Ruhe beim Angeln

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Benutzeravatar
blinker-chris
Zander
Zander
Beiträge: 1303
Registriert: 26.08.2003 - 17:22
Wohnort: Landshut/Niederbayern

re

Beitragvon blinker-chris » 27.05.2007 - 17:16

kommt ganz auf die situation an...
gehe gerne mit kumpels zum fischen, weil es einfach intressanter ist und man nebenbei noch bisschen quatschen kann..
was ich hingegen nicht leiden kann ist wenn sich anglerkollegen dicht nebeneinen stellen so das man nur noch einen geringen "wurfradius" hat und da angelgebit eingeschränkt wird...wer zuerst kommt malt zuerst..das gleich gilt am angelplatz

BlankerBlinker
Brassen
Brassen
Beiträge: 88
Registriert: 12.01.2007 - 20:05

Beitragvon BlankerBlinker » 28.05.2007 - 19:37

zur Zeit geh ich noch alleine ans Wasser aber zum Glück ist meine Freundin gerade dabei den Schein zu machen.
Dann ist es auch nicht so schlimm wenn es Regnet und man im Auto warten muss ;)

Benutzeravatar
AnglerRDG
Zander
Zander
Beiträge: 979
Registriert: 04.04.2005 - 14:39
Wohnort: RDG

Beitragvon AnglerRDG » 29.05.2007 - 8:04

@zanderschreck: es ging ums angeln, und nicht um dein Amüsement mit Schröderin ;-)

Ich angel sehr gern alleine oder aber mit nem Kumpel. Da herrscht allerding Ruhe... gesprochen wird wenig.
Ich muss auf Arbeit und zu Hause schon genug quatschen...
[align=center]Bild[/align]

Benutzeravatar
Schraube
Zander
Zander
Beiträge: 1193
Registriert: 06.09.2006 - 11:54
Wohnort: Bonn

Beitragvon Schraube » 29.05.2007 - 10:46

Ich gehe normalerweise auch immer mit meinem Kollegen ans Wasser. Wir veranstalten unser eigenes kleines Wettkampffischen ohne Preise ;)

Aber bin auch oft mal alleine am Wasser wenn ich spontan Lust hab oder einfach mal wieder raus muss. :)
!!!mehr als nichtsfangen kann man nicht!!!

spreche hiermit für alle rhein herne kanal angler ;) ihr wisst was ich meine

Benutzeravatar
BuLLeT
Zander
Zander
Beiträge: 1284
Registriert: 07.09.2006 - 14:18

Beitragvon BuLLeT » 29.05.2007 - 13:35

Kommt drauf an WER neben mir ist:

Wenn ich jetzt irgendwelche Kiddys neben mir hab dann blieb ich dort nich lange und verzieh mich wieder. Aber es können auch nette, interessante Leute sein. Eigendlich bin ich von 10x Angeln 1x alleine unterwegs, sonst ist immer mein Kollege dabei (der hat n Auto :D :D ).

bobbl
Zander
Zander
Beiträge: 264
Registriert: 25.04.2007 - 19:50

Beitragvon bobbl » 29.05.2007 - 15:45

Also ich finds super,solang es keine Schnurhochzeit gibt.
Man kann sich austauschen undvoneinander lernen.

Benutzeravatar
z40t-schnorrer
Zander
Zander
Beiträge: 830
Registriert: 27.11.2004 - 13:58
Wohnort: Raum Hannover / Bad Wildungen

Beitragvon z40t-schnorrer » 29.05.2007 - 15:52

lange karpfensitzungen mach ich liber mitm kollegen, sonst wirds auf dauer langweilig und macht weniger spaß.
wenn ich auf raubfisch angel zieh ich lieber allein los.

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10717
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Beitragvon Gerd » 29.05.2007 - 15:59

Kommt auf das Gewässer und die Tageszeit an. An den Rhein geh ich meist in Begleitung, zumindest abends/nachts. Tagsüber bin ich lieber alleine.
Und an unseren Vereinssee geh ich am liebsten alleine, weil die Treffen mit Vereinskollegen meist in einem kleinen Grillfest enden - ist auch mal ganz schön, aber nicht immer.
Nur zum Aalangeln bin ich am liebsten in Gesellschaft, da ich selbst keine Aale mitnehme, aber für mein Leben gerne beangele. Und der eine Kollege isst sie für sein Leben gerne
Humor ist der Knopf der verhindert, daß einem der Kragen platzt

*Joachim Ringelnatz*

Benutzeravatar
Bachforelle
Zander
Zander
Beiträge: 807
Registriert: 26.06.2004 - 16:09
Wohnort: Schwäbisch Hall

Beitragvon Bachforelle » 29.05.2007 - 16:42

Ich geh meistens alleine Spinfischen... Ansonsten meistens nur mit Kumpels... Voralleim beim Nachtangeln. Kann mir garnet vorstellen nen großen Aal alleine zu landen :P beim letzten waren wir zu 2. und ein 91 cm Aal hat uns das leben mächtig schwer gemacht.
Einsicht ist der erste Weg zur Besserung.

