu verletzen.

  • Es gibt mittlerweile Lip-Grips, deren Greifer in einem Lager ruht...d.h., der Fisch kann sich um die eigene Achse drehen, während er am Grip hängt. Diese Modelle minimieren die Verletzungsgefahr enorm.
    Trotzdem hake ich meine Fische i.d.R. im Wasser ab, es sei denn es ist jemand anwesend der noch schnell ein Bild machen kann.
    Prinzipiell halte ich die Verletzungsgefahr für geringer als beim Kescher, da ein solcher die Schleimhaut des Fisches grossflächig verletzt.
    Als Alternative kann ich noch einen Landehandschuh empfehlen, kostet auch nicht mehr als der Grip, und dürfte die Verletzungsgefahr ebenfalls sehr gering halten (auch beim Nutzer).


    GRZ:
    [email protected]

  • Das war vor Kurzem schonmal Thema hier im Forum - finde aber den Link nicht.
    Ich selbst benutze einen LipGrip und bin begeistert. Wie Buja aber schon geschrieben hast, solltest Du - gerade bei Fischen, die Du zurücksetzen möchtest- die Rute aus der Hand legen und den Fisch mit der zweiten Hand herausheben, da mitunter doch (hoffentlich) ein recht hohes Gewicht am Greifer hängt, was sich bestimmt nicht positiv auf die "Wirbelsäule" des Fisches auswirkt, wenn er nur am Maul hängt und frei baumelt. Ich persönlich setze den LipGrip eher als Haltehilfe ein, wenn ich die Fische zurücksetzen möchte.

  • Der original boga ist drehbar gelagert. Ich selber benutze das Berkley teil, dass starr ist. Da muss man dann locker im Handgelenke bleiben um Verletzungen beim fisch zu vermeiden. Generell halte ich die Teile für sehr gut, einen wirklich grossen Hecht lande ich aber trotzdem lieber von Hand.

  • Der keinste Original Boga kostet bei Cabelas 120$ Immer noch mehr als das Berkley teil, aber dafür ja drehbar und mit Waage (wers braucht, aber grosse Fische am Unterkiefer hängend zu wägen ist auch nicht gerade sinnvoll...).
    Also 180¤ kann man da auch als Einzelimport locker unterbieten, sogar mit schneller Lieferung. Offenbar sind die Zeiten von Unverschämten Preisen für US-Produkte noch lange nicht vorbei...

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!