Fang von Graskarpfen?

Moderatoren: Derrik Figge, Onkel Tom, Moderatoren

Meisenkaiser
Brassen
Brassen
Beiträge: 53
Registriert: 27.09.2016 - 9:23

Re: Fang von Graskarpfen?

Beitragvon Meisenkaiser » 08.04.2017 - 9:28

Moin rhinefisher

Danke für einen sachlichen Kommentar. Irgendwie ist das Thema abgedriftet und es geht nicht mehr wirklich um Graskarpfen. Zwischenzeitlich hat auch die Zensur zugeschlagen. Meine Frage "Fake?" Wurde zuvor mit "Nein" beantwortet.

Petri
Steigerung des Luxus: eigenes Auto, eigene Villa, eigene Meinung.

Wieslaw Brudzinski

Es gibt 2 Regeln für Erfolg:

1. Erzähle niemals alles, was du weißt.

Meisenkaiser
Brassen
Brassen
Beiträge: 53
Registriert: 27.09.2016 - 9:23

Re: Fang von Graskarpfen?

Beitragvon Meisenkaiser » 08.04.2017 - 9:28

Moin Gerd

Hast anscheinend in den letzten Jahren auch dazu gelernt.

Siehe dazu Deine Meinung zum Fang von Marmorkarpfen aus dem Jahr 2009.
https://www.blinker.de/forum/viewtopic.php?t=27509

Spannend sind auch die Beiträge der anderen User, die sich leider nicht zu Wort melden.

Ich möchte hier keinen Stress sondern suche Unterhaltung unter Gleichgesinnten. Wir teilen uns nur ein Hobby. Deshalb finde ich es übrigens schade, das man einem Anfänger nicht erklärt warum etwas angeblich nicht funktionieren kann, sondern lieber versucht, ihn dumm aussehen zu lassen.

Petri
Steigerung des Luxus: eigenes Auto, eigene Villa, eigene Meinung.

Wieslaw Brudzinski

Es gibt 2 Regeln für Erfolg:

1. Erzähle niemals alles, was du weißt.

Meisenkaiser
Brassen
Brassen
Beiträge: 53
Registriert: 27.09.2016 - 9:23

Re: Fang von Graskarpfen?

Beitragvon Meisenkaiser » 08.04.2017 - 9:33

Moin Fritz

Entschuldigung für das Stören in Deinem Thema.

Gruß nach Plön.
Steigerung des Luxus: eigenes Auto, eigene Villa, eigene Meinung.

Wieslaw Brudzinski

Es gibt 2 Regeln für Erfolg:

1. Erzähle niemals alles, was du weißt.

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10591
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Re: Fang von Graskarpfen?

Beitragvon Gerd » 08.04.2017 - 10:09

Meisenkaiser hat geschrieben:Moin Gerd

Hast anscheinend in den letzten Jahren auch dazu gelernt.

Siehe dazu Deine Meinung zum Fang von Marmorkarpfen aus dem Jahr 2009.
https://www.blinker.de/forum/viewtopic.php?t=27509


Gut dass Du Dich hier als Kontrolletti fühlst und suchst, ob Du nicht jemanden ans Bein urinieren kannst.
Bei verstehendem Lesen wirst Du feststellen können, dass die Fische damals schon fitriert haben, damals schon VIELLEICHT und ZUFÄLLIG den Köder einsaugen beim filtrieren ihrer Nahrung aus dem Wasser. Auch schreibe ich damals, dass es sich um GERÜCHTE handelt beim gezielten beangeln.
Humor ist der Knopf der verhindert, daß einem der Kragen platzt

*Joachim Ringelnatz*

Meisenkaiser
Brassen
Brassen
Beiträge: 53
Registriert: 27.09.2016 - 9:23

Re: Fang von Graskarpfen?

Beitragvon Meisenkaiser » 08.04.2017 - 10:31

Moin Gerd

das siehst Du völlig falsch.

Ich freue mich über jede konstruktive Kritik und ärgere mich nicht darüber. Ebenso kann ich Fehler einsehen.

Gruß
Steigerung des Luxus: eigenes Auto, eigene Villa, eigene Meinung.

Wieslaw Brudzinski

Es gibt 2 Regeln für Erfolg:

1. Erzähle niemals alles, was du weißt.

fritz8666
Barsch
Barsch
Beiträge: 118
Registriert: 17.04.2016 - 10:48
Wohnort: plön
Kontaktdaten:

Re: Fang von Graskarpfen?

Beitragvon fritz8666 » 18.04.2017 - 18:15

Man Oh Man da hab ich in Eure Angler-Ehre hineigeposted, so viele unterschiedlche Auslegungen und vermeintliche Erklärungen.

