Angeln in Elsass


Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Elzfischer
Barsch
Barsch
Beiträge: 109
Registriert: 23.12.2007 - 19:30
Wohnort: Freiburg

Beitragvon Elzfischer » 23.03.2008 - 14:09

Aber warum sind dann die Gewässer dort so überfischt? Ich war selbst schon da und habe die Kanäle gesehen,die sind so glasklar, da fast kein Fisch mehr die Chance hat den Gewässergrund aufzuwühlen.

Frohe Ostern und Petri Heil
Simon

Albatross
Rotauge
Rotauge
Beiträge: 35
Registriert: 20.08.2007 - 19:08
Wohnort: vorderes Kandertal

Beitragvon Albatross » 24.03.2008 - 17:29

Ja klar es stimmen beide Seiten.
Aber ganz ehrlich ich geh nicht zu 5 Russen und tue die zämmeschisse
da komm ich nicht mit allen Zähne zurück, kontrolliert werde ich höchsten 10 mal ihm jahr, also was tun?
Frohe Eiersuche.

Elzfischer
Barsch
Barsch
Beiträge: 109
Registriert: 23.12.2007 - 19:30
Wohnort: Freiburg

Beitragvon Elzfischer » 26.03.2008 - 22:40

werden im den staatlichen öffentliche Gewässern eigentlich noch Fische gefangen die sich natürlich fortgepflanzt haben und nicht irgendwelche untermaßige Weißfischen sind?

Gruß Simon

heina
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 5
Registriert: 17.10.2007 - 17:36
Wohnort: Lörrach

Beitragvon heina » 27.03.2008 - 21:00

Also, generell stimmt es natürlich, dass ein hoher Befischungsdruck herrscht...man muss schon bisschen Geduld mitbringen. Aber man muss ja nicht da angeln, wo man schon für den Parkplatz Schlange stehen muss. Wenn man aber z.B. an den Kanälen Strecke macht, ist schon mal ein Hecht drin, oder auch am Rhein. Nur halt dort angeln, wos sonst keiner tut;-)

Albatross
Rotauge
Rotauge
Beiträge: 35
Registriert: 20.08.2007 - 19:08
Wohnort: vorderes Kandertal

Beitragvon Albatross » 29.03.2008 - 15:54

Eins steht fest wo der franzose nicht direkt mit dem Auto hinkommt da angelt er auch nicht. Dort wo ruhe ist dort sind auch Fische, ich kann nicht klagen über meine Fänge aber wie in Deutschland ist das nicht man muss schon einiges mehr tun.

Benutzeravatar
lelox
Zander
Zander
Beiträge: 574
Registriert: 30.01.2008 - 23:46
Wohnort: Dreyeckland

Beitragvon lelox » 15.04.2008 - 23:18

Es gibt auch in der domaine public noch ruhige Ecken. Bin am Sonntag in 4 Stunden am Wasser einem einzigen Menschen begegnet. War aber auch nicht "gleich nach der Brücke rechts".

Loonatic
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 8
Registriert: 25.05.2010 - 21:25

Beitragvon Loonatic » 01.06.2010 - 14:47

Hi Leute, hab mir mal hier alles durchgelesen und muss sagen, die Situation in Frankreich hat sich zugespitzt das stimmt schon. Klar liegt es zum größten Teil an den Russen (Bin auch ein Russlands-Deutscher). Ich hab auch den deutsch Sportfischereischein und fische schon einige Jahre am Schluchsee. Jetzt wollte ich mal wieder an den Courtavon Weiher, leider wieß ich nicht ob die Tageskarten die man in Wheil am Rhein bekommt auch für den Weiher gelten.

Kann mir jemand sagen wo ich eine Tageskarte bekommen kann und welche Regeln für den Weiher gelten. Ich will dort mein Glück auf Hecht und Barsch versuchen. Würde auch gern 1-2 Fische mitnehmen ob das erlaubt ist???

Würde mich über jegliche Infos freuen, danke im Vorraus

Dickes Petri

Benutzeravatar
lelox
Zander
Zander
Beiträge: 574
Registriert: 30.01.2008 - 23:46
Wohnort: Dreyeckland

Beitragvon lelox » 01.06.2010 - 21:10


Loonatic
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 8
Registriert: 25.05.2010 - 21:25

Beitragvon Loonatic » 02.06.2010 - 0:21

Oh super, danke.

Also ich war heute am Courtavon aber da ging ja mal gar nichts hab den ganzen Tag lang meine Kunstköder durchs Wasser gezogen und es ging nichts....

Hab vor kurzem gehört das in den Weiher viele Meterhechte eingesetzt wurden. Weiß jemand davon?

carpfischer 08
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 13
Registriert: 15.08.2010 - 20:50

Beitragvon carpfischer 08 » 24.10.2010 - 19:31

du hast ja auch los grenzach bis laufenburg ich würde am rhein in schwörstadt fischen am bahnhof mit pose oder feeder ich war heute dort und wir haben n paar schöne döbel gefangen

and_123
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 4
Registriert: 14.10.2012 - 13:10

Beitragvon and_123 » 14.10.2012 - 13:17

Möchte mit meinen jungs demnächst in der höhe strassburg u südlicher angeln und nicht unbedingt am hauptarm des rheins. Kennt jemand eine strecke die er empfehlen kann?

Und ist es zutreffend das ich dafuer lediglich den bas rhin benoetige und das wars

Benutzeravatar
lelox
Zander
Zander
Beiträge: 574
Registriert: 30.01.2008 - 23:46
Wohnort: Dreyeckland

Beitragvon lelox » 14.10.2012 - 14:57

Solange Du in der domaine public fischst reicht die Karte.
http://www.peche67.fr/rivieres_accueil.html
Der Rhein-Rhone-Kanal südlich von Straßburg wäre eine Möglichkeit.
Wenn die Jungs zwischen 12 und 18 Jahre alt sind, brauchen sie auch eine Karte.
Zu beachten ist ein Erlass des Präfekten, der verbietet, Fische aus der Ill und ihrer Nebengewässer zu essen (PCB- und Quecksilberbelastung).
No-Kill (C&R) ist gerne gesehen.
Schongebiete:
http://www.peche67.fr/reglement_reserves.html

and_123
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 4
Registriert: 14.10.2012 - 13:10

Vivre la france

Beitragvon and_123 » 02.11.2012 - 15:14

War gestern mit meinen jungs in/ bei strassburg angeln. Das war ein schlag ins wasser. 0,0 bisse und einen nullinger an fischen. Die junioren waren heftig entaeuscht.

fritla
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 2
Registriert: 25.10.2010 - 18:29

Beitragvon fritla » 05.12.2012 - 21:53


and_123
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 4
Registriert: 14.10.2012 - 13:10

Beitragvon and_123 » 21.04.2013 - 17:13

Danke für den tipp, sieht sehr schön aus. Nur leider einen ticken zu weit für mich und die jungs. Suche immer noch ein paar spots zeischen breissach und strassbourg, alternatic am neckar ab horb.