Fangberichte Forelle 2012

  • Ein neues Jahr hat begonnen und somit auch eine neue spannende Angelsaison! Wir freuen uns auf Eure Fangberichte und viele tolle Bilder!

    Ich suche immer alte ABU Angelrollen, Kartons und Papiere sowie Werbematerial.
    Ich freue mich über Angebote aller Art per PN oder Mail. Danke

  • Na dann mach ich mal den Anfang, habe heute die Forellensaison eröffnet. Konnte am Bach eine Bachforelle mit 38cm und zwei Regenbogenforellen mit 30 und 49cm überlisten. Außerdem hatte ich noch einige Bisse, die ich aber nicht verwerten konnte. Köder war ein kleiner Gummifisch.

  • Erster Treffer für dieses Jahr mit 4cm Gummifisch: :)

    34 cm, das ist noch steigerungsfähig...
    Die Bachforelle wollte aber regelrecht überredet werden und nahm den Gummifisch erst nach dem 5ten Wurf an exakt die gleiche Stelle im Bach...


    VG Alex

  • So, heute hat meine Forellensaison auch angefangen. Sind heute mal im Allgäu an einen Forellenbach gefahren. Hat ganz gut angefangen, beim dritten Wurf konnte ich eine mittelstarke Forelle landen, die dann gleich wieder ins kühle Nass entlassen wurde. Dann tat sich eine ganze Weile bis auf ein paar Nachschwimmer nix mehr. Dann gabs noch zwei recht Kampfstarke (schätze mal +/-35 ) Forellen. Bild wird noch folgen.

  • War heute zum zweiten mal 2012 an einem Baggersee angeln. Eigentlich wollte ich Rotaugen und Barsche fangen. Schon nach 15 Min. biss dann auf die Rute mit Wurm meine erste Bachforelle meines Lebens mit guten 35 cm. Leider ist mir danach noch eine Regenbogenforelle kurz vorm Kescher ausgestiegen. Während des Zusammenpackens biss dann noch ein guter Döbel mit 42 cm.
    Insgesamt hat es sehr viel Spaß gemacht und es war ein gelungener Saisonauftakt. Leider habe ich meine Kamera zuhause vergessen, deshalb habe ich keine Fotos.

  • Hab Heute auch 2 Forellen (30 und 35cm) gefangen 2 weitere verloren :( die eine ca. 20 und jetzt kommst die eine hatte aufjedenfall über 50cn :( ! Und noch 5 Barsche gefangen!
    Das ganze auf den Mepps Aglia Größe 1. Farbe: Kupfer und Gold!

  • @ David96,


    Bachforellen im Baggersee??? Die Fische haben doch einen extrem hohen Sauerstoffbedarf? Habt ihr einen Bach der in den See einläuft?


    Kommt mir nur sehr komisch vor. Hast Du ein Bild von der Forelle? Viellecht ist es ja ein Seesaibling?

    Gruß
    Jesse


    Catch and eat if you want...


    Immer auf der Suche nach dem Monsterbarsch grösster bisher 39cm gefangen 27. Juli 2013 am Rhein.

  • Jesse
    Nein in den Baggersee fließt kein Bach ein. Aber der Baggersee hat eine sehr gute Wasserqualität. Außerdem ist er sehr klar und bis zu 18m tief. Ich habe mal mit Tauchern geredet und die haben gesagt, dass der See eine Sichtweite bis zu 8-9m hat. Außerdem sehen die im See öfters mal Bachforellen. Aber ich fand es erst auch erstaunlich, als da eine Bachforelle vor mir aufgetaucht ist. Aber wie gesagt der See hat eine sehr gute Wasserqualität.
    Ich habe leider nur Küchenfotos. Soll ich es mal reinstellen? Bin mir aber sicher, das es eine Bachforelle war.

  • Hi Leute,


    das Osterwochenende musste ich natürlich als Gelegenheit nutzen, ein paar Forellen im Wald zu suchen...:) Hier ist mal ein kleiner Bericht:


    Los gings am Samstag, da dauerte es auch nicht lange, an der ersten gut aussehenden Stelle gleich ein ordentlicher Biss. Aber die Forelle hatte den Blinker nicht 100% erwischt und verzog sich gleich wieder unter die überhängenden Wurzeln am Ufer. Sie hatte mich zum Glück nicht gesehen, und beim nächsten Wurf kam auch gleich die nächste Attacke! Diesmal sitzt der Haken 8)


    Ergebniss war eine 41 cm Bachforelle, sehr schön gefärbt:



    Ich sehe noch zwei Rudel Döbel im Bach schwimmen, die aber nicht auf Spinner beißen wollen, und fahre wieder heim. Immerhin ein guter Auftakt:)


    Am Montag also nochmals schnell zum Bach gefahren:


    Erste gutaussehende Stelle: nichts.
    Zweite Stelle : nichts.


    So gings dann erstmal weiter....


    Endlich sehe ich wenigstens eine gute Forelle im flachen Wasser, nur 4 Meter von mir weg. Langsam auswerfen, zu unvorsichtig, die Forelle sieht mich und zischt ab... :(
    Ich werfe ihr den Mepps zwar noch nach in den Pool, in den sie geflüchtet ist, aber das bringt gar nichts mehr, der Köder wird lässig ignoriert.
    Na toll, Chance für heute vertan, denke ich mir. Ein kleines vorwitziges, vielleicht 15cm großes Forellchen attackiert zwar noch den Spinner, ist aber sofort wieder ab vom Haken. Gut so:)


    Eine Stelle versuche ich aber noch. Nach dem 5ten Wurf in die Strömung sehe ich eine größere Silhouette auf den Spinner zukommen, dann ist der golden blitzende Mepps weg!! Sofort kräftiger Wiederstand, das ist keine kleine... Ich bekomme ihn ins flache Wasser, dort tobt er erstmal das es ganz ordentlich klatscht. Ich habe keinen Kescher dabei und versuche den Fisch mit der Hand im flachen Wasser zu landen. Obwohl ich das eigentlich ganz gut kann, vor Aufregung entwischt mir der Fisch aus der Hand. Der Haken sitzt aber gut im harten Maul, und der zeite Versuch passt.


    Die Bachforelle hatte 54 cm und 1.7 KG, und ebenfalls eine bildschöne Färbung:




    Ich denke mal, dieser Räuber kann für kleinere Artgenossen schon etwas ungemütlich werden:




    Also, nach meinem letzten Post hier eine deutliche Steigerung :D


    VG Alex

  • Petri Alex,


    die 54er is ja mal ne echte Schönheit. :clap:

    Wir müssen eindeutig aufhören so wenig zu angeln !!!


    P.S.: Diese Info wurde auf 100% recycelten Datensätzen geschrieben und ist nach der Löschung sämtlicher Buchstaben und Zahlen erneut verwendbar.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!