GEHT EINE SCHWERE ROLLE FÜRS SPNNFISCHEN????

Moderatoren: Valestris, Derrik Figge, Onkel Tom, Moderatoren

ReAl-HeChT-HuNtEr
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 2
Registriert: 20.03.2013 - 16:47

GEHT EINE SCHWERE ROLLE FÜRS SPNNFISCHEN????

Beitragvon ReAl-HeChT-HuNtEr » 20.03.2013 - 16:55

hallo bin Neueinsteiger in sachn spinnfischen und ich hab eine rolle die 673
gramm wiegt!!!!!!

Meine Frage:

Kann ich diese jetzt fürs spinnangeln auf hecht verwenden, weil es mir schon sehr schwer vorkommt???

Wenn nicht könnt ihr mir eine Rute fürs fischen auf hecht empfehlen???
Aber bitte nicht über 70 Euro da ich noch schüler bin!!!!!!!!
Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Mit freundlichen Grüßen


Julius

Benutzeravatar
Nobody
Zander
Zander
Beiträge: 175
Registriert: 18.10.2010 - 20:58
Wohnort: Zuhause

Beitragvon Nobody » 20.03.2013 - 17:48

Hallo ich verstehe deinen Beitrag nicht ganz.
du fragst ob die Rolle zu schwer für das Spinnfischen auf Hecht ist und fragst nach einer alternativen Rute???
oder habe ich da was falsch Verstanden??
[font=Tahoma][/font]Ich Angel nicht um satt zu werden, sondern zum Spaß am Sport

ReAl-HeChT-HuNtEr
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 2
Registriert: 20.03.2013 - 16:47

Beitragvon ReAl-HeChT-HuNtEr » 20.03.2013 - 18:19

ja falls die rolle nicht fürs spinnfisc hen geignet ist!!!!

Benutzeravatar
andal
Hecht
Hecht
Beiträge: 16068
Registriert: 24.04.2003 - 12:35
Wohnort: Rhein, km 624

Beitragvon andal » 20.03.2013 - 18:43

Wallerruten. Die vertragen Rollen von dem Kaliber.
Angler neigen sehr stark dazu, dort mit Lösungen aufzuwarten, wo gar keine Probleme bestehen.

Benutzeravatar
Raubfisch-Fan
Zander
Zander
Beiträge: 651
Registriert: 04.07.2011 - 21:39

Beitragvon Raubfisch-Fan » 20.03.2013 - 22:30

673 Gramm ist meiner Meinung nach definitiv zu viel! Da müsstest du schön österreichischer Barbarenhäuplting sein, um damit langfristig Spaß zu haben.
Beim Spinnfischen musst du viel werfen und glaub mir, ein Spinnfischtag mit 700 Würfen geht in den Arm. Bei 670 Gramm umso mehr.
Eine richtig "geile" Rolle für 70 Euro zu finden ist zwar nicht ganz einfach aber möglich.

Guck dir vielleicht mal die Penn Sargus oder Spro Redarc an. Die gibts für 50-70 Tacken.
pro catch and release

Benutzeravatar
Diox
Hecht
Hecht
Beiträge: 3102
Registriert: 19.06.2007 - 12:06
Wohnort: Nähe Trier

Beitragvon Diox » 20.03.2013 - 23:04

Ach ist seit doch Weicheier! Ich nehm auch ne 9500er Penn Spinfisher zum Spinfischen... zwar nur auf Waller und wohl auch weil ich nichts besseres habe aber es geht durchaus mal 1 1/2 Stunden.

Aber bei 70 Euro schießt mir sofort eines in den Kopf Spro Red Arc... die hält jeden Hecht und macht Spaß. Ansonsten wirklich die Penn Sargus oder Fierce... ich steh eh total auf Penn und kauf die fast nur noch. Ich weiß zwar nicht warum aber ich mag die Rollen wirklich, sind schöne Arbeitstiere meiner Meinung nach.
Im Moment suche ich einen Programmierer der mit bei einem Projekt helfen würde! HTML und CSS gefragt! Jave Vorteilhaft!

