Schonzeit für Aal

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Angelblogger
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 10
Registriert: 01.03.2006 - 14:02
Wohnort: Büdelsdorf

Schonzeit für Aal

Beitragvon Angelblogger » 01.03.2006 - 14:39

Moin,
ich bin heute zum ersten Mal in diesem Forum in gange und bitte um entschuldigung wenn ich nu mit meinem Thread falsch bin, bzw. es so einen schon gibt. Ich habe die Suche benutzt und nichts gefunden.
Also, ich wollte mal eure Meinung zum Thema Aal-Schonzeit hören. Geplant sei n ja ein generelles Fangverbot vom 01. bis zum 15. eines Monats.
Ich frage mich, ob das Sinn macht, wäre nicht eine Fangbegrenzung und vor allem das Abfangen der Glasaale wirkungsvoller??

Gruß Jörn

Cej
Zander
Zander
Beiträge: 793
Registriert: 14.04.2004 - 13:32
Wohnort: Kleve/Niederrhein

Beitragvon Cej » 01.03.2006 - 15:10


Benutzeravatar
Milchmann
Brassen
Brassen
Beiträge: 92
Registriert: 16.10.2005 - 21:02

Beitragvon Milchmann » 02.03.2006 - 21:10

Der Link scheint defekt oder mein Rechner ist kaputt?!?!

Benutzeravatar
Fischfreund2005
Hecht
Hecht
Beiträge: 1599
Registriert: 09.06.2005 - 16:24

Beitragvon Fischfreund2005 » 06.03.2006 - 21:28

Bei mir kommt auch nix :?
-=Catch and Release=- No carpkill for future

Benutzeravatar
Milchmann
Brassen
Brassen
Beiträge: 92
Registriert: 16.10.2005 - 21:02

Beitragvon Milchmann » 06.03.2006 - 21:40

Es könnte auch sein das ein Hacker von der EU beauftragt worden ist um dieses Forum zu manipulieren. Damit keiner diesen Link findet und somit keinerlei Gegenwehr von den Anglern zu erwarten ist.

Es sind ja leider nur die Angler betroffen und nicht die Glasaalfischer.
Und leider sind die Angler in Deutschland (immerhin ca. 4 Mio) zu schlecht organisiert um sich zu wehren und eine Lobby existiert auch fast gar nicht die unsere intereseen würdig vertritt.

:lol: :lol: :lol:

Benutzeravatar
Fischfreund2005
Hecht
Hecht
Beiträge: 1599
Registriert: 09.06.2005 - 16:24

Beitragvon Fischfreund2005 » 06.03.2006 - 22:08

Ja, so ist es :roll: 8-] :D
-=Catch and Release=- No carpkill for future

Cej
Zander
Zander
Beiträge: 793
Registriert: 14.04.2004 - 13:32
Wohnort: Kleve/Niederrhein

Beitragvon Cej » 06.03.2006 - 22:17


Benutzeravatar
Joscha
Hecht
Hecht
Beiträge: 1514
Registriert: 07.03.2006 - 11:53
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Joscha » 07.03.2006 - 12:07

He Angelblogger :D
Ich finde die Schonzeiten beschissen :x
Bin mit dir auch gleicher Meinung über den Glasaalfang :-(&:-]
Bin übrigens auch zum ersten Mal da
José

Jens92
Zander
Zander
Beiträge: 1479
Registriert: 29.10.2005 - 19:38
Wohnort: Heimerzheim-Swisttal

Beitragvon Jens92 » 07.03.2006 - 17:47

Wir können uns ja mal alle zusammen tuen und uns gegen die EU wehren.... :p :evil: :badgrin:


Gruß
Jens
www.angelmagazin.net
Die neue Community für Angler aus dem Rheinland

Benutzeravatar
*sonnenkind
Zander
Zander
Beiträge: 825
Registriert: 10.11.2004 - 14:29
Wohnort: Essen-Hamburg-Fjerritslev-Trogir

Beitragvon *sonnenkind » 08.03.2006 - 7:45

jenbun hat geschrieben:Wir können uns ja mal alle zusammen tuen und uns gegen die EU wehren.... :p :evil: :badgrin:

Gruß
Jens


...um dem aal aus niederen beweggründen den entgültigen todesstoss zu versetzen... :badgrin: :badgrin: :badgrin:

freiheit für die (w)aale!

