nervige Passanten

Moderatoren: Valestris, Derrik Figge, Onkel Tom, Moderatoren

sommi86
Zander
Zander
Beiträge: 648
Registriert: 06.06.2003 - 17:43

nervige Passanten

Beitragvon sommi86 » 09.11.2003 - 15:33

Hi,
war heut mal wieder an unsrem Fluss um Köfis zu fangen.
Als ich an meiner Stelle angekommen war , sah ich schon einen komischen alten Mann , der in einem Haus neben dem Fluss wohnt.
Der stand in seinem Garten.
Ich war grad erst am Rute aufbauen , da fragt der Depp mich schon , ob ich schon was gefangen hab.
Das hat er mich in der einen Stunde , in der ich angeln war , mindestens 10mal gefragt , obwohl er selbst die ganze Zeit über zugesehen hat.
Dann kommt er auch noch mit ner Schale , und schmeißt seinen Biomüll ins Wasser.
Dann sagt er zu mir : Da , da musste hinwerfen, warts ab gleich kommen sie.
Daweil hatte er sie vertrieben.
Dann zündete er sich auch noch eine Zigarre :evil: an , kam von seinem Garten zu mir runter und folgte mir auf Schritt und Tritt.
Dabei verscheuchte er wieder die ganzen Fische , weil er so laut war.
Dann zog er andauernd seine Nase hoch und spotzte die Rotze ins Wasser.
Mir wurds dann mit der Zeit zu blöd , und ich bin heimgefahren. :evil:


Passiert euch sowas auch oft , wenn ja was macht ihr dann :?:
FISHING IS LIFE.
THE REST JUST DETAILS !

[ ZITAT JENZI-AUFKLEBER]

Wildi05
Zander
Zander
Beiträge: 214
Registriert: 02.05.2003 - 19:43

Beitragvon Wildi05 » 09.11.2003 - 15:41

Träume manchmal von Gewässern, wo es keine Steine gibt, die ständig neben meiner Pose einschlagen......
Ich lass mir das bzw auch andere Sachen max eine halbe Stunde Wortlos gefallen.Manchmal hatt man Glück, dass diese Leute gelangweilt abziehen...ansonsten sag ich mir einfach der klügere gibt nach und ich ziehe von dannen.Auf eine Auseinandersetzung habe ich mich noch nie eingelassen...

Benutzeravatar
Smine
Zander
Zander
Beiträge: 403
Registriert: 11.10.2003 - 0:28
Wohnort: Saarland

Beitragvon Smine » 09.11.2003 - 15:44

In der Form ist mir das zum Glück noch nicht passiert, aber so lange angel ich ja auch noch nicht, wer weiß, was einem da noch droht...

In Baerenthal (Frankreich) fand sich einmal direkt an meinem Angelplatz eine Gruppe von Arbeitern ein, die später irgendwelche Holzsägearbeiten erledigten. Vorher jedoch standen sie kaum fünf Meter von mir entfernt beisammen, unterhielten sich und machten dabei einen derartigen Lärm, daß die Fische vor Schreck wahrscheinlich alle abgehauen sind. Nach 10 Minuten packte ich meinen Kram wieder ins Auto und fuhr an eine Stelle, die der anderen fast gegenüber lag. Selbst dort hörte ich ihren Lärm noch herüberschallen, aber es war (vor allem für die Fische) erträglich. Zum Glück hatte ich diese Maßnahme ergriffen, denn nach der Unterhaltung begannen sie direkt am ersten Angelplatz mit der Motorsäge...

Benutzeravatar
Zanderschreck
Hecht
Hecht
Beiträge: 12519
Registriert: 25.04.2003 - 18:00
Wohnort: Lollar / Kreis Gießen

Beitragvon Zanderschreck » 09.11.2003 - 15:46

*lol* :D Ich glaube das ist jedem von und schon passiert.
Da muss man als Angler einfach drüber stehen, wenns zu dolle wird eventuell den Platz wechseln.
Aber immer nach dem Motto,"Ruhig Blut und Höflichkeit". Die Leute können ruhig wissen das wir Angler die besseren Menschen sind ;).
Gruß
Volker

"Das Leben ist kein Ponyhof"

Benutzeravatar
andal
Hecht
Hecht
Beiträge: 16068
Registriert: 24.04.2003 - 12:35
Wohnort: Rhein, km 624

Beitragvon andal » 09.11.2003 - 16:52

Wenn es zu bunt wird, dann frage ich schon mal, ob sie wüssten, was am Angeln das schönste sei. Meistens verneinen die Störenfriede und ich antworte dann ganz gelassen: "Die Ruhe!"
Bis jetzt hat es noch immer geholfen. So richtig grob musste ich noch nie werden.
Angler neigen sehr stark dazu, dort mit Lösungen aufzuwarten, wo gar keine Probleme bestehen.