Ansonsten Bla Blub

http://fliegenfischen.blog.de/

Benutzeravatar
aron84
Zander
Zander
Beiträge: 217
Registriert: 26.10.2009 - 19:04
Wohnort: Hamburg / MeckPomm

Beitragvon aron84 » 21.03.2013 - 9:28

@Diox - da bist du aber ein Harter Hund ! :D

Aber mal im Ernst, die Kombo wäre mir Definitiv zu schwer fürs Spinnfischen, gerade als Anfänger verliert man doch schnell die Lust wenns erstens nicht sofort Beisst und 2. man auch noch nen Tennis Arm nach zwei Stunden angeln hat.

70 Euro sollte aber doch für einige ausreichende Rollen reichen, Red Arc ist schon OK für den Preis.

Ansonsten schön drauf achten das die Kombo nicht zu kopflastig wird.

Viel Erfolg und Gruß
Armin

Benutzeravatar
Diox
Hecht
Hecht
Beiträge: 3102
Registriert: 19.06.2007 - 12:06
Wohnort: Nähe Trier

Beitragvon Diox » 21.03.2013 - 14:12

Ist wohl eher die Not und wer mich etwas kennt der weiß das ich keine Ahnung von Spinfischen hab und es daher auch nicht sonderlich oft betreibe.

Wenn ich dann mal gehe dann tut es auch die große 9500er solang. Die Hält wenigstens die Waller und die Wut ist schnell verflogen ... meist geh ich nur wenn ich sauer bin Spinfischen und dann müssen sich auch die Hechte beeilen dem Köder nachzukommen ^^

Nein aber im ernst, kauf dir was leichteres da haben sie schon Recht. Es macht mehr Spaß. Ich hab an meiner Spinkombi auch ne leichte Daiwa für Hecht und Zander.
Im Moment suche ich einen Programmierer der mit bei einem Projekt helfen würde! HTML und CSS gefragt! Jave Vorteilhaft!



Ansonsten Bla Blub



http://fliegenfischen.blog.de/

Benutzeravatar
andal
Hecht
Hecht
Beiträge: 16068
Registriert: 24.04.2003 - 12:35
Wohnort: Rhein, km 624

Beitragvon andal » 21.03.2013 - 15:21

Ich würde so eine mords Rolle schon zum Hechteln hernehmen, wenn sicher ist, dass die Hechte auch regelmäßig zum Rollenformat passen! ;)
Angler neigen sehr stark dazu, dort mit Lösungen aufzuwarten, wo gar keine Probleme bestehen.

Benutzeravatar
frank
Zander
Zander
Beiträge: 1122
Registriert: 11.04.2003 - 12:23

Beitragvon frank » 21.03.2013 - 22:03

Für den Ansitz ok, fürs Spinnfischen viel zu schwer!
Zum Vergleich: ne 4000er Rarenium und ne Stradic wiegen zwischen ca. 270 und 320 g. Das Gewicht deiner Rolle würde also mehr als das Doppelte betragen.
Such zum Einstieg nach einer Shimano Technium in 4000er Größe in der E-Bucht, die sind dort günstig und die Rollen robust.
Don`t dream it, fish it...

Benutzeravatar
whesenius
Zander
Zander
Beiträge: 182
Registriert: 28.06.2011 - 21:43
Wohnort: Pattaya, Thailand

Beitragvon whesenius » 24.03.2013 - 10:39

Ich sage beim Spinnfischen: Wenn du keine Schmwerzen in der hand und Ruecken hast warst Du auch nicht Spinnfischen... LOL
Aber die Rolle ist wirklich maechtig schwer...
Rute und Rolle: Frag in Angelladen nach Ausverkaufsmodelle, die werde manchmal billig angeboten..
If not at Home: "Gone Fishing"