Welche Rolle zum Mefospinnern ???

Moderatoren: Valestris, Derrik Figge, Onkel Tom, Moderatoren

Benutzeravatar
Tom Rustmeier
Hecht
Hecht
Beiträge: 13696
Registriert: 02.05.2003 - 1:40
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Beitragvon Tom Rustmeier » 08.02.2007 - 16:30

@Matze


Wird das nen Langzeittest??? Würd mich ja Interessieren wie die Rolle nach nem Jahr Ostsee drauf ist. ;)
Chronisch unterfischt..... :-(


In diesem Sinne

Petri Heil
und Grüsse aus Kiel

Bild

Benutzeravatar
Matze Wendt
Admin
Admin
Beiträge: 1214
Registriert: 28.06.2004 - 12:17
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Matze Wendt » 08.02.2007 - 17:08

Tom Rustmeier hat geschrieben:@Matze
Wird das nen Langzeittest??? Würd mich ja Interessieren wie die Rolle nach nem Jahr Ostsee drauf ist. ;)


Nej, ein BLINKER-Gütesiegel (im aktuellen Heft). Wie gesagt, ich habe die Rolle gequält, wie ich noch keine andere Rolle gequält habe: mehrere Langzeit-Bäder im Salzwasser, ca. 15 Angeltage an der Küste, Pilken (und Pumpen...) vom Kleinboot, Hechtangeln mit schweren Gummifischen.
Sicher, irgendwann wird auch diese Rolle ihren Geist aufgeben - im Moment bin ich aber recht zuversichtlich, dass sie noch eine ganze Weile durchhält. Ich werde berichten 8)

Benutzeravatar
Tom Rustmeier
Hecht
Hecht
Beiträge: 13696
Registriert: 02.05.2003 - 1:40
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Beitragvon Tom Rustmeier » 08.02.2007 - 17:54

Wenn ihr noch einen Langzeittester sucht der die Rolle mal richtig dran nimmt melde ich mich hiermit Freiwillig. :D :D
Chronisch unterfischt..... :-(





In diesem Sinne



Petri Heil

und Grüsse aus Kiel



Bild

Benutzeravatar
Matze Wendt
Admin
Admin
Beiträge: 1214
Registriert: 28.06.2004 - 12:17
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Matze Wendt » 08.02.2007 - 18:02

Das traust du mir wohl nicht zu, was? :lol: Aber keine Angst, im Quälen von Rollen bin ich ganz groß :lol: :lol:

Benutzeravatar
Broder
Zander
Zander
Beiträge: 213
Registriert: 11.01.2006 - 11:02
Wohnort: HAMBURG

Beitragvon Broder » 12.03.2007 - 17:08

Habe jetzt heute mal die MAGNESIA 6PiF in der Hand gehalten - schön leicht 250 g bei 170 Meter 0.28 Schnurfassung nur 250g

würde mich reizen
TL

Benutzeravatar
Matze Wendt
Admin
Admin
Beiträge: 1214
Registriert: 28.06.2004 - 12:17
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Matze Wendt » 12.03.2007 - 17:14

Broder hat geschrieben:Habe jetzt heute mal die MAGNESIA 6PiF in der Hand gehalten - schön leicht 250 g bei 170 Meter 0.28 Schnurfassung nur 250g

würde mich reizen


Ja, wirklich eine sehr schöne Rolle - für das Angeln im Salzwasser allerdings nicht geeignet 8)

Arkon2
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 2
Registriert: 28.06.2008 - 11:21

Beitragvon Arkon2 » 01.07.2008 - 6:12

Moin, Kollegen

ich weiss, das der Thread sehr alt ist, aber wollte mal hören, was nach dieser Zeit über die Cormoran Chronos AL zu berichten ist. Die Meinungen gehen ja wie bei jeder Rolle weit auseiander. Einige von euch haben ja die Chronos im Einsatz und können bestimmt etwas dazu berichten.

