brauch mal einen tipp von euch

Moderatoren: Valestris, Derrik Figge, Onkel Tom, Moderatoren

o-neil
Barsch
Barsch
Beiträge: 105
Registriert: 21.06.2003 - 10:31
Wohnort: nähe ludwigshafen

brauch mal einen tipp von euch

Beitragvon o-neil » 25.07.2006 - 22:26

hallo freunde

un zwar will ich die nacht von fr auf sa durchfischen. es ist ein see mit zander hecht aalen un welsen... nun meine frage auf was soll ich am besten gehen un was für ne montage...
Petri Heil und viel Glück wünscht euch Euer Angelkamerad Reinhard

Benutzeravatar
Hechtgebiss
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 15
Registriert: 08.11.2004 - 15:51
Wohnort: klagenfurt

Beitragvon Hechtgebiss » 25.07.2006 - 22:34

all diese fische fressen köfis --> also nen köderfisch als köder ;)

zur montage ist es schwieriger...

wie sieht das gewässer aus?
wie ist der grund?
wie tief ist es?
hindernissreich oder hindernissfrei?
....


gruß
die beisserchen

o-neil
Barsch
Barsch
Beiträge: 105
Registriert: 21.06.2003 - 10:31
Wohnort: nähe ludwigshafen

Beitragvon o-neil » 25.07.2006 - 22:54

ehrlich gesagt von den hindernissen gibt es von jedem etwas....
Petri Heil und viel Glück wünscht euch Euer Angelkamerad Reinhard

Benutzeravatar
Hechtgebiss
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 15
Registriert: 08.11.2004 - 15:51
Wohnort: klagenfurt

Beitragvon Hechtgebiss » 25.07.2006 - 23:01

ich würd eine rute mit tauwurm und einzelhaken auslegen --> Pose
und eine zweite mit köderfisch, stahlvorfach und drilling --> Pose

außer du vermutest die fische an tieferen stellen, dann wohl eher mit nem grundblei ran. auf alle fälle würd ich die schnur immer recht gut gespannt halten, aber trotzdem die rolle auf. schnurbogen vermeiden.


bin gespannt auf die anderen tipps ;)


gruß
beisserchen
Bild

Benutzeravatar
Teichgraf v. Poppenbüttel
Zander
Zander
Beiträge: 713
Registriert: 11.07.2006 - 19:38
Wohnort: Oberhausen

Beitragvon Teichgraf v. Poppenbüttel » 25.07.2006 - 23:05

In einer solchen Situation rate ich auch zu einmal Wurm und einmal Köfi.
Den Wurm, oder die Würmer, würd ich aber auftreibend vom Grund anbieten. Also zwei Meter über Grund ca...
Der Trainer hatte nach den ganzen Ausfällen im Angriff nur noch die Wahl zwischen mir und dem Busfahrer. Da der Busfahrer seine Schuhe nicht dabei hatte, habe ich gespielt. "Jan-Aage Fjortoft"

Ostefischer
Zander
Zander
Beiträge: 325
Registriert: 01.10.2004 - 20:58
Wohnort: Lavenstedt

Beitragvon Ostefischer » 26.07.2006 - 12:57

also ich würde dir auch wurm und köderfisch empfehlen.

pose oder grund würde ich dann gucken was besser funktioniert und dann eventuell auf eins umstellen...

die montage am besten nach erfolg verändern ;)
Wenn ein Mensch nichts gefunden hat, wofür er sterben würde, eignet er sich nicht zum Leben

Martin Luther King

Benutzeravatar
til
Hecht
Hecht
Beiträge: 3237
Registriert: 13.05.2003 - 14:44
Wohnort: Reinach bei Basel/Schweiz
Kontaktdaten:

Beitragvon til » 26.07.2006 - 13:19

Ich würde mit Oberflächenködern Spinnen ... Am besten welche, die bei gleichmässigem (langsamem) Zug Radau machen, dass ist in der Nacht besser.
Bild

Benutzeravatar
Teichgraf v. Poppenbüttel
Zander
Zander
Beiträge: 713
Registriert: 11.07.2006 - 19:38
Wohnort: Oberhausen

Beitragvon Teichgraf v. Poppenbüttel » 26.07.2006 - 13:26

wenn du an der oberfläche spinnen willst geht nix über den attractor von profi blinker. nachts in feuerwehrrot oder zitronengelb. den kannst du unabhängig von der größe mit zig versch. kopfgewichten fischen
Der Trainer hatte nach den ganzen Ausfällen im Angriff nur noch die Wahl zwischen mir und dem Busfahrer. Da der Busfahrer seine Schuhe nicht dabei hatte, habe ich gespielt. "Jan-Aage Fjortoft"