Benutzeravatar
Fergen
Zander
Zander
Beiträge: 650
Registriert: 22.06.2003 - 14:48
Wohnort: Göttingen
Kontaktdaten:

Beitragvon Fergen » 29.05.2007 - 17:08

Kommt halt auch drauf an, was ich vor hab. Gibt ja "Angeln" und "Angeln".
Nachtangeln allein ist mir zum Beispiel zu dröge aber es gibt auch so Tage, da geht es mir um die Ruhe und da sind Mitangler eher lästig.

Benutzeravatar
WhiteHawk
Hecht
Hecht
Beiträge: 1673
Registriert: 28.02.2005 - 10:22
Wohnort: Kiel

Beitragvon WhiteHawk » 29.05.2007 - 18:49

Eigentlich hab ich schon gerne meine Ruhe am Wasser. Aber jetzt am Wochenende war mir das doch etwas zu ruhig.
Ausser mir waren da nur Wildschweine und Damwild :lol:

Dann wirds schon mal etwas langweilig.

Aber gegen nen netten Angeltag mit nem Kollegen hab ich natürlich auch nichts.

mfg Tristan
Es ist ein Unterschied, ob man zu seinen Prinzipien steht, oder sich nur dahinter versteckt !

Benutzeravatar
Molenangler
Hecht
Hecht
Beiträge: 1564
Registriert: 18.10.2003 - 11:49
Wohnort: Lkrs. Winsen a. d. Luhe / Niedersachsen

Beitragvon Molenangler » 29.05.2007 - 18:59

Prinzipiell gehe ich am liebsten alleine Angeln, weil ich mit Angeln auch Ruhe verbinde. Sprich, ich stell mich auch 10Stunden in die Ostsee ohne eine Mefo nur um die Ruhe zu genießen.


Nichts desto trotz angelt es sich in Anwesenheit von 1-2Kumpels auch gut und bei so manchem Fisch ist man(n) froh, wenn da jemand ist, der dir den Fisch keschert.
4Millionen Menschen in Deutschland können nicht richtig "Googlen".

Schreib dich nicht ab, lern "Googlen" und posten ;)

Benutzeravatar
johannes
Zander
Zander
Beiträge: 1342
Registriert: 02.05.2006 - 19:35
Wohnort: Freiburg

Beitragvon johannes » 29.05.2007 - 19:07

Molenangler hat geschrieben:Prinzipiell gehe ich am liebsten alleine Angeln, weil ich mit Angeln auch Ruhe verbinde. Sprich, ich stell mich auch 10Stunden in die Ostsee ohne eine Mefo nur um die Ruhe zu genießen.


Nichts desto trotz angelt es sich in Anwesenheit von 1-2Kumpels auch gut und bei so manchem Fisch ist man(n) froh, wenn da jemand ist, der dir den Fisch keschert.


Jepp da geb ich dir Recht!

ZUm einen ist es herrlich mal ganz alleine und in RUHE am Wasser zu sein und einfach nur die Natur und das Leben genießen und die Gedanken schweifen lassen.
Aber auch ein Trip mit guten Freunden hat etwas. ZUsammen mit Kumpels den Tag verbringne und dann auch noch vl gute Fänge machen.

--> Wobei bei einem alleine-Trip eher mal ein Schneidertag angenhem ist.
Je länger die Arme eines Anglers,

desto größer sind die von ihm gefangenen Fische!

Benutzeravatar
Schröderin
Hecht
Hecht
Beiträge: 1947
Registriert: 26.11.2004 - 1:17
Kontaktdaten:

Beitragvon Schröderin » 29.05.2007 - 20:46

AnglerRDG hat geschrieben:@zanderschreck: es ging ums angeln, und nicht um dein Amüsement mit Schröderin ;-)


Wie kommst du darauf, daß ich ihn amüsiere ? Ö|

Ich war noch nie alleine angeln, was wohl auch ganz gut ist, weil das in einem größeren Unglück enden würde.
Davon abgesehen macht es mir aber auch Spaß, mit mehreren oder "nur" mit Zanderschreck ans Wasser zu gehen.
Ich bin sicher, daß es mir nur halb so gut gefallen würde, alleine angeln zu gehen.

Ist jedoch, wie die meisten anderen auch schon anmerkten, sicherlich ein Unterschied, ob man "bekannte" Gesellschaft hat, oder einen fremden Nachbarn, der sich dazu gesellt.
Käme aber wohl auf den einzelnen an, aber jemand, der mir das Ohr blutig quatschen würde, wäre das Letzte, was ich dann möchte.
Gruß, Schröderin

R.I.P.
Christina Aguilera - Hurt -- http://www.youtube.com/watch?v=RyEyzRkd2es

hechtis

Beitragvon hechtis » 11.06.2007 - 17:55

Ich angel ganz gern allein, aber ein Freund dabei ist auch ok!