Anglerparadies Wolga-Delta!

  • Vor kurzem sah ich im TV ein Reisebericht von einer Schiffstour über die Wolga. Dabei wurde auch die Arbeit der dortigen "Wasserschutzpolizei" bzw. Fischereiaufsicht gezeigt. Dort wurden Angler kontrolliert und mit ihrer Beute gezeigt. Jungs, ohne Scheiß, jeder Angler hatte mindestens 10 Zander jeder Größe, aus unserer Sicht auch untermaßige, im Boot. Dazu viele Flußbarsche.


    Wahrscheinlich gibt's da keine Fangmengenbegrenzung und Mindestmaße. Nur auf Stör darf nicht geangelt werden bzw. man muß ihn wieder zurücksetzen sonst gibt's sehr teure Strafen. Barsche und Zander müssen dort so häufig vorkommen wie bei uns Rotaugen! :dance:


    Zudem gibt's Hechte, Aale, Welse und alle Friedfische. Die Gegend wäre doch ideal für einen Angelurlaub, ich glaube, da gibt es auch Angelcamps...
    Okay, ist zwar etwas weiter weg wie Norwegen oder das Donaudelta, aber die Anreise wäre schon ein Erlebnis: Mit dem Flugzeug oder der Eisenbahn, Auto, Schiff und Boot...Das Wolgadelta ist vielleicht noch ein Geheimtip, worüber es sich lohnt, mal über ein Angelurlaubsziel nachzudenken.


    War von euch jemand schon mal in dieser Gegend?

  • Der Film war aber bestimmt nicht mehr so aktuell. Was man so hört ist auch dort nicht mehr das Paradis, sondern die Bestände sind sehr gelichtet. Vielleicht ein Ort fürs Forumstreffen der 'Gruppe Ost' ?

  • Die Deltas von Wolga, Ili und Ural waren vor langer Zeit echte Paradiese. Der Bestand an Belugas und Wallern war immens. Doch das ist lange vorbei, da die Wilderer ganze Arbeit geleistet haben :(

    Ich suche immer alte ABU Angelrollen, Kartons und Papiere sowie Werbematerial.
    Ich freue mich über Angebote aller Art per PN oder Mail. Danke

  • Hi,
    es gibt in Ost-Europa reichlich Angler-Paradiese, die viel näher liegen als das russisch-kasachische Wolga-Delta, z.B. die naturbelassenen Flüsse Polens und der Ukraine. Wenn Du die richtigen Stellen kennst, dann hast Du im Handumdrehen deinen kapitalen Zander oder Wels.


    Was das Wolga-Delta angeht: Lass Dich nicht entmutigen, trotz der Entfernung. Das Delta ist so groß wie Nordrhein-Westfalen. Dort wird es also auch noch genug Stellen geben mit guten Fischbeständenden, trotz der Stör-Wilderei, trotz einheimischer Fischer und Angler.


    Solltest Du in Osteuropa Angelurlaub machen, wünsche ich dir viele dicke Fische und besorg dir einen Hut mit Moskitonetz.

  • Veit hat etliche gefangen, war irgendwo zu Besuch letztes Jahr. Die berichteten, dass sie fast nur noch die Wolgazander fangen. Sie werden konsequent entnommen, dennoch verbreiten sie sich wohl rasend schnell.

    Ich suche immer alte ABU Angelrollen, Kartons und Papiere sowie Werbematerial.
    Ich freue mich über Angebote aller Art per PN oder Mail. Danke

  • Sie gelten bei uns als invasive Art, ich kann mir nicht vorstellen, dass diese gezielt besetzt werden. Sie wandern vermutlich ein, wie es viele andere Arten vor ihnen bereits getan haben.

    Ich suche immer alte ABU Angelrollen, Kartons und Papiere sowie Werbematerial.
    Ich freue mich über Angebote aller Art per PN oder Mail. Danke

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!