Gruß
Arkon

Benutzeravatar
Broder
Zander
Zander
Beiträge: 213
Registriert: 11.01.2006 - 11:02
Wohnort: HAMBURG

Beitragvon Broder » 15.07.2008 - 12:39

Arkon2 hat geschrieben:Moin, Kollegen
Die Meinungen gehen ja wie bei jeder Rolle weit auseinander


Verstehe ich nicht wieso gehen die MEINUNGEN bei einer Spinnrolle weit auseinander, es kann sich ja in dem Fall nur um aneinanderreiberei und sinnlosgelaber halten oder ?

Man merkt eigenlich schon innerhalb der ersten Minuten, bzw der ersten Angeltage ob man ein Giff ins Kloh gemacht hat, mit der Rolle seiner einer durchdachtesten Wahl. :badgrin:

Langzeitgebrach ist für mich uninteressant, da hier nur Verschleiß und Korrosion eine klägliche Nebenrolle spielen, naja.. und das ist halt so eine Sache je nachdem wie man sie ( die gute Rolle ) pflegt und hegt - oft benutzt hat und viel und/- oder in welcher Qualität die Teile sind.

Dazu sei gesagt das ja selbst bei sehr preiswerten Rollen viel Messing - Alu - Kuststoff zum Einsatz kommt und da bleiben also nur noch Lager und Federn so komische Teile die aus Stahl gefertigt werden müssen oder gefertigt sind in der Regel.
Da es wenig gute Alternativen zu Stahl gibt wird es dann auch schnell sehr sehr teuer leider aber ob das Sinn macht eine wasserdichte Rolle aus Titan - Keramik mit automatischer selbstwaschanlage und Öl und Fett Selbstproduzierung für mehrere hundert Euro hatten wir ja auch schon hier diskutiert. :idea: :roll:

Deshalb .... :

Wir hatten ja schon das Thema und sind einheitlich zu dem genialen Schluß gekommen das man nach Seasionende die Rolle bitte in die Gelbe Tonne entsorgt und nicht am Strand oder ins Wasser bzw sich zu Seasionbeginn eine neue 30 Eurorolle gönnen sollte.
:oops: :badgrin:


Ist aber für mich auch uninteressant da sich in meiner elterlichen Angelhütte im Schrank die Rollen Mittlerweile stapeln ( ( *anggeb*hehehhe )Sammelleidenschaft oder einfach Gier ) und ich freie Auswahl habe was eine gute Rolle angeht.
In dem Zusammenhang sei noch erwähnt das ich grundsätzlich keine Rolle habe die mehr als 100 Euro kostet das beinhaltet auch die Fliegenrolle und meine einzige Multirolle meiner einer umfassenden Rollensammlung
Wobei ich ja gerne eine ganz leichte Magnesium hätte aber die ist ja nix für das Angeln im relativ brackigen Ostseewasser nach Meerforellen

;) :-$| :-$| :-$|
TL

Benutzeravatar
JuliFisch
Hecht
Hecht
Beiträge: 4936
Registriert: 16.11.2007 - 13:00
Wohnort: In der Nähe der Weser!!!

Beitragvon JuliFisch » 15.07.2008 - 19:39

:clap: :clap: :clap: :clap: :clap: :clap: :clap: :clap: :clap: :clap:

rhinefisher
Hecht
Hecht
Beiträge: 5872
Registriert: 05.09.2006 - 20:19
Wohnort: Krefeld

Beitragvon rhinefisher » 16.07.2008 - 5:53

Hi! Kaufen um weg zu werfen.... das ist mir zu "Amerikanisch"... Petri!
DEUS LO VULT !

Benutzeravatar
Tom Rustmeier
Hecht
Hecht
Beiträge: 13696
Registriert: 02.05.2003 - 1:40
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Beitragvon Tom Rustmeier » 16.07.2008 - 10:09

rhinefisher hat geschrieben:Hi! Kaufen um weg zu werfen.... das ist mir zu "Amerikanisch"... Petri!




