Futter fürs Feedern

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Philipp
Zander
Zander
Beiträge: 1330
Registriert: 07.02.2004 - 14:16
Wohnort: Hamburg/Bergedorf

Futter fürs Feedern

Beitragvon Philipp » 05.03.2004 - 21:17

Ich suche nach einem guten Feederfutter für Brassen und Rotaugen im fliess-uStillwasser.Auch Fertigfutter. :roll: ;)

Benutzeravatar
mirko
Zander
Zander
Beiträge: 864
Registriert: 29.05.2003 - 18:48
Wohnort: köln

Beitragvon mirko » 05.03.2004 - 22:24

starseite --->runter scrollen ---->futterrezepte .....peng 8)
Wer den Brassen nicht ehrt, ist den Karpfen nicht Wert.

tucunare
Zander
Zander
Beiträge: 903
Registriert: 17.02.2004 - 13:37

Beitragvon tucunare » 05.03.2004 - 22:59

ich kaufe mir von meinem gerätehändler immer 20 kg "hausmarke" und peepe das mit anderen futtern,lockstoffen , partikeln(mais,crushed boilies,hanf,...) und mit lebedködern wie maden oder mistwürmern!
cu Jakob

Benutzeravatar
sioux1176
Brassen
Brassen
Beiträge: 61
Registriert: 31.01.2004 - 21:11
Wohnort: Bergheim

Beitragvon sioux1176 » 06.03.2004 - 17:35

Ich hab mich noch nicht so an die Hausmarken der Gerätehaus rangetraut aber meine Erfahrung in der hinsicht ist eh nicht gross.
Ich benutze das Heavy Feeder von Select und mische Paniermehl und Biskuitmehl dazu natürlich kommt der lebenköder (maden) noch dazu.
Viele werden jetzt denken, was ist das für ein Anfänger, aber zum glück hat jeder jung Angefangen

Benutzeravatar
Mielchen
Barsch
Barsch
Beiträge: 104
Registriert: 10.12.2003 - 17:28

Beitragvon Mielchen » 06.03.2004 - 19:50

nimm mal Mischungen von Mosella

zum Beispiel: select Brassen, select Rotaugen, select Feeder

echt gut und sehr fängig. Das kaufe ich mir vorzugsweise...

habe mal versucht selber was zu machen aber der Aufwand, bei den Fertigmischungen einfach mit Paniermehl strecken und mit Wasser die richtige Konsistenz mischen je nach Einsatzfeld Still oder Fließwasser...

Petri Heil

Mielchen
Take it easy
Go Fishing
><(((°> ><((((°>

Benutzeravatar
sioux1176
Brassen
Brassen
Beiträge: 61
Registriert: 31.01.2004 - 21:11
Wohnort: Bergheim

Beitragvon sioux1176 » 06.03.2004 - 19:56

Wie soll die konsitenz soll eigendlich Fedderfutter haben, Ich mach das so naja halt Handfeucht ob das richtig ist weiß ich nicht! :)
Viele werden jetzt denken, was ist das für ein Anfänger, aber zum glück hat jeder jung Angefangen

Benutzeravatar
Mielchen
Barsch
Barsch
Beiträge: 104
Registriert: 10.12.2003 - 17:28

Beitragvon Mielchen » 06.03.2004 - 20:03

beim Stillwasser mach ich es so das das Futter gerade so zusammenklebt aber nur so das es am Grund gleich zerfällt.
Nimmst du es in die Hand und drückst es zusammen aber es fällt gleich wieder auseinander so muss es bei mir sein.

Beim Fließwasser einfach etwas mehr Wasser hinzufügen so das es klebt aber keinen Zement bauen probiere am besten am Wasser/Ufer und beobachte dein Futter wie es sich im Wasser verhält.

Beim Mischen setze ich eine Blumenspritze ein und mische das ganze mit einem alten Mixer gut durch.

Ich kann es nur so sagen du musst ein gutes Gefühl haben wenn du das Futter zu bereitest

Petri Heil

Mielchen
Take it easy

Go Fishing

><(((°> ><((((°>

Benutzeravatar
sioux1176
Brassen
Brassen
Beiträge: 61
Registriert: 31.01.2004 - 21:11
Wohnort: Bergheim

Beitragvon sioux1176 » 06.03.2004 - 20:16

danke dir Mielchen,
mir wurde das immer als Handfeucht verkauft aber das ist grundsätzlich im Wasser sofort auseinander gefallen wenn es auf dem Wasser aufgekommen ist.
Jetzt wird mir einiges klar.

:shock: ;)
Viele werden jetzt denken, was ist das für ein Anfänger, aber zum glück hat jeder jung Angefangen

Benutzeravatar
Windman
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 23
Registriert: 09.11.2003 - 16:47
Wohnort: Rheine/Westf.

Beitragvon Windman » 10.03.2004 - 18:56

MONDIAL F River.....sehr fängig in mittelmässig fliessenden Flüssen

Bernhard Krall
Zander
Zander
Beiträge: 487
Registriert: 06.05.2003 - 8:21
Wohnort: Kärnten

Beitragvon Bernhard Krall » 11.03.2004 - 8:39

Würde fertige Futtermischungen für den Fluss empfehlen natürlich kann man sich auch selber ein Futter mit Paniermehl und ein paar weiteren gut bindenden Substanzen machn