Futter für Rotauge

Moderatoren: Valestris, Derrik Figge, Onkel Tom, Moderatoren

Kescherkings
Brassen
Brassen
Beiträge: 52
Registriert: 31.05.2011 - 17:05

Futter für Rotauge

Beitragvon Kescherkings » 20.06.2011 - 18:46

Ich brauche ein gutes Futter für Rotaugen das ich selber machen kann und wofür man die Zutaten im Supermarkt kaufen kann. Angeln will ich an einem kleinen See der nich allzu Tief ist.
Welche Haakengrösse brauch ich ?

fishingpeter
Brassen
Brassen
Beiträge: 84
Registriert: 07.06.2011 - 20:06
Wohnort: in der bigge

Beitragvon fishingpeter » 20.06.2011 - 20:02

Hi Kescherkings!!!
Ganz gut eignet sich Paniermehl und süße Sachen, wie z.B. Vanillezucker oder karamelisierter Zucker. Hanf kann manchmal sehr effektiv sein, manchmal verscheucht er die Fische aber auch.
Zuerst würde ich mit einem etwas größeren Haken angeln(12-14) mit 2Maden oder einen 16er-18er Haken mit einer Made. Im aktuellen Blinker steht auch ein Artikel bei dem ein 26er!!! Haken verwendet wird, meiner Meinung nach etwas zu klein.

Gruss Peter
NEEEEEEEEEEEEEIN, ich brauch' keine Signatur!!!!!!!!

Benutzeravatar
Zeilkarpfen
Zander
Zander
Beiträge: 381
Registriert: 04.09.2010 - 13:55

Beitragvon Zeilkarpfen » 20.06.2011 - 20:30

Anis soll auch sehr gut für Rotaugen sein.Ob es das aber im Supermarkt gibt weiß ich nicht.Habs auch noch nie probiert.
Hab mir gestern selbst ein futter gemacht.

Zutaten:

Brot/Toast zu paniermehl verarbeitet
Karpfenpellets(ca.3mm)

Natürlich kann mans verfeinern aber bei meinem Gewässer ist anfüttern sowieso verboten darum verwende ich kein futter.

Viel Glück beim Kreativen Futtermischen und ansonsten

Petri Heil!
Der Alroundangler Persönlich.
Spezialgebiet:

Karpfen
Hecht
Forelle

Kai S.
Hecht
Hecht
Beiträge: 3473
Registriert: 14.11.2008 - 2:00
Wohnort: Ostfriesland

Beitragvon Kai S. » 20.06.2011 - 23:31

Sehr gutes Futter zum selbermachen udn im Supermarkt kaufen? Da fällt mir nichts ein.
Toastbrot kanz klein machen und einweichen evt. noch aber das sind immer noch recht große Flocken.
Ansonsten ist es reicht einfach, 0,12er Hauptschnur, 0,08-0,10mm Vorfach, 16er Haken bei 2 Maden, 18-20er bei 1 Made. Ok das ist normal das Gerät und die Hakengröße die man auf Brassen nimmt aber ich denke für den Anfang ist das am besten für Dich.

Von Paniermehl aus dem Supermarkt kann ich eher abraten weil es meist zu stark klebt. Auch ja da geht doch was aus dem Supermarkt als Zutat, das ist Milchpulver für Futterwolken wobei leider recht hell und damit nicht so optimal) und Kokosraspeln als aktive Zutat.

Benutzeravatar
georgms
Brassen
Brassen
Beiträge: 84
Registriert: 30.08.2010 - 21:54

Beitragvon georgms » 21.06.2011 - 0:36

Mein Tipp für Supermarktfutter auf die Schnelle:
Sandwichtoastscheiben (750g für 79Cent beim Discounter) ohne Rinde in der Küchenmaschine zu ganz feinen, weichen, duftenden Flocken zerkleinert und in einem kleinen Drahtfutterkorb ins Gewässer eingebracht.
Die Lockwirkung der entstehenden weißen Futterwolke ist erstaunlich.

Als Köder nehm ich eine Brotflocke. Die Hakengröße habe ich nach einigem Experimentieren nach und nach auf Größe 10 hochgeschraubt - kein Problem für ein Rotauge von über 15cm, aber die nehmen an „meinen” Teichen ohnehin gerne größere Happen und Haken.

Hier gibts viele wertvolle Tipps zu dem Thema Brot: http://www.blinker.de/forum/viewtopic.php?t=14222

Petri, Georg!

stratmann
Zander
Zander
Beiträge: 961
Registriert: 13.06.2004 - 11:34
Wohnort: Herford

Beitragvon stratmann » 21.06.2011 - 8:29

Ganz klar:

2 pfd Brata-Paniermehl
1 Glas Erdbeermarmelade
1 Tüte Vanillepuddingpulver

Ist das Topfutter überhaupt!!!!!!

Alles was die Futtermittelhersteller machen ist reine Kundenverarsche!!!
Take your child to the place where no one cries,
to the place where the eagle learns to fly!
Pinkcream 69

Benutzeravatar
georgms
Brassen
Brassen
Beiträge: 84
Registriert: 30.08.2010 - 21:54

Beitragvon georgms » 21.06.2011 - 12:59

@ Stratmann: Es sollte aber schon die gute, teure Erdbeerkonfitüre sein, oder?!

Spaß beiseite: die Frage nach nahezu überall und jederzeit verfügbaren Alternativen (für den spontanen oder gelegentlichen Einsatz) zu den Produkten der Futterhersteller finde ich schon legitim.