Und dabei geht es nur Pflanzenfressenden Amurkarfen: http://www.LinkEntferntVonGerdAusFerd

Und nicht um den Silberkarfen und Mamorkarfen, die unterschiedliche Nahrungangebote in unseren Gewässern wahrnehmen!

Mamorkarfen am Nympfen, das heisst für Euch Plummsangler übersetzt, der Fisch nimmt unter der Oberfläche schwimmende Kleinstinsekten -Larven, die kurz vorm Schwärmen zur Wasseroberfläche sich versammelt haben.

Diese Beobachtung gilt auch für unsere heimischen Weissfische und Forellen.
( Und das war der zündende Grund für Mich, zum Fliegenfischen zu wechseln!!!!)

Hier ein Anschaunungsvideo:http://www.LinkEntferntVonGerdAusFerd/

Da kommt mir die Idee, es doch mit mit der Brotfliege aus gefärbten Rehhar zu versuchen, auch wenn die Gefahr besteht das die echte Karfen da zuschlagen könnten? Versuch macht, dann würde ich aber dann meine Zwihand-Lachsrute dafür einsetze, einfach mal probieren, warum nicht?
http://www.LinkEntferntVonGerdAusFerd

fritz 8666 :dance: :clap: :clap: :pray: :D

Benutzeravatar
#Allround#Nachhaltig
Hecht
Hecht
Beiträge: 3266
Registriert: 18.08.2014 - 16:01
Wohnort: Heilbronn

Re: Fang von Graskarpfen?

Beitragvon #Allround#Nachhaltig » 18.04.2017 - 21:02

Mit der Brotfliege könntest du Durchaus erfolg haben. Wenn du noch gut siehst kannst du sie ja einem Karpfen vorm maul wegziehen und einen Graskarpfen schlucken lassen. ich würde nebenher noch weit verteil Brot anfüttern und wenn sich einer zeigt diesen dann gezielt anwerfen.
Nach einem ist meistens schluss, zumindest gilt das für die Karpfen. Die aussage schwankt allerdings mit dem Angeldruck.
Angeln :D

rhinefisher
Hecht
Hecht
Beiträge: 5567
Registriert: 05.09.2006 - 20:19
Wohnort: Krefeld

Re: Fang von Graskarpfen?

Beitragvon rhinefisher » 19.04.2017 - 10:03

fritz8666 hat geschrieben:Man Oh Man da hab ich in Eure Angler-Ehre hineigeposted, so viele unterschiedlche Auslegungen und vermeintliche Erklärungen.

Und dabei geht es nur Pflanzenfressenden Amurkarfen: http://www.LinkEntferntVonGerdAusFerd

Und nicht um den Silberkarfen und Mamorkarfen, die unterschiedliche Nahrungangebote in unseren Gewässern wahrnehmen!

Mamorkarfen am Nympfen, das heisst für Euch Plummsangler übersetzt, der Fisch nimmt unter der Oberfläche schwimmende Kleinstinsekten -Larven, die kurz vorm Schwärmen zur Wasseroberfläche sich versammelt haben.

Diese Beobachtung gilt auch für unsere heimischen Weissfische und Forellen.
( Und das war der zündende Grund für Mich, zum Fliegenfischen zu wechseln!!!!)

Hier ein Anschaunungsvideo:http://www.LinkEntferntVonGerdAusFerd/

Da kommt mir die Idee, es doch mit mit der Brotfliege aus gefärbten Rehhar zu versuchen, auch wenn die Gefahr besteht das die echte Karfen da zuschlagen könnten? Versuch macht, dann würde ich aber dann meine Zwihand-Lachsrute dafür einsetze, einfach mal probieren, warum nicht?
http://www.LinkEntferntVonGerdAusFerd

fritz 8666 :dance: :clap: :clap: :pray: :D


Hi!
Vielen Dank!
Endlich sagt mir mal jemand was ich alles falschmache.
Jetzt komme ich mir vor wie ein völlig frustrierter Minderleister fortgeschrittenen Alters ohne Zweihandlachsfliegenrute.
Ich bestelle mir sofort eine Zweihandlachsfliegenrute - dann klappts auch mit den Karpfen, Hechten, Graskarpfen und kleinen Weißfischen.
Wenn ich dann am Ufer - oder doch lieber tief verborgen im Schilf.. - stehe und meine Rotfedern mit der Zweihandlachsfliegenrute fange, während all die Plumpsangler voller Neid auf meine Zweihandlachsfliegenrute starren - das wird herrlich!
Nochmal vielen lieben Dank dafür, dass Du mir endlich das Flugangeln näher gebracht hast!
Du hast mich verdorben für die Plumpsanglerwelt - ich werde jetzt Zweihandlachsfliegenrutenangler!
Petri
DEUS LO VULT !

fritz8666
Barsch
Barsch
Beiträge: 118
Registriert: 17.04.2016 - 10:48
Wohnort: plön
Kontaktdaten:

Re: Fang von Graskarpfen?

