Was hab ich den gefangen? Frauennerfling?

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

xAlex
Zander
Zander
Beiträge: 269
Registriert: 24.12.2008 - 19:59
Wohnort: Hallbergmoos

Was hab ich den gefangen? Frauennerfling?

Beitragvon xAlex » 01.10.2009 - 13:52

Hiyo ich würd gerne wissen was ich da erwischt habe.
Habe beide Fische bei Feedern am Regen erwischt. Beide haben in einem Gumpen in Ufernähe gebissen. Der Bereich war eher in schneller Strömung vor einer Brücke.
Beide Fische waren vllt ca. 20 cm groß und wurden wieder zurückgesetzt.

Achso ja die Bilder habe ich absichtlich so groß gewählt um die Fische besser erkennen zu können. Die Fotos sind nicht sonderlich gut gelungen.

Vielen Dank

Bild

Bild

Benutzeravatar
til
Hecht
Hecht
Beiträge: 3237
Registriert: 13.05.2003 - 14:44
Wohnort: Reinach bei Basel/Schweiz
Kontaktdaten:

Beitragvon til » 01.10.2009 - 14:02

Sieht aus wie ein Hasel.
Bild

xAlex
Zander
Zander
Beiträge: 269
Registriert: 24.12.2008 - 19:59
Wohnort: Hallbergmoos

Beitragvon xAlex » 01.10.2009 - 17:23

Du meinst den oberen?
Ne ich denke ned, das problem ist das die Made und der Grashalm das Maul verdeckt. Dann sieht der Fisch nimmer nach Hasel aus...

Benutzeravatar
Taxler
Hecht
Hecht
Beiträge: 16773
Registriert: 19.04.2003 - 22:28
Wohnort: München

Beitragvon Taxler » 01.10.2009 - 17:29

Auf solchen Fotos ist das immer etwas schwierig ...

Der erste sieht nach Hasel aus (Maul durch Made verdeckt)

der zweite (leider das Maul überbelichtet) nach Rußnase
Also, wenn ich Du wäre ..... dann wäre ich, ehrlich gesagt, doch lieber ich

Benutzeravatar
Wormman
Zander
Zander
Beiträge: 493
Registriert: 07.07.2004 - 15:43
Wohnort: Oberbayern/Oberösterreich

Beitragvon Wormman » 02.10.2009 - 6:33

Hallo!
Der 2. Fisch ist zu 100% ein Hasel (vorstülpbares Maul; eine Zährte od. Rußnase wär abgeflachter und etwas hochrückiger).
Beim 1. Fisch würd ich meine Hand auch nicht ins Feuer legen, da ein entscheidendes Erkennungsmerkmal - die Maulpartie - nicht gut zu erkennen ist.
Bei der definitiven Bestimmung von Weißfischen tun sich oft sogar Fischbiologen schwer. :p

Mit Schrecken erinnere ich mich an die Diskussion vor ein paar Jahren, als so ein rekordgeiles Würstchen dem ganzen Forum (und nicht nur diesem...) einen Attersee-Hybriden als Rekordhasel verkaufen wollte...
Hat man dann aber auch nichts mehr gehört davon. :-O.....
Carpe noctem!

rhinefisher
Hecht
Hecht
Beiträge: 5784
Registriert: 05.09.2006 - 20:19
Wohnort: Krefeld

Beitragvon rhinefisher » 02.10.2009 - 16:16

Hi! Stimmt - der Junge mit dem eigenen Museum.. :D .
Was haben wir gelacht.... :lol: :lol: .
Petri
DEUS LO VULT !

Benutzeravatar
lelox
Zander
Zander
Beiträge: 574
Registriert: 30.01.2008 - 23:46
Wohnort: Dreyeckland

Beitragvon lelox » 02.10.2009 - 22:58

rekordgeiles Würstchen
Das Grill-Würstchen. Das Ergebnis des sooooo groß angekündigten DNA-Tests hat er auch nie rausgerückt, oder?

Benutzeravatar
andal
Hecht
Hecht
Beiträge: 16068
Registriert: 24.04.2003 - 12:35
Wohnort: Rhein, km 624

Beitragvon andal » 02.10.2009 - 23:01

Es ist jammerschade, dass solche Highlights einfach im Datennirwana verschwinden. So wie ganz damals die "schwarzen Büsse". Das gehört konserviert und aufbereitet. Das ist Kulturgut!!! :)
Angler neigen sehr stark dazu, dort mit Lösungen aufzuwarten, wo gar keine Probleme bestehen.

Benutzeravatar
lelox
Zander
Zander
Beiträge: 574
Registriert: 30.01.2008 - 23:46
Wohnort: Dreyeckland

Beitragvon lelox » 03.10.2009 - 9:43

Dieses Highlight ist noch da. Die Büsse leider nicht mehr. Der Abgang von Willi aus Berlin existiert auch noch, war für mich auch lesenswert.
Die Fische oben bleiben wohl uneindeutig.