matchprofi junior
Hecht
Hecht
Beiträge: 1614
Registriert: 30.06.2003 - 18:12
Wohnort: Baden-Württemberg

Beitragvon matchprofi junior » 09.11.2003 - 18:37

Das kenne ich! Diesen Sommer war ich mal beim Schleienfischen mit meiner Feeder (an einem Stausee). Da tauchte so ein drogensüchtiger auch nach Alkohol stinkender "Junkie" hinter mir auf und warf Steine ins Wasser. :evil: Ich ließ mir zwei oder drei Steinwurfe gefallen und fragte ihn:
"Was soll das werden? Bist du eigentlich doof?" Er antwortete: "Ja, ich weiß dass ich dumm bin!" und ging. :lol: :D Danach konnte ich mir das Lachen nicht mehr verkneifen. :lol:

Lucky-Aal
Zander
Zander
Beiträge: 1186
Registriert: 27.05.2003 - 19:06
Wohnort: Oberbayern

Beitragvon Lucky-Aal » 09.11.2003 - 18:41

Beim Hegefischen ab 6.00 Uhr inder früh finf ich bis 7.00 Uhr nur eine Brachse mit ca. 40 cm. Dann kamen ein altes Ehepaar, das 3 m neben mir ein richtiges Lager aufschlugen. Sonnenschirm, Tisch mit diversen Spielen ( sie fragten mich, ob ich nicht eine Runde Watten mitspielen möchte) ihre zwei Hunde und noch ein kleines Schlauchboot.
Ich fragte mich zwar, warum die ausgerechnet an meinen Platz mussten, aber solange sie ruhig und freundlich zu mir waren, wollte ich auch nicht gleich den Platz wechseln.
Doch dann meinte diese fette K** nach einer halben Stunde, an meiner Stelle neben meinen Ruten (!!!) ins Wasser zu gehen. Sie watete neugierig Richtung Schwimmer von mir und erst als ich sie fragte, ob sie nicht von meiner Angelstelle weggehen möchte, schwamm sie endlich raus.
Dann hab ich sofort zusammengepackt und habe wortlos die Stelle gewechselt.

sommi86
Zander
Zander
Beiträge: 648
Registriert: 06.06.2003 - 17:43

Beitragvon sommi86 » 09.11.2003 - 18:42

lol.
bei unsren eigenen weihern gehen nur manchmal ältere leute spazieren , die sind auch ganz nett , allerdings manche etwas komisch.
die verzählen einem was über gott und die welt , und scheinen nie mehr damit aufhören zu wollen.
bei unsrem gepachteten weiher nerven nur die scheiß badegäste , die überall ihren müll hinschmeißen und sich über angler beschweren , denn dies sei schließlich ein "erholungsgebiet und keine fischzuchtanlage".
FISHING IS LIFE.

THE REST JUST DETAILS !



[ ZITAT JENZI-AUFKLEBER]

Masterofdesaster
Zander
Zander
Beiträge: 454
Registriert: 04.05.2003 - 22:27

Beitragvon Masterofdesaster » 09.11.2003 - 18:50

Ich glaube wir Angler sind in solchen fällen sowieso viel zu gutmütig, ganz nach dem Motto: ,,Was stört es einer deutschen Eiche, wenn sich ein Schwein dran scheuert,,. Ich hab kein Problem sochen Leuten wie oben von Sommi beschrieben meine Meinung zu sagen.
Wenn man Zeit und die nötige Gleichmütigkeit hat, kan man sich da auch ne Gaudi drauß machen und die entsprechende Person (die in den meisten Fällen nicht sehr hälle im Kopf ist) nerven und so zu weggehen bewegen. Z.B: Dem oben beschriebenen Zigarren- raucher mit Wischenschaftlichen Thesen über die schädlichkeit des rauchens erzählen. (diese thesen können ruhig erfunden sein, es muss sich nur gut anhören).

sommi86
Zander
Zander
Beiträge: 648
Registriert: 06.06.2003 - 17:43

Beitragvon sommi86 » 09.11.2003 - 18:53

Masterofdesaster hat geschrieben:Ich hab kein Problem sochen Leuten wie oben von Sommi beschrieben meine Meinung zu sagen.


ich hab ihm nicht meine meinung gegeigt , hätt ich aber vielleicht besser tun sollen.

^^^^sorry , den text kann man auf 2 arten verstehen
Zuletzt geändert von sommi86 am 09.11.2003 - 19:00, insgesamt 1-mal geändert.
FISHING IS LIFE.

THE REST JUST DETAILS !