Beitragvon fritz8666 » 07.03.2018 - 17:17

Humorvoll auf den Arm, auf die Schippe genommem, beim Lesen dieses Postings bekam ich einen Lachkrampf, da hat mir doch einer ordentlich Paroli geboten, ich schmunzele Nur!! Tolle Antwort!

Das nennt man auch Jemand den Spiegel vors Gesicht halten, Bravo!! :dance: :dance: :dance:

Fritz

Benutzeravatar
#Allround#Nachhaltig
Hecht
Hecht
Beiträge: 3266
Registriert: 18.08.2014 - 16:01
Wohnort: Heilbronn

Re: Fang von Graskarpfen?

Beitragvon #Allround#Nachhaltig » 08.03.2018 - 22:34

Was ist jetzt eigentlich aus deinem graskarpfen geworden?
Angeln :D

fritz8666
Barsch
Barsch
Beiträge: 118
Registriert: 17.04.2016 - 10:48
Wohnort: plön
Kontaktdaten:

Re: Fang von Graskarpfen?

Beitragvon fritz8666 » 08.03.2018 - 23:53

Der Graskarfen wird im Sommer 2018 ins Auge gefasst !

Fritz :dance: :dance:

Darius
Brassen
Brassen
Beiträge: 76
Registriert: 05.03.2018 - 13:39
Wohnort: Bad Kreuznach an der Nahe

Re: Fang von Graskarpfen?

Beitragvon Darius » 15.03.2018 - 20:11

Pass auf ins Auge fassen ruft die Peta auf den plan^^
Spaß bei Seite, könnte man es nicht mit selbst gebundenen Algen/krautboilis frei schwebend versuchen?
Müssen ja nicht unbedingt groß sein und Algen/Kraut findest du in dem Gewässer mit den Graskarpfen wahrscheinlich genügend dann hast du wenigstens welche aus ihrer gewohnten Nahrung gebunden.

Benutzeravatar
#Allround#Nachhaltig
Hecht
Hecht
Beiträge: 3266
Registriert: 18.08.2014 - 16:01
Wohnort: Heilbronn

Re: Fang von Graskarpfen?

Beitragvon #Allround#Nachhaltig » 16.03.2018 - 21:02

Ja wenn du zu viel zeit hast und dir langweilig ist bestimmt :lol:
ich meine das würde auch funktionieren, aber stationär würde ich wenn ich auf die natürliche nahrung als köder zurück greifen könnte diese einem künstlichen bevorzugen, ich meine das würde auch besser funktionieren.
Angeln :D

fritz8666
Barsch
Barsch
Beiträge: 118
Registriert: 17.04.2016 - 10:48
Wohnort: plön
Kontaktdaten:

Re: Fang von Graskarpfen?

Beitragvon fritz8666 » 17.03.2018 - 14:00

Graskarfen nehmen Kleinfischchen und Insekten nicht nur planzliche Nahrung an, genauso verhält es sich mit den vorsichtigen Meeräschen in der Ostsee, mach mal eine Magenuntersuchung, wenn Ihr das nächste Mal beide Fischarten gefangen habt?

Ich jedenfalls werde als Fliegenfischer mit Wurmfliegen, Nympfen und Wollybugger es versuchen! In Kleinstformat gebunden, auf Haken 10-12!!

Ebenso verhält es sich mit den Schleien die angeblich nur Gammerus und planzliches Plankton als Nahrung nehmem!

Ist ein realer Versuch wert.

Fritz :dance: :dance: :dance:

Benutzeravatar
Derrik Figge
Moderator
Moderator
Beiträge: 5124
Registriert: 22.08.2004 - 8:53

Re: Fang von Graskarpfen?

Beitragvon Derrik Figge » 17.03.2018 - 21:20

Graser, die Fische fressen...okay, kann vielleicht mal passieren, aber auf dem normalen Speisezettel stehen die genauso wenig wie Insekten. Versuch es doch direkt mit einer Brotflockenimitation aus Rehhaar, damit klappt es 100%ig.
Ich suche immer alte ABU Angelrollen, Kartons und Papiere sowie Werbematerial.
Ich freue mich über Angebote aller Art per PN oder Mail. Danke