Nicht funktionsfähige waffen besitzen?!

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Blaubarsch
Barsch
Barsch
Beiträge: 152
Registriert: 17.07.2012 - 16:18

Nicht funktionsfähige waffen besitzen?!

Beitragvon Blaubarsch » 14.03.2014 - 13:35

hallo zusammen, ich hab schon gesehen das unter den anglern auch einige jäger dabei sind, vielleicht haben die ja mehr ahnung als ich :P

wie der titel schon sagt frag ich mich ob man, achtung, NICHT funktionsfähige waffen besitzen darf, ohne einen waffenschein zu haben.
konkret spreche ich hier von alten WW II militär waffen wie zb pistolen P38 oder C96 aber auch gewehr (karabiner) würden mich intressieren gibts da einen unterschied zwischen besitz von NICHT funktionsfähigen waffen?

falls die meisten jetzt was falsches denken, ich spiele mit dem gedanken meine militaria sammlung ein wenig zu vervollständigen und weiß nicht genau wie das gesetzlich geregelt ist.


MfG, der blaue barsch :D

Benutzeravatar
Diox
Hecht
Hecht
Beiträge: 3102
Registriert: 19.06.2007 - 12:06
Wohnort: Nähe Trier

Beitragvon Diox » 14.03.2014 - 15:45

Hallo,

der Besitz ist bei nicht funktionsfähigen an sich kein Problem aber sie müssen entmilitarisiert sein. Also fachmännisch nicht mehr funktionsfähig gemacht worden sein. Dann zählt es als Deko.
Im Moment suche ich einen Programmierer der mit bei einem Projekt helfen würde! HTML und CSS gefragt! Jave Vorteilhaft!

Ansonsten Bla Blub

http://fliegenfischen.blog.de/

Benutzeravatar
Brathering
Brassen
Brassen
Beiträge: 55
Registriert: 18.12.2012 - 22:40
Wohnort: Oberkrämer

Re: Nicht funktionsfähige waffen besitzen?!

Beitragvon Brathering » 14.03.2014 - 22:37

Blaubarsch hat geschrieben:...vielleicht haben die ja mehr ahnung als ich...
...konkret spreche ich hier von alten WW II militär waffen wie zb pistolen P38 oder C96 aber auch gewehr (karabiner)...
...ich spiele mit dem gedanken meine militaria sammlung ein wenig zu vervollständigen und weiß nicht genau wie das gesetzlich geregelt ist...

Verstehe ich das richtig... Du willst was sammeln bzw. eine Sammlung vervollständigen von dem Du keine Ahnung hast und bei dem es sich um Waffen handelt?
Waffen... kennst Du wenigstens den "Sinn" oder besser Unsinn von Waffen? Nimm das ganze Zeug und bringe es zum Schrotthändler, vom Erlös kannst Du ein paar Angelhaken kaufen.. dann hat das irgendwie noch einen Zweck.

... warum ich das schreibe? Ich stamme aus der Generation, wo die Väter fast ausnahmslos im Krieg (... und es heißt WKII und nicht WWII) waren, viele nicht oder als Krüppel an Leib oder Seele nach Hause gekommen sind... mein Vater hat sein komplettes linkes Bein verloren, durch einen Volltreffer von ...
Blaubarsch hat geschrieben:...pistolen P38 oder C96 aber auch gewehr (karabiner)...
Gruß und viel Petri, Olaf

Für jede Lösung gibt es ein Problem.

rhinefisher
Hecht
Hecht
Beiträge: 5815
Registriert: 05.09.2006 - 20:19
Wohnort: Krefeld

Beitragvon rhinefisher » 15.03.2014 - 7:58

Hi! Du kannst dieses Zeug recht gut bei "Frankonia" kaufen, oder bei "E-Gun" - einfach nach "Deko-Waffen" schauen.
Frankonia wandelt auch fast jede Waffe BKA gemäß in Deko um... .
Petri
DEUS LO VULT !

Benutzeravatar
Taxler
Hecht
Hecht
Beiträge: 16773
Registriert: 19.04.2003 - 22:28
Wohnort: München

Re: Nicht funktionsfähige waffen besitzen?!