@ Kescherkings:

Hier (in Kapitel VI) findest Du eine Menge Lesestoff zu den Futterbestandteilen: http://www.blinker.de/forum/viewtopic.php?t=24913

Hier gibt es Infos zu Aromen: http://www.blinker.de/forum/viewtopic.php?t=28131

Petri heil und berichte mal, wie es so lief mit den Rotaugen!

Kescherkings
Brassen
Brassen
Beiträge: 52
Registriert: 31.05.2011 - 17:05

Beitragvon Kescherkings » 21.06.2011 - 17:27

Ok mach ich und danke

Petri Heil!

Papa 07
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 7
Registriert: 06.06.2011 - 16:58
Wohnort: Waghäusel

Beitragvon Papa 07 » 23.06.2011 - 16:06

für Rotaugen würde ich Paniermehl Nußmehl billiges Fertigfutter,Maismehl Schokopuddingpulver und Hanfmehl nehmen und Anis .
Anis bekommt man normalerweise in jedem Supermarkt genauso wie Maismehl und Paniermehl und Schokopuddingpulver .

Frei.Wild
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 22
Registriert: 19.03.2011 - 21:32

Beitragvon Frei.Wild » 23.06.2011 - 19:49

für was selbst machen sensas hat ein super fängiges futter
ich glaub das heißt black hemp oder so :D
wer keramik nach beton wirft erntet scherben

Benutzeravatar
Jørn
Zander
Zander
Beiträge: 319
Registriert: 27.05.2008 - 14:30
Wohnort: Köln

Beitragvon Jørn » 24.06.2011 - 1:20

Frei.Wild hat geschrieben:für was selbst machen sensas hat ein super fängiges futter


Warum nicht selbst machen, auch wenn es so ein Zeug von Senseas gibt? Muss denn alles "von der Stange sein"?!?

Frei.Wild hat geschrieben:ich glaub das heißt black hemp oder so :D


Du glaubst es zu wissen, Du weisst es aber nicht. Mann, was für eine besch... Antwort!!

Es kann doch nicht so schwer sein, einfach mal die Finger still zu halten, wenn man keine Ahnung hat!!

P.S.: Die Benutzung der Schift-Taste (Das ist eine der Wenigen auf der Tastatur, die einen Pfeil-Nach-Oben-Hat), hat noch keinem geschadet. Weder dem Schreiber, erst recht nicht dem Leser.

Sorry für den vielleicht etwas scharfen Kommentar, aber mir war gerade danach... :badgrin:
Wer im Schlachthaus sitzt, sollte nicht mit Schweinen werfen...

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 11066
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Beitragvon Gerd » 24.06.2011 - 8:12

Jørn hat geschrieben: Es kann doch nicht so schwer sein, einfach mal die Finger still zu halten,....


So eine Aussage aus Deiner Feder ? Klingt irgendwie nach einem schlechten Scherz :badgrin:


Papa 07 hat geschrieben:für Rotaugen würde ich Paniermehl Nußmehl billiges Fertigfutter,Maismehl Schokopuddingpulver und Hanfmehl nehmen und Anis .
Anis bekommt man normalerweise in jedem Supermarkt genauso wie Maismehl und Paniermehl und Schokopuddingpulver .


Mit diesen Zutaten kann man sich sicherlich ein brauchbares Futter zusammenbrauen. Allerdings übersteigen dann die Kosten sehr schnell die eines günstigen Fertigfutters.

@ Kescherkings: Schau doch mal bei Deinem Gerätehändler, bei vielen gibt es fertig gemischte Hausmarken zu sehr günstigen Preisen, die meist weit unter den der Marken"hersteller" liegen.
Gummifische zum Schnäppchenpreis
viewtopic.php?f=32&p=541241#p541241

Kai S.
Hecht
Hecht
Beiträge: 3473
Registriert: 14.11.2008 - 2:00
Wohnort: Ostfriesland

Beitragvon Kai S. » 24.06.2011 - 12:42

Und bei den Futtermessen kann man Mosella und Van den Eynde auch für 1.33 Euro das Kilo erwischen wenn man einen 15-20 Kg Sack nimmt.
Von Sensas würde ich abraten, das ist gut aber auch 3-4x so teuer und Du willst ja sparen (sonst würdest Du ja nicht Supermarktfutter haben wollen).

Benutzeravatar
Jørn
Zander
Zander
Beiträge: 319
Registriert: 27.05.2008 - 14:30
Wohnort: Köln

Beitragvon Jørn » 24.06.2011 - 20:56

Gerd aus Ferd hat geschrieben:
Jørn hat geschrieben: Es kann doch nicht so schwer sein, einfach mal die Finger still zu halten,....


So eine Aussage aus Deiner Feder ? Klingt irgendwie nach einem schlechten Scherz :badgrin: .


Wenn Du mich schon zitierst, dann bitte auch vollständig. Oder zählst Du mich zu den "Ahnungslosen"?
Wer im Schlachthaus sitzt, sollte nicht mit Schweinen werfen...

Benutzeravatar
andal
Hecht
Hecht
Beiträge: 16068
Registriert: 24.04.2003 - 12:35
Wohnort: Rhein, km 624

Beitragvon andal » 25.06.2011 - 1:47

Aber in letzter Zeit für grundlos zynisch!
Angler neigen sehr stark dazu, dort mit Lösungen aufzuwarten, wo gar keine Probleme bestehen.