Mir ja eigentlich auch, aber der Einsatz im Salzwasser fordert nunmal seine Opfer. :? :? :?

Und man muss ja nicht gleich wegwerfen, so eine Rolle kann immer noch als Ersatzteillager dienen. ;)
Chronisch unterfischt..... :-(





In diesem Sinne



Petri Heil

und Grüsse aus Kiel



Bild

Arkon2
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 2
Registriert: 28.06.2008 - 11:21

Beitragvon Arkon2 » 24.07.2008 - 0:41

Moin,

sorry hatte nicht erwartet, das noch wer auf meine Anfrage antwortet.
Ich hatte versucht mir Informationen über die Rolle vor dem evtl. Kauf zu bekommen.
Dabei ist es mir egal, aus was für einem Material eine Rolle gebaut ist und welche noch so tolle Namen die Einzelteile vom Hersteller bekommen. Eigendlich sollte Plastik ja dem Salzwasser am besten widerstehen, wenn Metall immer angegriffen wird. Aber ich wollte nicht eine sinnlose Diskussion über Material entfachen.
Aber wenn man sich im Urlaub schon am 2. Tag über sein nicht mehr zu verwendbares Material ärgern muss, dann ist das schon doof. Klar dem Fisch ist es egal auf was die Schnur aufgerollt ist. Und eine 30 Euro Rolle macht auch nix anderes wie eine für über 100. Wenn eine Rolle für ca. 80 Euro 3x länger hält als eine für 30 dann hat sich das schon gelohnt. Oder? :) Ich zumindest kaufe mir auch keine Rute für nur einen Ansitz und werfe sie dann (Zuhause) in die Tonne.

Petri

Arkon

DerkleineNils785
Zander
Zander
Beiträge: 205
Registriert: 17.07.2007 - 9:09
Wohnort: Itzehoe

Beitragvon DerkleineNils785 » 29.07.2008 - 20:48

Das ist eine Gute Frage^^
Fischt von euch einer eine Stella im Salzwasser?

Benutzeravatar
Tom Rustmeier
Hecht
Hecht
Beiträge: 13696
Registriert: 02.05.2003 - 1:40
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Beitragvon Tom Rustmeier » 30.07.2008 - 17:05

DerkleineNils785 hat geschrieben:Das ist eine Gute Frage^^
Fischt von euch einer eine Stella im Salzwasser?



Jupp, ich. Aber nur weil da Stella draufsteht hält die leider nicht länger durch im Salzwasser . :? Die Ostsee killt die Stella genauso wie ne billigere Rolle. :idea:
Chronisch unterfischt..... :-(





In diesem Sinne



Petri Heil

und Grüsse aus Kiel



Bild

rhinefisher
Hecht
Hecht
Beiträge: 5872
Registriert: 05.09.2006 - 20:19
Wohnort: Krefeld

Beitragvon rhinefisher » 30.07.2008 - 21:52

Hi! Also ich fische keine eigene Stella im Salzwasser, aber ich kenne ne ganze Menge Leute die genau das tun - und zwar seit Jahren. Allerdings vom Kleinboot, da ist die an der Niederländischen Küste bei den Besserverdienenden eigentlich Standart.
Die geben erst nach einigen Jahren den Geist auf, wenn man sie pfleglich behandelt und nicht ständig taucht.
Zum Unterwasserangeln nehme ich auch immer was billiges, glaube allerdings das auch da eine Stella vielleicht 3mal so lange durchhalten würde - das wären dann 6 Wochen... :D .
Ich habe auch mal eine Sustain (oder so ähnlich - war jedenfalls damals so eine Art Stella) im Rhein bei Hochwasser versenkt - das Ding war danach einfach nicht mehr das Selbe... :oops: . War ein teurer Spaß - seitdem weiß ich endgültig wo meine "jetzt ärgere ich mich nicht wirklich über die Kohle" Grenze überschritten ist... .
Petri!
DEUS LO VULT !