Beitragvon Taxler » 15.03.2014 - 8:36

Brathering hat geschrieben:... warum ich das schreibe? Ich stamme aus der Generation, wo die Väter fast ausnahmslos im Krieg (... und es heißt WKII und nicht WWII) waren, viele nicht oder als Krüppel an Leib oder Seele nach Hause gekommen sind... mein Vater hat sein komplettes linkes Bein verloren, durch einen Volltreffer von ...


Was hat das bitteschön mit der Frage zu tun .... :roll:
Das ist ungefähr so hilfreich wenn einer nach Oltimern fragt und ich ihm, da Familienmitglieder bei Autounfällen starben,
sein Vorhaben madig mache .... :?

Ich bin in etwa die selbe Altersgruppe wie Du und habe selbst so Staubfänger (Dekowaffen), aus meiner Jugendzeit, daheim.
(allerdings seit Jahren in ner Ecke stehen/liegen, da irgendwann langweilig)
ohne dass ich Gewissensbisse habe

Zur Frage:
Wie oben bereits geschrieben: Dekowaffen (ehemals funktionsfähige Waffen)
kannst Du ohne irgend welche Einschränkungen erwerben, besitzen und sammeln.
Also, wenn ich Du wäre ..... dann wäre ich, ehrlich gesagt, doch lieber ich

Blaubarsch
Barsch
Barsch
Beiträge: 152
Registriert: 17.07.2012 - 16:18

Beitragvon Blaubarsch » 15.03.2014 - 19:04

danke für die antworten :)

@brathering, woher willst du wissen wie viel ahnung ich wovon habe? ich meine nicht das wir uns auf irgendeine art und weise persönlich, oder besser kennen.
um ehrlich zu sein würde ich fast behaupten das ich mich weit besser in geschichtlichen dingen sowie in militärtechnik auskenne als die meisten anderen, das ich vom waffenrecht/ besitz keine ahnung hab, lässt nicht automatisch darauf schließen das ich generell ahngslos bin.
desweiteren hat das mit der "vernarrtheit" in waffen oder einer verherrlichung absolut NICHTS zu tun!
auch ich habe verwandte welche im krieg verwundet, getötet oder an den spätfolgen gestorben sind jedoch lässt sich das nicht ändern und das vergessen oder verdrängen der geschichte allgemein ist wohl das schlimmste was man machen kann.

deswegen sollte man auch als user, welcher um einige jahre lebenserfahrung mehr besitzt als ich, drüber nachdenken was man schreibt und ob der beiträg weiterhilft!

MfG, blaubarsch.

Benutzeravatar
Captainahab
Rotauge
Rotauge
Beiträge: 45
Registriert: 18.01.2014 - 21:28
Wohnort: Velbert

Beitragvon Captainahab » 15.03.2014 - 23:15

Hi Blaubarsch,
wenn Du wirklich solche Dinge sammeln möchtest, dann schau erst einmal dein Konto genau an.
Für wirklich sammelnswerte Stücke legt man nämlich eine ganze Menge Geld auf den Tisch.
Einen "Waffenschein" für den Normalbürger gibt es so gut wie gar nicht.
Du kannst höchstens eine "Waffenbesitzkarte" erwerben. Diese haben beispielsweise Mitglieder
von Schützenvereinen. Erkundige Dich bei den örtlichen Behörden. Ausserdem liegt doch wohl der Sinn der Sammelei darin, dass man
Originalteile hat, welche auch noch voll funktionstüchtig sind. Keiner kauft sich einen Torso von einem Horch Baujahr 1938 ,stellt das Blechgerippe in die Garage und ist dann stolz darauf.
Spezialisieren sollte man sich auch.(Handfeuerwaffen ? Faustfeuerwaffen ? Hieb-oderStichwaffen,aus welcher Periode, welche Technik ?????)
Ich beschäftige mich in meiner Freizeit mit der Geschichte der letzten
300 Jahre und glaube in den letzten 40 Jahren einiges dazugelernt zu haben, welches über das normale Wissen des Durchschnittsbürgers hinausgeht .
Vor ca. 35 Jahren habe ich die Schlachtfelder des ersten Weltkrieges in Flandern,um Verdun und am Hartmannsweilerkopf in den Vogesen erwandert.
Solltes Du auch vielleicht tun. Dann gewinnt man einen völlig anderen Bezug zu dem Thema.
Den Roman von Remarque "IM WESTEN NICHTS NEUES" soltes Du vielleicht auch einmal lesen. Weltliteratur ! Der Spielfilm in der Urfassung ist auch zu empfehlen.
Mich interessieren Waffen auch,aber nicht Mythologisch .Mich interessiert die Technik und Funktionsweise.
Meiner Meinung nach sollte man an dieses Thema völlig emotionslos und rein technokratisch
herangehen.
WAFFEN UND EMOTIONEN PASSEN NICHT ZUSAMMEN !
:.)(
[font=Georgia][/font]

