Rapfen

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

dirkino
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 8
Registriert: 07.02.2012 - 10:34
Wohnort: Tachov
Kontaktdaten:

Rapfen

Beitragvon dirkino » 07.02.2012 - 16:42

Hallo,
bin erst seit kurzem hier beim Blinkerforum.Kann mir jemand ein paar Tipps zum Rapfenangeln geben.Sollte demnächst ein paar Rapfen ca 20-30 Stück aus einem Angelteich entnehmen um sie in meinen zu setzen.Den Teich kann man aber nicht ablassen daher meine Frage.Es befinden sich auch noch Forellen in dem Teich.Bin für jeden Tip dankbar.
Gruss Dirk

Benutzeravatar
Jesse
Zander
Zander
Beiträge: 332
Registriert: 25.08.2009 - 1:36
Kontaktdaten:

Beitragvon Jesse » 07.02.2012 - 16:48

Hallo dirkino,

Wie gross ist den der Teich?

Wie wärs mit Elektroabfischen?

Der Teich dürfte wohl momentan zugefroren sein?
Gruß
Jesse

Catch and eat if you want...

Immer auf der Suche nach dem Monsterbarsch grösster bisher 39cm gefangen 27. Juli 2013 am Rhein.

dirkino
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 8
Registriert: 07.02.2012 - 10:34
Wohnort: Tachov
Kontaktdaten:

Beitragvon dirkino » 07.02.2012 - 16:55

Hallo Jesse,
der Teich ist ca 1 Hektar und momentan so zugefroren dass man nicht mal vermutet dass da ein Teich ist.Mit dem Elektrofischen ist so eine Sache!Wenn ich das mache war ich vermutlich das letztemal bei meinem Bekannten am Teich.Sieht sicher blöd aus wenn ich wegen ein paar Rapfen den ganzen Teich leer mache.Vor allem weil mein Bekannter eine Fischzucht hat.Hat die Rapfen aber nur in seinem Angelteich.
Gruss Dirk

Benutzeravatar
Onkel Tom
Admin
Admin
Beiträge: 7172
Registriert: 23.01.2008 - 20:15
Wohnort: Eisenhüttenstadt

Beitragvon Onkel Tom » 07.02.2012 - 17:53

Warum habt ihr denn überhaupt Rapfen in euren Teichen? Ich glaube kaum, das sie sich dort all zu wohl fühlen. Der Rapfen liebt schnell fließende Gewässer mit starker Strömung, deshalb kommt er auch hauptsächlich in Flüssen vor.

Der gezielte fang von Rapfen in Stillgewässern ist eine ziemlich anspruchsvolle Sache. Das wird schwierig, wenn ihr keine Fischfanggeräte außer der Angel einsetzten wollt.
virtueller Schankwirt der Blinker-Onlinekneipe
Onkel Tom's Hütte

dirkino
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 8
Registriert: 07.02.2012 - 10:34
Wohnort: Tachov
Kontaktdaten:

Beitragvon dirkino » 07.02.2012 - 19:36

Hallo Tom,

hast Du wohl recht,aber wie gesagt mein Bekannter hat eine Fischzucht und irgendwann hat es sich mal ergeben dass er welche in seinen Angelteich eingesetzt hat.Nach seiner Aussage wachsen sie auch ganz gut ab.Ich habe bisher meinen einzigen Rapfen auch in einem Altwasser der Schwarzach gefangen.Wenn es nicht anspruchvoll wäre wäre es doch langweilig,man wächst mit der Aufgabe und da ich noch kein Riese bin kann es nicht schaden.
Gruss Dirk

Benutzeravatar
Onkel Tom
Admin
Admin
Beiträge: 7172
Registriert: 23.01.2008 - 20:15
Wohnort: Eisenhüttenstadt

