Wobbler für Zander

Moderatoren: Valestris, Derrik Figge, Onkel Tom, Moderatoren

Benutzeravatar
Raubfisch-Fan
Zander
Zander
Beiträge: 661
Registriert: 04.07.2011 - 21:39

Wobbler für Zander

Beitragvon Raubfisch-Fan » 24.09.2011 - 17:48

Hi Leute.
Ich wollte mir mal ein paar Wobbler für Stachelträger zulegen.
Nur leider hab ich keine Ahnung von fängigen Zanderwobblern und jetzt würde ich gerne mal wissen mit welchen Wobblern ihr am liebsten auf Zander angelt :?: .

Liebe Grüße Sebastian aka Raubfisch-Fan

C_O
Rotauge
Rotauge
Beiträge: 38
Registriert: 14.09.2005 - 20:27
Wohnort: Gummersbach

Beitragvon C_O » 25.09.2011 - 9:51

Hi,

ich kann dir den Salmo Perch ans Herz legen. Ein sehr guter Wobbler für Zander.

Benutzeravatar
Madgraf
Zander
Zander
Beiträge: 1070
Registriert: 13.02.2009 - 9:12
Wohnort: Bad König
Kontaktdaten:

Beitragvon Madgraf » 25.09.2011 - 9:57

Also ich habe alle meine "Wobbler"-Zander auf die Lucky Craft Slender Pointer 97-110 gefangen. Einfach langsam mit Stops ohne "Twitchen" eingeholt. In flachen 1-2m tiefen Wasser absolut fängig.
Die Menge der Tage im Leben kann man nicht ändern, aber die Mengen an Leben pro Tag.

Benutzeravatar
Raubfisch-Fan
Zander
Zander
Beiträge: 661
Registriert: 04.07.2011 - 21:39

Beitragvon Raubfisch-Fan » 25.09.2011 - 11:58

@C_O
Den tief Tauchenden meinst du oder ?

Benutzeravatar
LaZe
Zander
Zander
Beiträge: 1054
Registriert: 28.09.2008 - 18:19

Beitragvon LaZe » 25.09.2011 - 15:02

Nachts solltest du eher flach auf zander Fischen alles <1m!

Benutzeravatar
Veit Wilde
Zander
Zander
Beiträge: 583
Registriert: 13.09.2011 - 14:29
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Veit Wilde » 26.09.2011 - 9:19

Zunächst mal sollte man beachten, dass Zanderangeln mit Wobbler hauptsächlich in der Dunkelheit lohnt (von bestimmten Ausnahmen abgesehen). Dann kommen in der Tat oft flachlaufende Modelle zum Einsatz, wobei es z.B. unterhalb von Wehren im Fluss auch lohnen kann mal ein etwas tiefer laufendes Modell über den Grund rattern zu lassen.
Empfehlen kann ich jedenfalls folgende:
- Bomber Long A 12 cm
- Salmo Perch 8 cm (F und DR)
- Megabass Flap Slap
- Illex Squirell 79
- Lucky Craft Staysee
- Ugly Duckling jointed
Petri Heil wünscht euch Veit!

Redaktion Blinker
veit.wilde@blinker.de

Benutzeravatar
Raubfisch-Fan
Zander
Zander
Beiträge: 661
Registriert: 04.07.2011 - 21:39

Beitragvon Raubfisch-Fan » 26.09.2011 - 14:50

Okay Danke schön :)

Benutzeravatar
Tom Rustmeier
Hecht
Hecht
Beiträge: 13696
Registriert: 02.05.2003 - 1:40
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Beitragvon Tom Rustmeier » 26.09.2011 - 17:52

Veit Wilde hat geschrieben:Zunächst mal sollte man beachten, dass Zanderangeln mit Wobbler hauptsächlich in der Dunkelheit lohnt (von bestimmten Ausnahmen abgesehen).



Welche Ausnahmen wären denn das?
Chronisch unterfischt..... :-(


In diesem Sinne

Petri Heil
und Grüsse aus Kiel

Bild

Benutzeravatar
Veit Wilde
Zander
Zander
Beiträge: 583
Registriert: 13.09.2011 - 14:29
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Veit Wilde » 26.09.2011 - 21:39

@ Tom Rustmeier: In großen Seen rauben die Zander auch am Tage gerne im Freiwasser. Besonders dann wenn Maränen vorkommen. Am besten lassen sie sich dann mit großen Wobblern beim Schleppen fangen.

