Welche Rolle zum Mefospinnern ???

Moderatoren: Valestris, Derrik Figge, Onkel Tom, Moderatoren

Benutzeravatar
Broder
Zander
Zander
Beiträge: 213
Registriert: 11.01.2006 - 11:02
Wohnort: HAMBURG

Welche Rolle zum Mefospinnern ???

Beitragvon Broder » 07.11.2006 - 15:42

Sand, Salz und gelegentlicher ungewollter Kontakt mit Steinen, mit anderen Worten ich suchte eine Rolle für den harten Einsatz an der Küste dem Mefospinnern und kein Schmuck zum angeben.

Da ich noch diverse neue Wobbler - Blinker im 16g Bereich habe und da man ja in "meiner Ecke" ( Eckernförder Bucht - Kieler Bucht ) nicht immer Fliege wedeln kann, habe ich mit folgenden Rollen geliebäugelt:

Shimano TECHNIUM 2500 FA oder Daiwa Laguna 2500.

Ok jetzt kommt die totale Attake!

Shimano bringt ins Feld 255 g Leergewicht gegenüber Daiwa Laguna mit 305 g bei der 2500 ter ( sind die gleichgroß ? nee...)
Fassungsvermögen bei der Tech. 0.25ger 160 m bei der Dai. 0.28ger 155 m ( Tja da macht die Daiwa das Rennen ist wohl etwas größer!)
Mit 7 Kugellagern bei der Dai. zu 3 + 1 Walzenlager bei der Shimano Tech. sind die Rollen ja gleichstark ausgestattet, weil das Walzenlager zählt ja mindestens doppelt.

Jetzt muß man nur noch herausfinden welche besser aufwickelt,läuft usw. und Salzwasserbeständigkeit beider Rollen vergleichen können, dann wärs perfekto.

Ich hab mich für die Daiwa Laguna entschieden und diese für 80.50 E neu erstanden( runtergesetzt + - 30%;-), die Shimano Technum hätte ich für 89,90 erstehen können, also von da aus kein großer Unterschied.

Na was sagt ihr ?
TL

Benutzeravatar
Fynn_sh
Zander
Zander
Beiträge: 993
Registriert: 15.04.2004 - 16:19
Wohnort: Borgstedt

Beitragvon Fynn_sh » 07.11.2006 - 18:12

Schöne Rollenphilosphie... :D Jetzt weiß ich immerhin auch, dass 1 Walzenlager für mind. 2 Kugellager steht :p

Naja ich kann nur sagen das ich mit der Technium, allerdings die 4000er, allerbeste Erfahrungen gemacht habe und das Teil immer weiterempfehlen würde.
Eine 2500er scheint mir aber ein wenig klein für den "harten Einsatz an der Küste". Die würde ich am UL Gerät fischen bis 10gr. Darüber hätte ich eine 4000er oder mind. 3000er genommen.
Wind ist nur ein mentales Problem! (H. Mortensen)

Benutzeravatar
Molenangler
Hecht
Hecht
Beiträge: 1564
Registriert: 18.10.2003 - 11:49
Wohnort: Lkrs. Winsen a. d. Luhe / Niedersachsen

Beitragvon Molenangler » 07.11.2006 - 18:13

Langzeit Erfahrungen würden / werden mich interessieren.
4Millionen Menschen in Deutschland können nicht richtig "Googlen".

Schreib dich nicht ab, lern "Googlen" und posten ;)

rhinefisher
Hecht
Hecht
Beiträge: 5877
Registriert: 05.09.2006 - 20:19
Wohnort: Krefeld

Beitragvon rhinefisher » 07.11.2006 - 18:23

Hi! Ich möchte mich Fynn-sh da anschließen; für so ein hartes "Geschäft" nehme ich lieber die 4000er. Mich interessiert auch weniger die Schnurfassung, als mehr der Spulendurchmesser - je größer, desto lieber... .
Generell tendiere ich eher zu Shimano - ich habe Daiwa den Skandal mit den unverbindlichen Preißempfehlungen noch nicht vergessen.
Petri!
DEUS LO VULT !

Benutzeravatar
Broder
Zander
Zander
Beiträge: 213
Registriert: 11.01.2006 - 11:02
Wohnort: HAMBURG

Beitragvon Broder » 07.11.2006 - 19:02

Na bis 16g Blinker - Wobbler sollte 2500ter noch OK sein bei 30g Wobblern würde das Getriebe wohl schlapp machen aber 305 g Leergewicht sind auch nicht zu verachten gegenüber 380g bei der 4000ter, vergest nicht das die 2500 von Daiwan lüdd n bischn größer ist als die 2500 von Shimano!
TL

rhinefisher
Hecht
Hecht
Beiträge: 5877
Registriert: 05.09.2006 - 20:19
Wohnort: Krefeld

Beitragvon rhinefisher » 08.11.2006 - 8:18

Hi So bis 15-20gr ist für die 2500er völlig OK. In dem Bereich nutze ich die seit vielen Jahren ohne jedwelches Problem.
Wenn Du nur mit solchen Ködern fischen willst, ist die Gewichtsersparniss natürlich ausschlaggebend - hätt ich genauso gemacht.
Petri!
DEUS LO VULT !

Benutzeravatar
Derrik Figge
Moderator
Moderator
Beiträge: 5426
Registriert: 22.08.2004 - 8:53

Beitragvon Derrik Figge » 26.12.2006 - 23:24

Moin,

ich fische die Shimano Stradic Serie seit vielen Jahren, derzeit die FH aus USA.

Die kleinen Größen sind ausreichend, haben aber m.E. einen massiven Nachteil, sie haben einen sehr kleinen Spulendurchmesser und daher mehr Widerstand bei der Schnurfreigabe während des Wurfes.

