Fischarmer Dorfteich-Was tun?

  • In unserem Dorf gibt es zwei kleine Dorfteiche. Jedes Jahr im Winter sterben dort Fische durch die Kälte ab. Und deshalb leben auuch kaum noch irgendwelche Fische dort. Leider gehört dieser Teich keinem Angelverein sondern der Fischereibehörde Barnim die sich einen *******
    darum kümmert. Das letzte Mal wurden in diesen Teich vor 4 Jahren Fische eingesetzt. Was kann ich nun tun? Muss man sich selber an die Fischereibehörde wenden? Ich versuche nun immer schon selber im Winter kleine Löcher in das Eis zu hauen. Doch bringts das wirklich?



    Bild ist von 2000, Teiche hat sich aber nicht viel verändert

  • Du kannst dich an die Behörde wenden und anfragen, ob du die Gewässer pachten kannst.
    Wenn die '97 jedoch dein Geburtsjahr ist, dann sehe ich da schwarz, denn du bist noch nicht geschäftsfähig bzw. nur bedingt.


    Wenn dir die Fische im Winter wegsterben, dann kannst du natürlich versuchen Löcher ins Eis zu schlagen, damit Sauerstoff ins Wasser kommt.
    Ist jedoch fraglich, ob das von großem Erfolg gekrönt ist, denn du musst das dann regelmäßig machen und falls deine Weiher zu flach sind, was ich vermute, dann wirst du auch damit keinen großen Einfluss auf das Sterben der Fische haben.

  • Nicht jedes Gewässer ist auch ein dauerhafter Lebensraum für Fische. So etwas sollte man ganz einfach akzeptieren. Besatz bringt nichts, wenn das Biotop dafür nicht geeignet ist.

  • Was verstehst Du unter "gut leben" ?
    Karauschen sind äßerst robuste Fische, die unter extremen Bedingungen überleben können. Aber gut leben stelle ich mir als Fisch anders vor.

    So wie ich die Sache sehe ist die Intelligenz bereits ausgestorben und es leben nur noch die Idioten.

  • Vielleicht wurde ja darum auch nicht nicht mehr besetzt, weil das Gewässer sich als "Angelgewässer" nicht eignet- auch wegen den wie du schreibst, andauernden Fischsterbens im Winter?? Bei "strengen Wintern" sind kleinere, flache Gewässer(bei längerer geschlossener Eisdecke)ohne ständigen Zu- und Ablauf sowieso eher für Fischsterben anfällig, was man meist auch nicht durch kleine Löcher im Eis aufhalten kann. Wir hatten letzten Winter auch zwei Gewässer wo dieses trotz Löcher sägen und das Eis vom Schnee befreien fast zum Totalausfall geführt hat - ist aber auch so,das erste mal in den letzten 15 Jahren, in diesem Ausmaße geschehen.

  • Als ich hier her zog konnte man in diesem Gewässer die Karpfen an der Oberfläche sehen und die Hechte durchzogen die Wasseroberfläche. Den einen Winter fand man dann dort jede Menge tote Fische. Die Wasserqualität ist eigentlich in Ordnung.

  • Wenn es dir wirklich soviel bedeutet, mach ne Wasseranalyse PH-Wert und Sauerstoffgehalt. Teste die Tiefe und überleg dir ob du versuchst ihn zu pachten, den der jetzige Pächter hat wohl dann einfach wenig Interesse.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!