Passable Rotfeder?

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Benutzeravatar
Onkel Tom
Admin
Admin
Beiträge: 7172
Registriert: 23.01.2008 - 20:15
Wohnort: Eisenhüttenstadt

Beitragvon Onkel Tom » 04.08.2009 - 9:34

Eine Polbrille ist ein kleines Hilfsmittel, welches ich nicht mehr missen möchte beim Spinnangeln. Sie gibt dir Einblicke in die Geschehnisse unter Wasser, die dir ohne oft verwehrt bleiben. Man darf keine Wunder erwarten, aber wenn die Wetterbedingungen stimmen, kannst du mit der Polbrille deutlich weiter in ein Gewässer hinein schauen, als ohne.

Natürlich gibt es Faktoren, wie wenig Lichteinfall, starke Gewässertrübung, dunkler Boden usw., die die Wirkung verschlechtern, aber insgesamt lohnt sich diese Anschaffung auf jeden Fall. Was glaubst du wie geil es ist, wenn du den Hechten dabei zusehen kannst, wenn sie deinen Köder nehmen!
Man lernt so unglaublich viel über das Jagderhalten und die Bewegungen der Hechte, wenn man alles "genau im Blick" hat.

Nächstes Wochenende habe ich mir vorgenommen, an beiden Tagen mit dem Boot raus zu fahren. Ich bin recht zuversichtlich, das da etwas gehen sollte...
virtueller Schankwirt der Blinker-Onlinekneipe
Onkel Tom's Hütte

Benutzeravatar
meindl
Zander
Zander
Beiträge: 331
Registriert: 09.08.2008 - 13:55
Wohnort: Siegertsbrunn

Beitragvon meindl » 04.08.2009 - 9:57

Hmm werd ich am Donnerstag ( hab 1 L. Maden usw. vorbestellt ) gleich mitnehmen so ein Teil. Wollte mir immer schon eine kaufen aber ich dachte nicht das die soo viel bringt.
"Weniger ist oft mehr"

stratmann
Zander
Zander
Beiträge: 961
Registriert: 13.06.2004 - 11:34
Wohnort: Herford

Beitragvon stratmann » 04.08.2009 - 12:52

Sorry, wenn ich etwas abweiche, aber muß man bei Euch einen Liter Maden vorbestellen? Das irritiert mich ein wenig.
Klär mich mal auf.

Die Händler in unserer Gegend verkaufen um die 50-100 Liter Maden pro Woche. Vorbestellen muss ich da nur, wenn ich beispielsweise Castermaden oder Squatts brauche, oder über 5 Liter Maden/Pinkies.

1 Liter ist hier die übliche Abfassung.
Take your child to the place where no one cries,
to the place where the eagle learns to fly!
Pinkcream 69

Benutzeravatar
wolfgang
Hecht
Hecht
Beiträge: 2619
Registriert: 17.07.2003 - 9:26
Wohnort: Schwerin

Beitragvon wolfgang » 04.08.2009 - 14:55

stratmann hat geschrieben:
1 Liter ist hier die übliche Abfassung.



Also hier bei uns bekommt man Maden im Laden nur in homöopathischen Mengen, also in kleinen Dosen... ;)
Diese Nachricht entspricht dem deutschen Forenreinheitsgebot von 2005, besteht aus 100 % chlorfrei gebleichten, FCKW-freien, wiederverwendbaren, geschmacksneutralen, nicht genmanipulierten Bits und ist frei von jeglichen Editierungen!©

Benutzeravatar
JuliFisch
Hecht
Hecht
Beiträge: 4936
Registriert: 16.11.2007 - 13:00
Wohnort: In der Nähe der Weser!!!

Beitragvon JuliFisch » 04.08.2009 - 15:08

Also im Angellladen bei uns kann man auch locker so 1 Liter kaufen, ohne zu bestellen oder so.

Kai S.
Hecht
Hecht
Beiträge: 3473
Registriert: 14.11.2008 - 2:00
Wohnort: Ostfriesland

Beitragvon Kai S. » 04.08.2009 - 16:49

Also bei uns ist die übliche Menge ja was eigendlich? Ich selber nehme meist 1/4 Liter Maden und Caster, wenn ich für andere mitbestelle meist auch für die je 1/4 Liter oder auch mal 1/2 Liter. Wobei ich von dem mit dem 1/2 Liter nacher auch je 1/4 Liter wieder zurückbekommen habe und der andere seine 1/4 Liter noch geteilt hat.

Also kann man bei uns von 1/4 Liter als normale Größe ausgehen, wenn nicht von einer Dose. Vorbestellen muss man auf jeden Fall Pinkies. Hatte schon mehrfach das sie Fr oder Sa auf waren und die Lieferung kommt am Fr. Letztes Mal deshalb auch Maden vorbestellt, denn die waren auch schon mal auf, aber da ist meist ein Vorrat da wenn ich nen 1/4 Liter möchte.

Fazit: Vorbestellen ist gut wenn man auch wirklich Maden haben möchte, vor allem wenn ich für andere mitbestelle und deshalb auf so riesen Mengen wie 1 Liter Maden komme.

Benutzeravatar
meindl
Zander
Zander
Beiträge: 331
Registriert: 09.08.2008 - 13:55
Wohnort: Siegertsbrunn

Beitragvon meindl » 04.08.2009 - 17:24

stratmann hat geschrieben:Sorry, wenn ich etwas abweiche, aber muß man bei Euch einen Liter Maden vorbestellen? Das irritiert mich ein wenig.
Klär mich mal auf.


Der Verkäufer meinte auch zu mir das 1 L. im Normalfall kein Problem ist da er in der Woche auch so 8 kg. oder so ordert. Er meinte aber das es besser ist zu reservieren bevor dann am Ende genau an dem Tag nichts mehr da ist bzw. er dann die restliche Kundschaft die größere Mengen MAden möchten abweisen muss. So kann er den L. halt gleich bei seiner Standardbestellung mit einplanen und ich habe zu 100% meine bestellte und frischest mögliche Ware an dem Tag.
"Weniger ist oft mehr"

xAlex
Zander
Zander
Beiträge: 269
Registriert: 24.12.2008 - 19:59
Wohnort: Hallbergmoos

Beitragvon xAlex » 04.08.2009 - 19:29

stratmann hat geschrieben:Sorry, wenn ich etwas abweiche, aber muß man bei Euch einen Liter Maden vorbestellen? Das irritiert mich ein wenig.
Klär mich mal auf.

Die Händler in unserer Gegend verkaufen um die 50-100 Liter Maden pro Woche. Vorbestellen muss ich da nur, wenn ich beispielsweise Castermaden oder Squatts brauche, oder über 5 Liter Maden/Pinkies.

1 Liter ist hier die übliche Abfassung.


Das ist vielerorts in Bayern so, je südlicher desto weniger wird mit Made gefischt.
Stippangler mit Sitzkiepe hab ich bisher noch nie gesehen in Bayern. Auch die Feeder ist eher eine Seltenheit.
Maden gibts zwar schon aber die werden fast immer zum KöFi fang verwendet, wobei dafür auch viele Brot oder kleine Würmer nehmen.