NSA - go away !!!
Der Lauscher an der Wand hört seine eigne Schand !

Blaubarsch
Barsch
Barsch
Beiträge: 152
Registriert: 17.07.2012 - 16:18

Beitragvon Blaubarsch » 16.03.2014 - 13:31

im westen nichts neues ist ein hervorgander roman! das nur mal vorab! :D
um genau zu sein hab ich vor ausrüstung von wehrmachtssoldaten zu sammel, also das was im täglichen gebrauch war.
zur zeit besitze ich schon einen orginal stahlhelm m40 einen klappspaten mit lederholster 1. varriante.
eine box für die gasmaske, leider ohne maske ;( und munitionstaschen für die mp38/40 wie ein noch sehr gut erhaltenes essgeschier der infanterie.
all diese sachen haben sich eher durch zufall zusammen gefunden und ich dachte mir das es auf jedenfall zu schade ist um das in irgend einen staubigen keller zu werfen und nicht anzugucken :D

jetzt spiel ich mit dem gedanken daraus halt eine soweit wie möglich, vollständige sammlung zu machen.
das es teuer ist, ist mir schon aufgefallen als ich mal ein bisschen recherchiert habe...aber um ehrlich zu sein, hoff ich auf dachbodenfunde von freunden und verwandte, die besitzen zwar nicht IMMER sammlerwert oder sind optimal erhalten aber zur erinnerung an die geschichte reicht es völlig aus.
um die waffen per se geht es mir eigentlich eher nicht, diese gehören jedoch zu so einer sammlung dazu und da ich glaube das die wenigsten leute sowas im keller oder auf dem dachboden haben werde ich mir das wohl oder übel kaufen müssen, so wie einige kleinere teile.

ich hoffe ihr könnt mein vorhaben irgendwie nachvollziehen und ich werde nicht gleich von irgendwelchen menschen mit halbwissen als irrer *böses Wort* oder rechtsradikaler spinner dargestellt :no: :bindagegen:

Benutzeravatar
frank
Zander
Zander
Beiträge: 1122
Registriert: 11.04.2003 - 12:23

Beitragvon frank » 16.03.2014 - 14:52

auch wenn dieser bereich hier mit off-topic beschrieben ist, finde ich das militaria thema hier deplatziert. da gibts andere foren, in denen es besser aufgehoben ist und in dem solche fragen auch für dich wenig missverständlich besprochen werden.
mein vorschlag an die mods: thema raus und otopic eingrenzen.
Don`t dream it, fish it...

Benutzeravatar
Onkel Tom
Admin
Admin
Beiträge: 7176
Registriert: 23.01.2008 - 20:15
Wohnort: Eisenhüttenstadt

Beitragvon Onkel Tom » 16.03.2014 - 19:44

@ Frank

Ich sehe hier kein Problem bei dem Thema, der User schreibt klar was er will oder sucht und verstößt gegen keine Regeln. So lange hier nichts aus welchen Gründen auch immer, aus dem Ruder läuft, kann das gerne weiter laufen.
virtueller Schankwirt der Blinker-Onlinekneipe
Onkel Tom's Hütte

Benutzeravatar
frank
Zander
Zander
Beiträge: 1122
Registriert: 11.04.2003 - 12:23

Beitragvon frank » 16.03.2014 - 19:51

ok, einen regelverstoß habe ich gar nicht gesehen. soll`s halt weiter laufen;-).
Don`t dream it, fish it...