*sonnenkind
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
><))))°>><))))°>><))))°>><))))°>><))))°>
~~~~~~~~~ petri geil ~~~~~~~~~~~~
=> http://www.anglerfreunde-nord.de/ <=

Benutzeravatar
Fischfreund2005
Hecht
Hecht
Beiträge: 1599
Registriert: 09.06.2005 - 16:24

Beitragvon Fischfreund2005 » 08.03.2006 - 12:36

Eine vernünftige Fangbegrenzung wäre schon mal ein Anfang :?
-=Catch and Release=- No carpkill for future

lounger
Hecht
Hecht
Beiträge: 1836
Registriert: 18.08.2003 - 15:57
Wohnort: Nordhessen

Beitragvon lounger » 08.03.2006 - 13:03

Wir können uns ja mal alle zusammen tuen und uns gegen die EU wehren...


Also so abwegig ist das nicht. Denn es gibt eine Reihe von Möglichkeiten, die der normale Bürger hat und die wenn sie von vielen genutzt werden auch Wirkung haben (können).
Dazu gehört zum Beispiel seinen Europaabgeordeneten eine Email/Brief zu schreiben und auf das Problem aufmerksam zu machen. Nicht jeder Abgeordnete kennt sich mit allen Sachen aus über die dort abgestimmt wird (eigentlich ist eher das Gegenteil der Fall :shock: ). Nachhilfeunterricht von den Bürgern/Wählern oder einen Einblick in die öffentliche Meinung ist dabei etwas, dass Politkern und ihren Mitarbeitern durchaus gelegen kommen kann.

Eine saubere Argumentation, die auch auf andere Probleme aufmerksam macht, zB. Meerforellen und Nebenerwerbsfischer, Laichaufstiegsmöglichkeiten, etc. und den Hinweis auf die ökonomische oder politische Macht der angelnden Bevölkerung ist sicherlich auch nicht schlecht.

Eine weitere Möglichkeit, die zumindest eine Bearbeitung in einem Parlamentsausschuss findet ist die Nutzung des Petitionsrechts. Hier kann jeder eine Petition stellen, dass heisst um Änderung eines Sachverhalts, Gesetzes o.ä. bitten oder auf ungelöste Problme hinweisen.
Hierbei sollte der sachverhalt aber eher eng umrissen sein und gut durchargumentiert sein, z.B. Glasaalfang, Fangqueten für Dorsche etc..

Dabei kann man sich auch durchaus zusammentun und beipielsweise für weitere Öffentlichekti sorgen in dem man die Briefwechsel ins Netz stellt, eine Unterschriftenliste organisert etc. ..

Benutzeravatar
reverend
Hecht
Hecht
Beiträge: 6433
Registriert: 19.09.2003 - 22:50
Wohnort: Lkrs. Rosenheim (Oberbayern)

Beitragvon reverend » 08.03.2006 - 13:12

Ich habe bei unserer Jahres-Generalversammlung unseren Rechtsexperten nach gesetzgeberischen Maßnahmen gefragt, mit denen der Freistaat Bayern diese EU - Verordnung umzusetzen gedenkt.
Bisher ist weder vom Landesfischereiverband noch von gesetzgeberischer Seite irgend etwas in diese Richtung Gehendes verlautet.
Cogito, ergo sum.
Credo, ergo intelligo.
Piscor, ergo vivo.

P.S.: Don't buy a fly - just tie!