Fischart bestimmen.

Moderatoren: Valestris, Derrik Figge, Onkel Tom, Moderatoren

Benutzeravatar
ccarp
Zander
Zander
Beiträge: 312
Registriert: 17.05.2009 - 11:01

Fischart bestimmen.

Beitragvon ccarp » 18.09.2009 - 18:58

Hallo Leute,

vorerst, ich weiß das es schwer ist, einen Fisch ohne Foto zu bestimmen.
Bei unserem Nachbar, der zwei Teiche hat, wurden Fische die in der Wildnis gefangen wurden eingesetzt. Jetzt weiß ich und auch nicht der Teichbesitzer, um welche Fische es sich handeln könnte.

Zum Steckbrief:

Form einer Forelle (Torpedoförmig)
Sie bewegen sich wie Salmoniden bzw. Forellen
Sie haben keine Fettflossen.
Bei den größeren ist nur die Afterflosse etwas rötlich.
Das untere Stück der Schwanzflosse ist schwarz.
An den Flossen soll auch ein weißer Streifen sein.
Keine Roten Punkte, wie bei der Bachforelle oder beim Saibling.
Der größte ist ca. 30cm groß.

Leider konnten wir sie bis jetzt nicht herausfangen, da sie sehr scheu sind (Wildtiere eben).

Hoffe ihr könnt mir einen Tipp geben, auch wenn ich kein Foto vorrätig habe, was es sein könnte.
Der Besitzer schließt Rapfen und Döbel, sowie Forelle und Saibling aus.
Sie haben ja schließlich keine Fettflossen, also Forelle nicht. Döbel und Rapfen eher nicht hat er gemeint.

Hilfe.

MfG und Danke
Bild

Benutzeravatar
Tom Rustmeier
Hecht
Hecht
Beiträge: 13696
Registriert: 02.05.2003 - 1:40
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Beitragvon Tom Rustmeier » 18.09.2009 - 20:04

Ohne Foto wird das defintiv nichts.
Chronisch unterfischt..... :-(


In diesem Sinne

Petri Heil
und Grüsse aus Kiel

Bild

Benutzeravatar
Hecht-Freund
Barsch
Barsch
Beiträge: 151
Registriert: 16.09.2009 - 11:31
Wohnort: Wiesmoor

Beitragvon Hecht-Freund » 18.09.2009 - 20:05

Sicher das die keine Fettflosse haben ?
Der Saibling is nämlich der einzige Fisch der mir gerade spontan einfällt mit nem weissen Streifen an den Flossen.
°`;..;Z° Ich sehe euch !

prinzbitburg112
Hecht
Hecht
Beiträge: 2078
Registriert: 02.10.2007 - 12:30
Wohnort: Erkelenz/NRW

Beitragvon prinzbitburg112 » 18.09.2009 - 20:46

Dann sieh mal zu,daß Du so ein Fischlein mal aus dem Teich bekommst,ein Foto machst und dann wirds auch bestimmt etwas einfacher.

Schubert
Barsch
Barsch
Beiträge: 167
Registriert: 06.02.2009 - 14:05
Kontaktdaten:

Beitragvon Schubert » 18.09.2009 - 22:45

Also ich glaub es sind Döbel die haben ja solch rötliche Schwanzflossen!
MASTER VOM WEISSENSEE!

Benutzeravatar
andal
Hecht
Hecht
Beiträge: 16068
Registriert: 24.04.2003 - 12:35
Wohnort: Rhein, km 624

Beitragvon andal » 19.09.2009 - 8:00

Schubert hat geschrieben:Also ich glaub es sind Döbel die haben ja solch rötliche Schwanzflossen!


Zum glauben geht man in die Kirche. Hier geht ohne ein Bild gar nix... außer eben wilden Spekulationen.

Btw... wo und in welcher Wildnis wurden denn diese Fische gefangen? Welches Gewässer? Welche Region?
Angler neigen sehr stark dazu, dort mit Lösungen aufzuwarten, wo gar keine Probleme bestehen.

Benutzeravatar
ccarp
Zander
Zander
Beiträge: 312
Registriert: 17.05.2009 - 11:01

Beitragvon ccarp » 19.09.2009 - 12:43

ich meine gehört zu haben, dass er einen kleinen Fluss erwähnt hat. und ja sie haben keine Fettflose, nach Aussage des Besitzers.
Ich seh zu, dass ich ein Foto bekomme, könnte ein bisschen dauern, da der Nachtbar im Urlaub ist ;) Ich melde mich einfach wieder.

Schonmal danke.

MfG
Bild

Benutzeravatar
Hecht-Freund
Barsch
Barsch
Beiträge: 151
Registriert: 16.09.2009 - 11:31
Wohnort: Wiesmoor

Beitragvon Hecht-Freund » 19.09.2009 - 12:46

Knips ma nen Bild.
Mir zumindest ist kein Fisch bekannt der auf die Beschreibung passt.
°`;..;Z° Ich sehe euch !

Benutzeravatar
andal
Hecht
Hecht
Beiträge: 16068
Registriert: 24.04.2003 - 12:35
Wohnort: Rhein, km 624

Beitragvon andal » 19.09.2009 - 13:33

Und wo in Deutschland fließt dieser kleine Fluss? Lass dir nicht alles aus der Nase ziehen!

Eine Vermutung habe ich ja schon, aber warten wir lieber mal aufs Bild.
Angler neigen sehr stark dazu, dort mit Lösungen aufzuwarten, wo gar keine Probleme bestehen.

Benutzeravatar
Hecht-Freund
Barsch
Barsch
Beiträge: 151
Registriert: 16.09.2009 - 11:31
Wohnort: Wiesmoor

Beitragvon Hecht-Freund » 19.09.2009 - 13:47

Ich tendiere immernoch zum Saibling.
Die Fettflosse ist auch nicht unbedingt gut zu erkennen, vorallem nich wenn die Fische wirklich so scheu sind und sich direkt vom Acker machen.

Aber mal abwarten.
°`;..;Z° Ich sehe euch !

Benutzeravatar
andal
Hecht
Hecht
Beiträge: 16068
Registriert: 24.04.2003 - 12:35
Wohnort: Rhein, km 624

Beitragvon andal » 19.09.2009 - 15:54

Hecht-Freund hat geschrieben:Ich tendiere immernoch zum Saibling.


ccarp hat geschrieben:Der Besitzer schließt Rapfen und Döbel, sowie Forelle und Saibling aus.


Rate mal bei Rosendahl, oder wie!? :lol:
Angler neigen sehr stark dazu, dort mit Lösungen aufzuwarten, wo gar keine Probleme bestehen.

prinzbitburg112
Hecht
Hecht
Beiträge: 2078
Registriert: 02.10.2007 - 12:30
Wohnort: Erkelenz/NRW

Beitragvon prinzbitburg112 » 19.09.2009 - 16:11

Rate mal bei Rosendahl, oder wie!?



Das war spitzeeee !!! jumpinglemon

...ach nee,das war ja Dalli Dalli ! >:(

Benutzeravatar
Hecht-Freund
Barsch
Barsch
Beiträge: 151
Registriert: 16.09.2009 - 11:31
Wohnort: Wiesmoor

Beitragvon Hecht-Freund » 19.09.2009 - 21:28

:yau:
°`;..;Z° Ich sehe euch !