Wir haben heute erst bei den AngelMastern einen 85er Z-Fisch aus dem Goitsche-See gemeldet bekommen. Obwohl dieser riesige Tagebau sehr klar ist, hat der Fänger den Fisch bei Sonnenschein auf Wobbler gefangen. Da ich das Gewässer kenne, weil es sich in meiner alten Heimat befindet, weiß ich, dass es sich dabei keineswegs um einen Zufallsfang handelt. Dort werden Fische dieser Größe recht häufig und fast ausschließlich auf geschleppte Wobbler im Mittelwasser gefangen.

Auch eine Sprungschicht kann zumindest im Sommer dafür sorgen, dass die Zander selbst in kleineren Seen ohne Maränenvorkommen auch am Tage weit über dem Grund rauben.
Petri Heil wünscht euch Veit!



Redaktion Blinker

veit.wilde@blinker.de

rhinefisher
Hecht
Hecht
Beiträge: 5877
Registriert: 05.09.2006 - 20:19
Wohnort: Krefeld

Beitragvon rhinefisher » 27.09.2011 - 5:37

Hi! Auch in aktiven Baggerseen stehen Zander an der Grenze trüb/klar schon mal gerne im Mittel oder Oberwasser.
Petri
DEUS LO VULT !

Benutzeravatar
Tom Rustmeier
Hecht
Hecht
Beiträge: 13696
Registriert: 02.05.2003 - 1:40
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Beitragvon Tom Rustmeier » 27.09.2011 - 16:51

Veit Wilde hat geschrieben:@ Tom Rustmeier: In großen Seen rauben die Zander auch am Tage gerne im Freiwasser. Besonders dann wenn Maränen vorkommen. Am besten lassen sie sich dann mit großen Wobblern beim Schleppen fangen.

Wir haben heute erst bei den AngelMastern einen 85er Z-Fisch aus dem Goitsche-See gemeldet bekommen. Obwohl dieser riesige Tagebau sehr klar ist, hat der Fänger den Fisch bei Sonnenschein auf Wobbler gefangen. Da ich das Gewässer kenne, weil es sich in meiner alten Heimat befindet, weiß ich, dass es sich dabei keineswegs um einen Zufallsfang handelt. Dort werden Fische dieser Größe recht häufig und fast ausschließlich auf geschleppte Wobbler im Mittelwasser gefangen.

Auch eine Sprungschicht kann zumindest im Sommer dafür sorgen, dass die Zander selbst in kleineren Seen ohne Maränenvorkommen auch am Tage weit über dem Grund rauben.



Das war ne Erklärung für die Tiefe zum Schleppen. Aber nicht für die Dunkelheit. ;)
Chronisch unterfischt..... :-(





In diesem Sinne



Petri Heil

und Grüsse aus Kiel



Bild

Benutzeravatar
jerzy
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 11
Registriert: 20.07.2011 - 21:16
Wohnort: Olsztyn

Zander

Beitragvon jerzy » 28.09.2011 - 21:50

Hallo Veit,
mich würde mal interessieren welche Farbe Du hauptsächlich benutzt.
Danke

Benutzeravatar
Veit Wilde
Zander
Zander
Beiträge: 583
Registriert: 13.09.2011 - 14:29
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Veit Wilde » 29.09.2011 - 9:43

@ Tom: Stehe ein bisschen auf dem Schlauch? Wofür genau willst du eine Erklärung haben.

@ Jerzy: Nachts hauptsächlich Weißfischdekor und Firetiger. An hell beleuchteten Stellen kann aber auch braun/motoroil sinnvoll sein.
Petri Heil wünscht euch Veit!



Redaktion Blinker

veit.wilde@blinker.de

Benutzeravatar
jerzy
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 11
Registriert: 20.07.2011 - 21:16
Wohnort: Olsztyn

Wobbler für Zander

Beitragvon jerzy » 29.09.2011 - 14:40

@Veit - Danke für die schnelle Antwort !!

Benutzeravatar
Tom Rustmeier
Hecht
Hecht
Beiträge: 13696
Registriert: 02.05.2003 - 1:40
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Beitragvon Tom Rustmeier » 29.09.2011 - 20:14

Veit Wilde hat geschrieben:@ Tom: Stehe ein bisschen auf dem Schlauch? Wofür genau willst du eine Erklärung haben.



Hierfür:

Tom Rustmeier hat geschrieben:
Veit Wilde hat geschrieben:Zunächst mal sollte man beachten, dass Zanderangeln mit Wobbler hauptsächlich in der Dunkelheit lohnt (von bestimmten Ausnahmen abgesehen).



Welche Ausnahmen wären denn das?
Chronisch unterfischt..... :-(





In diesem Sinne



Petri Heil

und Grüsse aus Kiel



Bild