Beitragvon Onkel Tom » 07.02.2012 - 20:39

Nun ja, ganz allgemein mag der Rapfen sehr schnell geführte Köder, die möglichst nahe an der Oberfläche oder sogar auf ihr laufen. Die besten Zeiten dafür sind die warmen Monate, da sind die Jungs richtig aktiv. Köder die sich bei mir besonders hervor getan haben sind die Salmo Slider in 5 cm bis 7 cm, Stickbaits bis 11 cm oder auch ASP Spinner. Kleine, schmale Wobbler oder Gummifische gehen aber auch. Im Stillwasser hat der Rapfen aber deutlich mehr Zeit seine Beute zu begutachten, als im Strom. Daher ist er dort oft deutlich schwieriger zu fangen. Ich musste dafür auch nahezu 3 Jahre übern, bis ich den dreh raus hatte. Mittlerweile läuft es aber überall ganz gut auf Rapfen. Macht richtig Spaß.
virtueller Schankwirt der Blinker-Onlinekneipe
Onkel Tom's Hütte

Benutzeravatar
Tidi
Hecht
Hecht
Beiträge: 2528
Registriert: 07.07.2004 - 4:52
Wohnort: BECK'S
Kontaktdaten:

Beitragvon Tidi » 08.02.2012 - 0:47

Ich habe selbst noch keinen gefangen, aber gehört das er auf dem Teller nicht so dolle sein soll, ähnlich wie bei Alandern, ist da was dran?

dirkino
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 8
Registriert: 07.02.2012 - 10:34
Wohnort: Tachov
Kontaktdaten:

Beitragvon dirkino » 08.02.2012 - 6:03

Hallo Tom,
danke für Deine Antwort.Ich werde es mal mit Deinen Methoden probieren!Ich hoffe ich brauche nicht drei Jahre das es klappt denke aber in dem Angelteich werde ich wohl grössere Chancen haben.Mein Bekannter sagte mir er hatte letzhin einen Gastangler aus Thüringen der die Rapfen auf Teig fing.So etwas schon mal gehört oder Erfahrungen gemacht?Zu Tidi habe auch schon gehört das der Rapfen nicht so toll schmecken soll aber kommt wahrscheinlich auf die Zubereitung an.Ich habe den Rapfen aber vor allem wegen meiner Gäste in Betracht gezogen der er sehr interressant zu befischen ist und man auch mal an der Oberfläche etwas sieht.
Gruss Dirk

Benutzeravatar
Onkel Tom
Admin
Admin
Beiträge: 7172
Registriert: 23.01.2008 - 20:15
Wohnort: Eisenhüttenstadt

Beitragvon Onkel Tom » 08.02.2012 - 8:37

@ Tidi

Ich denke der schlechte Ruf des Rapfen als Speisefisch kommt weniger von seinem Geschmack, sondern mehr von der Tatsache, dass er 137 Zwischenmuskelgräten besitzt und somit zu den grätenreichsten Fischen in unseren Gewässern gehört. Ich kann mir nicht vorstellen, dass er geschmacklich ein Alttraum ist, aber die Fummelei mit den vielen Gräten würde ich mir auch nicht antun.

@ Dirk

Kann schon sein, dass Rapfen auch mal auf Teig beißen, aber die Regel ist das sicher nicht. Ab einer gewissen Größe ernähren sie sich fast ausschließlich räuberisch. Kann auch sein, dass sich die Teigkugel beim einholen der Montage bewegte und dass das den entscheidenden Reiz zum Anbiss gab. So wurden auch schon Hechte auf Boilies gefangen.
virtueller Schankwirt der Blinker-Onlinekneipe
Onkel Tom's Hütte

Benutzeravatar
Raubfisch-Fan
Zander
Zander
Beiträge: 650
Registriert: 04.07.2011 - 21:39

Beitragvon Raubfisch-Fan » 08.02.2012 - 15:49

Ich würde vielleicht noch zum Blinker greifen, die man schnell an der Oberfläche oder im Mittelwasser führt.
Am besten Rapfen gefangen habe ich immer dann, wenn ich beim "Hechten" einen Blinker ans Stahlvorfach gehängt hab.
Auch mit 12cm Gufis habe ich schon gute Erfahrungen gemacht. Allerdings zum großen Teil in Fließgewässern.
pro catch and release

dirkino
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 8
Registriert: 07.02.2012 - 10:34
Wohnort: Tachov
Kontaktdaten:

Beitragvon dirkino » 08.02.2012 - 17:02

Hallo,

vielen Dank für Eure Tipps und Vorschläge.Werde mich sobald der Teich mal wieder aufgetaut ist an die Umsetzung der Vorschläge machen.Halte Euch auf dem Laufenden.
Gruss Dirk