Forellen im Rhein?

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

gummipro
Zander
Zander
Beiträge: 706
Registriert: 14.06.2007 - 20:34

Forellen im Rhein?

Beitragvon gummipro » 13.07.2007 - 11:53

Hallo,

hatte gradn Anruf von meinem Bruder... Er ist mit nem Spinner im Rhein unterwegs und sein Kumpel hatte grad ne Forelle dran (geschätze 45-50cm), die er leider aufgrund seiner wenigen Erfahrung, "vergeigte". Ich tipp auf MeFo. Glaubt ihr es könnte auch andere Forellen im Rhein geben?!
Das wär ja echt mal der Hammer wenn's ne MeFo war.

Benutzeravatar
Ulli3D
Zander
Zander
Beiträge: 690
Registriert: 28.06.2006 - 21:33
Wohnort: St. Augustin

Beitragvon Ulli3D » 13.07.2007 - 12:01

Wahrscheinlich war's ein Lachs und die sind ganzjährig geschont.
Petri aus Sankt Augustin
Ulli

Mr. Seatrout
Barsch
Barsch
Beiträge: 160
Registriert: 23.04.2006 - 18:16

Beitragvon Mr. Seatrout » 13.07.2007 - 12:24

mit jedem hochwasser werden refos und besatzbafos mit der strömung flussabwärts geschwemmt, weil viele besatzforellen mit strömung nicht umzugehen wissen. daher ist auch im rhein der fang einer baf, refo jederzeit möglich.
mefo und lachs kommen natürlich auch gleichermaßen in frage...

lg
ms

rhinefisher
Hecht
Hecht
Beiträge: 5815
Registriert: 05.09.2006 - 20:19
Wohnort: Krefeld

Beitragvon rhinefisher » 13.07.2007 - 12:58

Hi! Es gibt alle möglichen Forellen im Rhein - und sie werden auch gefangen. Wobei das Verhältnis Lachs zu Mefo ca. 1 zu 5 ist. Die werden dann als Bachforellen deklariert - Bachforellen sind bei uns aber eher selten. Regenbogner gibt es da schon häufiger, das gezielte Angeln lohnt aber nicht... .
Petri!
DEUS LO VULT !

gummipro
Zander
Zander
Beiträge: 706
Registriert: 14.06.2007 - 20:34

Beitragvon gummipro » 13.07.2007 - 13:33

@Ulis 3D: Lachs fangen heißt nicht dem Lachs auch eins auf die Mupfel zu geben....
Wäre es nicht trotzdem der Hammer im Rhein ne MeFo odern Lachs zu fangen?
Ich weiß dass die geschont sind, selbst wenn sies nicht wären würd ich sie wieder reinschmeißen. Für mich steht das nicht zur Debatte.
Also mein Bruder meinte es wäre keine ReFo oder BaFo gewesen. Die kennt er.

Benutzeravatar
Ulli3D
Zander
Zander
Beiträge: 690
Registriert: 28.06.2006 - 21:33
Wohnort: St. Augustin

Beitragvon Ulli3D » 13.07.2007 - 19:18

Mein Tipp, Oktober/November ans Sieg-Wehr in Buisdorf gehen. Da kann man dann die Lachse springen sehen. Tolles Schauspiel, wie viel Kraft die Burschen haben.
Petri aus Sankt Augustin

Ulli

Benutzeravatar
Derrik Figge
Moderator
Moderator
Beiträge: 5311
Registriert: 22.08.2004 - 8:53

Beitragvon Derrik Figge » 15.07.2007 - 18:35

Es gibt Spezialisten, die regelmäßig Lachse und Meerforellen im Rhein und in der Sieg fangen. Nur redet da nie einer drüber...verständlich, wenn man sieht, was ansonsten so an diesen Gewässern alles abgeht.

Ich selbst habe in den letzten 15 Jahren nur 2 Mefos drangehabt und beide vergeigt :~[