Bernhard Krall
Zander
Zander
Beiträge: 487
Registriert: 06.05.2003 - 8:21
Wohnort: Kärnten

Beitragvon Bernhard Krall » 26.07.2006 - 13:52

5- 10 cm lange Köfis, einen auf Grund und einen mit der Pose!
und schnell anschlagen!
fisching is difficult, isn't it ???

www.carphunter.org

Benutzeravatar
$hadow
Hecht
Hecht
Beiträge: 2715
Registriert: 20.04.2003 - 23:53
Wohnort: Lingen(Ems)

Beitragvon $hadow » 26.07.2006 - 14:15

Teichgraf v. Poppenbüttel hat geschrieben:wenn du an der oberfläche spinnen willst geht nix über den attractor von profi blinker. nachts in feuerwehrrot oder zitronengelb. den kannst du unabhängig von der größe mit zig versch. kopfgewichten fischen


Hö? Ich will ja jetzt nicht bezweifeln, dass man Gummifische an der Oberfläche fischen kann, aber da gibt es doch wirklich einfachere Alternativen.
Eben wie schon genannt Spinner, Popper, Buzzbaits etc.

Ich an deiner Stelle würde mir vor dem Angeln erstmal eine Stelle suchen, wo viele Unregelmäßigkeiten/Hindernisse im Wasser sind. Das lieben die Räuber, da dort die Kleinfische Schutz suchen. Daeben würde ich in der Dunkelheit mal herumgehen, und in diversen Flachbereichen auf springende Fische achten. Oft kommen die Räuber nachts in die sehr flachen Gegenden um zu jagen.

o-neil
Barsch
Barsch
Beiträge: 105
Registriert: 21.06.2003 - 10:31
Wohnort: nähe ludwigshafen

Beitragvon o-neil » 26.07.2006 - 17:33

die klingen ja schonmal alle sehr gut... kunstköder will ich nicht verwenden aber ich werd mal eine mit köfi un eine mit wurm auslegen
Petri Heil und viel Glück wünscht euch Euer Angelkamerad Reinhard

Soulfly
Brassen
Brassen
Beiträge: 98
Registriert: 28.05.2006 - 12:05

Beitragvon Soulfly » 26.07.2006 - 18:05

Hast du in deinem See viele Barsche, eventuell auch Brassen?

Bei uns im See gibts auch Hecht, Zander und Wels...das Problem is aber das, wenn man mit Wurm fischt, der Haken sofort von ungebetenen Gästen abgeknabbert wird.

vor allem wenn man wie Beschrieben, an hindernissen etc. Fischt.

Gruss#
Manchmal muss man vom Stuhl aufstehen um auf den Stuhl sitzen bleiben zu können.

o-neil
Barsch
Barsch
Beiträge: 105
Registriert: 21.06.2003 - 10:31
Wohnort: nähe ludwigshafen

Beitragvon o-neil » 26.07.2006 - 22:46

gibt genug barsche un brassen ...........
Petri Heil und viel Glück wünscht euch Euer Angelkamerad Reinhard

Bernhard Krall
Zander
Zander
Beiträge: 487
Registriert: 06.05.2003 - 8:21
Wohnort: Kärnten

Beitragvon Bernhard Krall » 27.07.2006 - 7:56

Bei großen Brassen und Barschbeständen wird die Fischerei mit Wurm sicher Mühsam!
fisching is difficult, isn't it ???



www.carphunter.org

Benutzeravatar
Teichgraf v. Poppenbüttel
Zander
Zander
Beiträge: 713
Registriert: 11.07.2006 - 19:38
Wohnort: Oberhausen

Beitragvon Teichgraf v. Poppenbüttel » 27.07.2006 - 15:46

Hö? Ich will ja jetzt nicht bezweifeln, dass man Gummifische an der Oberfläche fischen kann, aber da gibt es doch wirklich einfachere Alternativen.
Eben wie schon genannt Spinner, Popper, Buzzbaits etc.


Das stimmt schon, aber das gewicht der Attractor mit einem leichten kopf kann man sich in etwa vorstellen wie einen langsam sinkenden sbiro.
da kommt ein spinner oder blinker nicht mit und dann noch der fischgleiche Körper der selbst beim langsamen absinken noch ordentlich mit dem schwanz schlägt...
Der Trainer hatte nach den ganzen Ausfällen im Angriff nur noch die Wahl zwischen mir und dem Busfahrer. Da der Busfahrer seine Schuhe nicht dabei hatte, habe ich gespielt. "Jan-Aage Fjortoft"