Daher fische ich die 4000er Größe, sie hat sich als bestes Mittel zum Zweck erwiesen. Nach 3-4 Jahren sind bislang alle meine Rollen trotz bester Pflege deutlich beeinträchtigt gewesen und mussten durch neue ersetzt werden, das Salz ist ein übermächtiger Gegner...aber bislang hat sich jede Rolle mehr als bezahlt gemacht :D

Gruß Derrik

Benutzeravatar
Bollerknitzel
Zander
Zander
Beiträge: 201
Registriert: 28.07.2003 - 12:39
Wohnort: Hessen Main Taunus Kreis

Beitragvon Bollerknitzel » 28.01.2007 - 16:10

Hallo
fischt von euch jemand die CHRONOS AL-11PiF von cormoran? Wird gerade im neuen "Blinker" angepriesen.
Grüße und dicke Fänge!
R.W.

Benutzeravatar
Matze Wendt
Admin
Admin
Beiträge: 1214
Registriert: 28.06.2004 - 12:17
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Matze Wendt » 29.01.2007 - 9:38

Hej Bollerknitzel,

jupp, ich! Wie in dem Testbericht nachzulesen, habe ich der Rolle einiges zugemutet und bin/war überrascht, dass sie das alles mitgemacht hat. Sicher, es gibt bessere Rollen - aber auch schlechtere, vor allem in der Preisklasse bis 100 Euro. Die Materialien (Duraluminium, rotfreier bzw. V2A-Stahl, Bronze etc.) sind sonst fast nur bei wesentlich teureren Rollen zu finden und sorgen dafür, dass die Rolle nach ein paar Einsätzen im Salzwasser nicht gleich stehenbleibt bzw. komische Geräusche macht. Von Nachteil ist eigentlich nur die (im Testbericht erwähnte) etwas unsaubere Verbindung zwischen Schnurlaufröllchen und Bügel - dieser Makel soll aber bei der neuen Lieferung beseitigt worden sein.

Knaek & braek

Mr. Seatrout
Barsch
Barsch
Beiträge: 160
Registriert: 23.04.2006 - 18:16

Beitragvon Mr. Seatrout » 06.02.2007 - 13:59

Die Chronos wurde mir auch schonmal empfohlem, bekommt man teilweise schon für 75 Euro: Echt Supi!!!

MS

RicoP.
Brassen
Brassen
Beiträge: 67
Registriert: 05.01.2007 - 11:58

Beitragvon RicoP. » 06.02.2007 - 17:40

die chronos macht einen echt guten eindruck. allerdings habe ich ein anderes schmuckstück erworben. die red arc ist einfach super genial. sie hat alles was eine moderne rolle haben sollte. kann sie jedem nur empfehlen.
We&re fishing till the last day of our life!

Benutzeravatar
Fynn_sh
Zander
Zander
Beiträge: 993
Registriert: 15.04.2004 - 16:19
Wohnort: Borgstedt

Beitragvon Fynn_sh » 06.02.2007 - 19:55

RicoP. hat geschrieben:sie hat alles was eine moderne rolle haben sollte.

...und auch nen Loch unter der Metallkappe hinten :badgrin:

Zumindest war das bei den ersten Lieferungen so... ;)

@Matze
meinste die Chronos wäre in größeren Größen auch was zum Solopilken?
Wind ist nur ein mentales Problem! (H. Mortensen)

Benutzeravatar
Matze Wendt
Admin
Admin
Beiträge: 1214
Registriert: 28.06.2004 - 12:17
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Matze Wendt » 07.02.2007 - 10:01

Fynn_sh hat geschrieben:...und auch nen Loch unter der Metallkappe hinten :badgrin:
Zumindest war das bei den ersten Lieferungen so... ;)

Hm, das ist mir gar nicht aufgefallen. Aber - Loch hin oder her - meine Chronos läuft trotz zahlreicher Salzwasser-Duschen/Bäder, Nicht-Pflege etc. immer noch absolut sauber und rund (ganz im Gegensatz zu meiner Technium...).

Fynn_sh hat geschrieben:@Matze
meinste die Chronos wäre in größeren Größen auch was zum Solopilken?


Ich habe die 3500er zum Gummifischangeln und leichten Pilken (Köder bis ca. 80 g) eingesetzt und hatte zu keiner Zeit das Gefühl, dass die Rolle damit überfordert ist. Mit der 4000er (fasst rund 160 Meter 0,35er) sollte es demnach keine Probleme geben.
Zuletzt geändert von Matze Wendt am 07.02.2007 - 19:33, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Fynn_sh
Zander
Zander
Beiträge: 993
Registriert: 15.04.2004 - 16:19
Wohnort: Borgstedt

Beitragvon Fynn_sh » 07.02.2007 - 18:21

Das Loch war auf die Red Arc von RicoP. bezogen ;)

Ich denke mal ich werde mir die 4000er Chronos mal als Ersatzrolle zum leichten Pilken holen.
Hab da so ein Problem mit dem Schnurlaufröllchen meiner Technium :?
Wind ist nur ein mentales Problem! (H. Mortensen)

Benutzeravatar
Matze Wendt
Admin
Admin
Beiträge: 1214
Registriert: 28.06.2004 - 12:17
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Matze Wendt » 07.02.2007 - 19:35

Fynn_sh hat geschrieben:Das Loch war auf die Red Arc von RicoP. bezogen ;)
Uuuuups 8)

Hab da so ein Problem mit dem Schnurlaufröllchen meiner Technium :?

...nur mit dem Schnurlaufröllchen? :lol: