Der Ausheul-Thread für nicht gefangene Karpfen ;-) 2010

Moderatoren: Valestris, Derrik Figge, Onkel Tom, Moderatoren

WelLz..
Brassen
Brassen
Beiträge: 97
Registriert: 08.06.2009 - 13:51

Beitragvon WelLz.. » 14.06.2010 - 14:44

Was soll ich sagen..

Am wochenende zwei nächte am wasser gewesen, das wetter war gut, fische waren an unseren plätzen, alles war scharf gemacht und die nacht konnte kommen..

in der ersten nacht ließen uns unsere bissanzeiger keine halbe stunde schlafen..
1-2 vorsichtige anfasser und wieder ruhe..
zwei stege weiter fingen unsere kollegen einem nach dem anderen 10 stück bis 20 pfund (zwar nich die größten aber besser als nichts)

wir konnten uns das nicht erklären, da wir recht ähnlich gefüttert und geangelt haben..
deren leber boilies konnten sie nich widerstehen unsere wurden nicht mal angesehen.. so kanns gehen :(

mit den aalen hat das dann auch nich mehr geklappt, war unser notfallplan..

am nächsten tag ab zum angelladen maden geholt und beim feedern und stippen den setzkescher voll gemacht aber auch nur mit 2l lockstoff in einem korb es war wie verhext.. was soll man machen :D

Benutzeravatar
Knight_of_Nights
Zander
Zander
Beiträge: 1049
Registriert: 06.03.2004 - 13:38
Wohnort: Albersdorf-Schleswig Holstein

Beitragvon Knight_of_Nights » 26.06.2010 - 9:22

Der erste Ansitz war ja nun nicht schlecht aber von gestern nachmittag bis heute morgen NIX! Haste mal mit würd ich sagen:-)
Mehr Infos und aktuelles??? Besucht uns bei Facebook: Knights Fishing

Benutzeravatar
Knolz
Zander
Zander
Beiträge: 254
Registriert: 23.03.2010 - 14:48
Wohnort: Schwanau

Beitragvon Knolz » 18.08.2010 - 10:03

Gestern einen schönen Karpfen verlohren weil ich zu dämlich war um Schlagschnur dranzumachen. Natürlich ist der Fisch in eine Boje die bei uns im Flachwasserbereich stehen und weg war . Man so ein ******!! :(

Karpfenlaus
Barsch
Barsch
Beiträge: 147
Registriert: 26.03.2010 - 19:17
Wohnort: Schwerin

Beitragvon Karpfenlaus » 18.08.2010 - 14:35

Echt s.....gefühl wenn man seinen Fisch verliert. ;.( Aber aus Fehlern lernt man.

Benutzeravatar
Derrik Figge
Moderator
Moderator
Beiträge: 5425
Registriert: 22.08.2004 - 8:53

Beitragvon Derrik Figge » 18.08.2010 - 17:41

Knolz, eine Schlagschnur wird da auch keine Fanggarantie bringen, denn wenn Druck drauf ist und ein Hindernis wie eine rostige Kette im Weg ist, reißt selbst dicke geflochtene...habe da letzten August bis 60 Pfund Spiderwire so meine negativen Erfahrungen sammeln dürfen... :~[
Ich suche immer alte ABU Angelrollen, Kartons und Papiere sowie Werbematerial.
Ich freue mich über Angebote aller Art per PN oder Mail. Danke

Benutzeravatar
karpfengott24
Zander
Zander
Beiträge: 1337
Registriert: 09.10.2006 - 17:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitragvon karpfengott24 » 14.09.2010 - 3:17

Sooooo,wird Zeit für einen weiteren Blank-Eintrag.
Bin gestern nach der Mittagschicht zum Wasser gefahren.Um 22.20Uhr an meiner Stelle angekommen hab ich auch sofort das Zelt aufgebaut,weil es zwischendurch immer wieder geregnet hat.
Zum Glück blieb ich bis um 11Uhr morgens verschont.

Nachdem mein Zelt stand,meine Ruten beködert waren,müsste noch mein Boot startklar gemacht werden.Mittels 12V Pumpe war auch schnell Luft in dem Wassergerät,bis mir auffiel das ich gar keine Sitzgelegenheit hatte.Irgendwie war mein Sitzbrett verschütt gegangen.
Freitags nach dem anfüttern hab ich noch was merkwürdiges gehört,dachte aber das meine Paddel gegen die Treppenstufe gekloppt wäre.
Schade,denn es muss mein Sitzbrett gewesen sein,welches sich auch heute morgen nicht wiederfinden ließ.
Ich hab die Strafe dann bekommen,nämlich knieend musste ich alle drei Ruten rauspaddeln,so ein Shit!

Nachdem ich um 23.20Uhr alle drei Ruten im Wasser hatte,konnte ich mich endlich in mein Zelt begeben.
Um 2.20Uhr piepte es einmal an einer Rute,aber das kommt an diesem Schifffahrtskanal öfters mal vor.
Tja,so vergingen die Stunden ohne irgendeine Aktion...

Die Stelle an der ich saß brachte mir letztes Jahr ein paar schöne Fische,während sie dieses Jahr wie ausgestorben scheint.

Mittwoch werd ich einen neuen Versuch starten...

Benutzeravatar
Derrik Figge
Moderator
Moderator
Beiträge: 5425
Registriert: 22.08.2004 - 8:53

Beitragvon Derrik Figge » 16.09.2010 - 0:20

Soooo, Sascha endlich bekommst Du ungewollt Verstärkung - auch ich habe einen Blank hingelegt! *schnief*

Mit zwei Kollegen haben wir es geschafft, in sage und schreibe 36!!! Stunden nicht einen Fisch zu fangen!

Ich hoffe dies nie wieder zu wiederholen, es war zwar super Wetter, aber so eine langweilige Session hatte ich seit Jahren nicht mehr :zzz:
Ich suche immer alte ABU Angelrollen, Kartons und Papiere sowie Werbematerial.

Ich freue mich über Angebote aller Art per PN oder Mail. Danke

Benutzeravatar
karpfengott24
Zander
Zander
Beiträge: 1337
Registriert: 09.10.2006 - 17:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitragvon karpfengott24 » 23.09.2010 - 2:59

Mal wieder einen kleinen Bericht... meiner "Ohne Fisch Session"

War von Montag bis Mittwoch mit einem Kollegen am Wasser und zusammen haben wir es nicht geschafft irgendeine Aktion an den Ruten zu haben.

Wir haben wirklich alles versucht (PVA,Schneemann,Pop up´s),aber kein Fisch wollte auf die Matte,obwohl wir springende Karpfen gesehen und gehört haben.

Ich hab meine Karpfensachen im Schuppen verstaut und werd mich jetzt um meine hochschwangere Frau kümmern...
Wenigstens da zeichnet sich in den nächsten Tagen/Wochen Erfolg ab...

Allen die im "goldenen" Herbst noch auf Big-Fisch Tour gehen ein dickes "Petri Heil" und mehr Erfolg als ich dieses Jahr...



Sascha

Lennard
Zander
Zander
Beiträge: 489
Registriert: 22.11.2005 - 17:54

Beitragvon Lennard » 24.09.2010 - 15:57

@ Karpfengott

Dann hälst du ja bald dein PB in den Armen ;)
Nur Dicke , Grüße Lennard

Benutzeravatar
MatthiasB.
Zander
Zander
Beiträge: 949
Registriert: 03.08.2008 - 1:53
Wohnort: Laer

Beitragvon MatthiasB. » 25.09.2010 - 20:38

Hey Sascha!

Ich drück Euch die Daumen, dass alles glatt über die Bühne geht! {ß*#
Natürlich erwarten wir hier einen ausführlichen "Fangbericht"! :D

Alles Liebe und Gute!!!
Die Zensur ist das lebendige Geständnis der Großen, dass sie nur verdummte Sklaven, aber keine freien Völker regieren können.

Benutzeravatar
RapfenFAN
Barsch
Barsch
Beiträge: 101
Registriert: 25.10.2010 - 18:16

Beitragvon RapfenFAN » 27.10.2010 - 13:32

mein freund und ich waren letzdens an einem kleinen see den ganzen tag kein einziger biss als wir schon nicht mehr damit rechneten war es soweit ein biss. Er hat den karpfen schon vor dem ufer gehabt und dort ist er dann ausgeschlitzt es war kein großer(vielleicht gerade mal 40 cm :D ) aber wir ärgerten uns trottzdem dadrüber ihn nicht rausbekommen zu haben
Manchmal bewirkt ein Köderwechsel Wunder[font=Comic Sans MS][/font]

Mr. Wahoo
Brassen
Brassen
Beiträge: 67
Registriert: 25.10.2010 - 21:00

Beitragvon Mr. Wahoo » 27.10.2010 - 14:11

ja das war wirklich schade :D
shut up, catch a fish!

Benutzeravatar
mirko
Zander
Zander
Beiträge: 864
Registriert: 29.05.2003 - 18:48
Wohnort: köln

Beitragvon mirko » 03.11.2010 - 16:26

Dieses Jahr habe ich auch nicht sonderlich viel Glück.,
War nicht viel draussen, aber wenn dann richtig und mit Vollgas. Zum Beispiel im Sommer, habe 5 Tage mit einem Kollegen gefischt an meinem See. Er kam extra 350 KM hochn zu mir, weil er seit langer Zeit einen Koi fangen will der mittlerweile einer mehr als imposante Gröe hat. Also gaben wir 4 Tage alles um, zu fangen. Es klappte auch. In der letzten Nacht bekam ich dann auf 300m einen schönen Fullrun und als ich endlich über dem Fisch war, merkte ich, der ist gut....er kämpfte tief und mit ruhigem gewicht. Grade als ich das dachte sagte Simon " Der ist gut". Er hatte es grade ausgesprochen, da kam dieser graunvolle Moment wenn ein Ruck durch den Arm geht und einem sofort bewusst ist. Der ist weg. Mies, aber gehört dazu. Also schwammdrüber und weiterfischen. Nächster Nachmittag und wieder ein starker Run. Nach einiger Action mit Kraut und Hindernissen kam ich endlich über dem Fisch an und merkte schnell, der ist wieder ein guter. Es dauerte etwa noch 5 Sekunden nach diesem Gedanken und Zack war auch dieser wieder geschlitzt...

Im nachhinein meine ich zu wissen warum. Ich fischte meine Standardrigs von etwa 18cm länge, legte jedoch mit dem Boot die Montagen ab und fütterte nur einen kleinen Kreis. So war das Vorfach eindeutig zu lang für die Situation. Eigentlich hatte ich diese Erfahrung schon einmal gehabt. Jetzt ist sie verinnerlicht hehe...
Wer den Brassen nicht ehrt, ist den Karpfen nicht Wert.

Benutzeravatar
karpfengott24
Zander
Zander
Beiträge: 1337
Registriert: 09.10.2006 - 17:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitragvon karpfengott24 » 04.12.2010 - 20:56

Wenn ich auf mein Angeljahr 2010 zurückblicke,muss ich weinen.
Ich habe viele Nächte am Wasserverbracht,aber kein Erfolg verbuchen können.
An der Stelle wo ich letztes Jahr noch ein paar gute Fische abgreifen konnte,blieben die Bissanzeiger dieses Jahr stumm.Im nachhinein muss ich gestehen dort viel zu lang gefischt zu haben...

Viel zu spät habe ich dann an meinen Haussee gewechselt,wo ich sofort einen 34,6Pfund Schuppi fangen konnte.
Aber auch dort konnte ich keine Fische nachlegen,warum weiß ich selber nicht.
Es war ein total enttäuschendes Jahr.Viel Geld für Köder und Material ausgegeben,aber keine Erfolge gehabt.

Der größte Erfolg 2010 war die Geburt meiner Tochter "Lena".Nie war ich stolzer über 2770g...

Mein Motto 2011- Und ich krieg euch doch...

Benutzeravatar
Derrik Figge
Moderator
Moderator
Beiträge: 5425
Registriert: 22.08.2004 - 8:53

Beitragvon Derrik Figge » 05.12.2010 - 0:01

Und wenn Du Lust hast, geh ich mit, dann leidest Du nicht allein ;-)

Umzug ist abgeschlossen, ab Mai gehe ich wieder los.
Ich suche immer alte ABU Angelrollen, Kartons und Papiere sowie Werbematerial.

Ich freue mich über Angebote aller Art per PN oder Mail. Danke