Aal frißt Wollis?

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Sönke
Barsch
Barsch
Beiträge: 126
Registriert: 21.01.2009 - 8:36
Wohnort: Lindau/Kiel

Aal frißt Wollis?

Beitragvon Sönke » 18.06.2011 - 8:55

Hallo liebe Anglergemeinde!

Vor etwa 2 Wochen war ich mit meinem Junior am NOK, war auch erfolgreich. Wir haben einen Aal von 55 cm länge und etwas mehr als 300 gr. gefangen.
Zu hause haben wir den Aal ausgenommen. Wie Kinder nun mal so sind, kamen diese typischen Fragen, wie: Papa was ist das? Papa was ist jenes? Als ich ihm erzählte, das ich jetzt den Magen in Hand halte, kam die Frage: Und was ist dadrin? Also habe ich den Magen aufgeschnitten.
Zu meiner eigenen Überraschung kamen dort zwei kleine Krebs zum vorschein. Beim genauer hingucken habe ich festgestellt, das es sich Wollis gehandelt hat, etwa 1 - 2 Centmünzen groß.
Mich würde jetzt mal interessieren, ob Ihr ähnliches gesehen oder gehört habt. Mir ist bekannt, das die Raubfische auf Wollis gehen, wenn sich diese gehäutet haben.

Gruß und Petri Heil

Sönke

Benutzeravatar
reverend
Hecht
Hecht
Beiträge: 6433
Registriert: 19.09.2003 - 22:50
Wohnort: Lkrs. Rosenheim (Oberbayern)

Beitragvon reverend » 18.06.2011 - 10:52

Der Aal liebt frisch gehäutete Krebse aller Art...
Warum also nicht auch Baby-Wollhandkrabben?
In einer Blinker-DVD fischt Arne Seiberlich auf Aal in der Elbe - mit frisch gehäuteten Baby - "Dwarslöpern" (also Strandkrabben).

Aus der ködertauglichen Größe dürften die Krabben allerdings schnell rausgewachsen sein.
Cogito, ergo sum.
Credo, ergo intelligo.
Piscor, ergo vivo.

P.S.: Don't buy a fly - just tie!

aalspezi
Zander
Zander
Beiträge: 271
Registriert: 31.05.2003 - 10:47
Wohnort: Nordhastedt

Beitragvon aalspezi » 18.06.2011 - 11:37

Reverend hat es richtig beschrieben: Der Aal liebt frisch gehäutete Krabben.
Ich habe es im Sommer oft, daß Aale ( sollte ich mal einen fangen ) Krebse in Magen haben. Oftmals sind es Flusskrebse, welche in Schleswig-Holstein geschützt sind, aber auch Wollhandkrabben.
Ich benutze diese " Krabben ", sollte ich eine mal rausbekommen ( und nicht platttreten,nach dem Motto, ich hasse diese Viecher ), zerkleinert im geschlossenen Futterkorb. Diese Methode hat mich manche Nacht nicht als Schneider gehen lassen.

Kai S.
Hecht
Hecht
Beiträge: 3473
Registriert: 14.11.2008 - 2:00
Wohnort: Ostfriesland

Beitragvon Kai S. » 19.06.2011 - 1:07

Ja, die sind ein super Köder auf Aal und der Aal ist einer der Fische die denen Einhalt gebieten.

Benutzeravatar
Holger Wulf
Hecht
Hecht
Beiträge: 2821
Registriert: 31.03.2003 - 10:11
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Beitragvon Holger Wulf » 21.06.2011 - 20:32

...die plattgetretenen sind nicht nur was für den Futterkorb, sondern lassen sich auch direkt am Haken anbieten. Ist aber eher was fürs Posenangeln auf kurze Distanz, als für Weitwürfe mit der Grundrute - dann angelt man nämlich schnell ohne Köder.
Angeln, angeln, angeln und auch mal an die Leser denken!