[ ZITAT JENZI-AUFKLEBER]

matchprofi junior
Hecht
Hecht
Beiträge: 1614
Registriert: 30.06.2003 - 18:12
Wohnort: Baden-Württemberg

Beitragvon matchprofi junior » 09.11.2003 - 18:53

Mit älteren Leuten hatte ich bis jetzt noch nie Probleme. Aber sie reden eben immer etwas viel. Ein älterer Herr hat mir z.B. schon mal von seiner Jugend erzählt und wie man da noch Físche fing :shock: und eine sehr nette ältere Dame hat mir mal erzählt, dass sie in den See, an dem ich gerade fischte schon mal dutzende Goldfische ausgesetzt hatte, weil sie zu groß und zu viele wurden :evil: , naja vielleicht geht mir mal einer an die Angel :badgrin: Aber so lange sie nicht aggressiv, laut oder unverschämt werden sind diese etwas senielen alten Leute eine tolle Abwechslung, wenn man mal nicht so viel fängt. :lol:

b-fiftytwo
Barsch
Barsch
Beiträge: 124
Registriert: 11.05.2003 - 20:42
Wohnort: Neustadt/ Pfalz

Beitragvon b-fiftytwo » 09.11.2003 - 19:37

ahrrg, habs grade heute wieder erlebt. heute war bei uns verhältnismäßig gutes wetter, also waren auch viele leute im wald und somit auch an unserem gewässer. und da waren einseitige, die sich mit uns "unterhielten". um einige beispiele zu nennen:
unser gewässer heißt "soldatenweiher" und eine dame mittleren alters meinte, sie müsste uns erzählen, das darin ein panzer sein. meine gedanken waren nur: komisch, wo der her kommtt, letztes jahr bei der gewässerreinigung war er noch nciht da.
einen alter herr behauptete, an unserem gewässer wär angeln verboten und wenn der förster käme, wurde der uns anscheißen (obwohl der förster wirklich ein netter herr ist und manchmal vorbeikommt und fragt, ob er uns ein wenig zuschauen darf, das wünsche ich mir von allen passanten).
kleine kinder hatten neulich ein vergesteuertes modellboot dabei und umkreisten damit die ganze zeit meine wasserkugel. manchmal kommen vor allem kinder und versenken unsere posen (ja, versenken!) unsere posen, allerings sind meistens eltern dabei, die die blagen dann ordentlich zusammenscheißen. oder leute, die sich unsere kleinen bärsche, die wir gezielt beangeln, anschauen und dann sagen: jaja, ihr müsst noch viel lernen.

ich muss sagen, das ich mittlerweile wirklich froh bin, wenn sich alte herren ernsthaft mit mir über angeln unterhalten.


mfg
fiftytwo
Das Schönste am Angeln ist immer noch die Erwartung.

Benutzeravatar
vierkant
Brassen
Brassen
Beiträge: 58
Registriert: 09.10.2003 - 12:53
Wohnort: Ruhpolding, Oberbayern

Beitragvon vierkant » 09.11.2003 - 19:39

gegen badegäste helfen blutegel besonders gut. Fangt ein paar und zeigt sie die in einem glas den leuten. plötzlich wollen die nur noch wandern und nicht mehr baden. :badgrin:

Würmlebader
Brassen
Brassen
Beiträge: 70
Registriert: 14.08.2003 - 13:38

[b]Badegäste am Futterplatz[/b]

Beitragvon Würmlebader » 10.11.2003 - 13:01

Badegäst sind bei mir kein Problerm!

Ihr kenn sicher das Phänomen das ihr eine Woche immer am selben Platz anfüttert und am Angeltag sitzen da Badegäste!

Ich hab da ein gutes Mittel:

Da wir meisten&s zu 2 oder zu 3 am See sind werden erstmal die 6 Rutenständer in je 2m Abstand eingesteckt! danach werden die 3 Kescher plaziert...... bis der Platz schön voll belegt ist!

Da geht dann keiner mehr ins Wasser :D :D :D

Am besten beim Aufbau immer schön kommentieren mit sachen wie:

Au sind die Hacken spitz oder hast schon gehört die haben schon wieder nen 1,80 m Waller gefangen!!!! 8)

Damit hat mann meistens auch langfristig seine Ruhe!!!


Gibt aber auch nette Badegäste. Ich wurde auch schon zur Grillwurst und Bier eingeladen!


MFG

Fredel

Bass
Hecht
Hecht
Beiträge: 4116
Registriert: 02.09.2003 - 13:58
Wohnort: BiH

Beitragvon Bass » 10.11.2003 - 19:52

Richtige Problem hatte ich eigentlich noch nie . Ich unterhalte mich meist sogar noch freundlich mit den Passanten . Außer , wenn sie total nerven . Nur einmal hatte ich ein Problem und zwar mit militanten Petasymphatisanten die meine toten KöFis ins wasser geworfen haben und meine Angeln hinterher ...

Und ein besoffener Angler der sowas wie den organisierten Klassenkampf gegen alle Fliegenfischer vorhatte .... :D


Cu