Stippen für Anfänger

Moderatoren: Derrik Figge, Onkel Tom, Moderatoren

Nils
Rotauge
Rotauge
Beiträge: 41
Registriert: 05.12.2004 - 18:47

Stippen für Anfänger

Beitragvon Nils » 04.06.2005 - 15:39

Ich wollte gerne mal wissen was man alles zum
Stippen braucht? Danke Nils 8)

Cej
Zander
Zander
Beiträge: 793
Registriert: 14.04.2004 - 13:32
Wohnort: Kleve/Niederrhein

Beitragvon Cej » 04.06.2005 - 16:13

1. Stipprute
2. Schnur (0,16)
3.Stipppose (1-1,5 gr)
4.entweder Wirbel mit Karabiner zum einhängen des Vorfachs oder
5. 18er/20er Haken,direkt an die Hauptschnur knoten.
6. Blei, um die Pose aus zu bleien
7. eventuell ein Lotblei

Angaben beziehen sich auf kleine bis mittlere Weißfische

Du knotest also die Hauptschnur an die Stippe, ziehst anschließend die Pose auf (ist immer ein Feststellpose, diese wird mit einem kleinen Silikongummi/röhrchen an der Schnur fixiert uns ist so höhenverstellbar). ich geh mal davon aus, dass du deine Haken nicht selbst bindest bzw. dies noch nicht kannst. Also knotest du einen Wirbel mit Karabiner ans Ende der Hauptschnur (benutze dazu den Clinchknoten (findest du hier unter Angelpraxis in der Navigationsleiste). In den Karabiner hängst du dann ein Vorfach ein (kannst du in jedem guten Geräteladen in 10er Packungen erwerben). Nun nur noch die Pose mit Schrott -oder Klemmblei ausbleien und fertig ist die Montage. Eine oder zwei Maden auf den 18er Haken und ab gehts. Ein Lotblei ist, wenn man sein Gewässer noch nicht kennt, hilfreich um die Tiefe zu ermitteln. Diesen klemmt man an den Haken und läßt die Montage zu Wasser. Wenn du die Pose sehen kannst und diese gerade aus dem Wasser rakt, liegt das Lotblei genau auf Grund. Ist sie kurz unter der Oberfläche zu sehen, wird der Köder kurz über Grund angeboten. Nun kannst du die Pose beliebig verstellen und so die verschiedenen Tiefen abfischen.

Der Junge mit der Angel
Zander
Zander
Beiträge: 820
Registriert: 25.03.2005 - 18:06

Beitragvon Der Junge mit der Angel » 04.06.2005 - 16:58

und natürlich FUTTER!!!

(aber frag am besten einen erfahrenen Stipper, ob du ihn begleiten dürftest. Falls er ja sagt, kannst du sehr viel von ihm lernen. Und vergiss den Kaffee und die Brötchen als Dank nicht!) ;)
"Wenn man nicht ab und zu Pech im Leben hat, weiss man das Glück nicht zu würdigen...
Danke dafür!"

NuG-Angler
Zander
Zander
Beiträge: 268
Registriert: 17.07.2004 - 10:58

Beitragvon NuG-Angler » 07.06.2005 - 21:27

Also, ich habe mich auch schon oft mit einer kleinen Stipprute san meinem Heimatfluss versucht um Köderfische zu fangen. Meistens klappt dies auch ganz gut!Ich verstehe aber einfach nicht, wie ich am Kanal mit ner Stipprute fischen soll. Also, 6-7m muss die Stipprute lang sein, damit ich weit genug in den Kanal komme,. Hinter mit befinden sich viele Bäume, es gibt keine Stellen ohne Baumbewuchs.Wie kannich hier einen Fisch mit der Stipprute landen, ohne dass ich die Ruten in den Bäumen sitzen habe<?
Es gibt kein schlechtes Angelwetter!Nur schlecht angezogene Angler und übrigens: Wir gehen Fischen, nicht Fische fangen

Cej
Zander
Zander
Beiträge: 793
Registriert: 14.04.2004 - 13:32
Wohnort: Kleve/Niederrhein

Beitragvon Cej » 07.06.2005 - 22:27

Entweder du hast ne Stippe die du verkürzen kannst, oder du gehst in die Hocke und drillst....

Cej
Zander
Zander
Beiträge: 793
Registriert: 14.04.2004 - 13:32
Wohnort: Kleve/Niederrhein

Beitragvon Cej » 07.06.2005 - 23:44

stimmt schon, ist relativ dünn, war aber auch nur für Köfis gedacht...bei größerern Fischen haste dann schon Probleme...

stratmann
Zander
Zander
Beiträge: 961
Registriert: 13.06.2004 - 11:34
Wohnort: Herford

Stippen

Beitragvon stratmann » 09.06.2005 - 9:30

Geh wirklich erstmal mit einem Stipper mit, so etwas kann man nicht in einem Forum lernen.
Das benötigte Material hängt stark von Deinen Zielen und von den Gewässern ab.


@Pufel:
Eine gute 16er trägt 2,5 kilo, häng das Gewicht mal an Deine Rute und hebe es an. Danach unterhalten wir uns nochmal über Schnurdurchmesser.

@NUG:
Da hilft nur das verkürzte Fischen mit einer Steckstippe.

Olli
Take your child to the place where no one cries,
to the place where the eagle learns to fly!
Pinkcream 69

Benutzeravatar
Carp Gear
Hecht
Hecht
Beiträge: 5118
Registriert: 22.03.2005 - 21:04

Beitragvon Carp Gear » 09.06.2005 - 12:51

Angel doch dann einfach mit der Matchrute wenn viele Bäume und Sträucher da sind!Hab für extreme Fälle ne 2,40m Match die sich dafür ausgezeichnet ist um weiter rauszukommen!
If you always do what you´ve always done, you will always get what you always got!

Benutzeravatar
Steve Kpunkt
Rotauge
Rotauge
Beiträge: 35
Registriert: 29.06.2016 - 19:13

Re: Stippen für Anfänger

Beitragvon Steve Kpunkt » 09.01.2019 - 15:48

Meistens unterschätzen Angler auch Fehler, die man beim Stippen machen kann. Hier sind sie diese einmal aufgelistet. Sehr interessant und spannend, was man häufig am Wasser übersieht.https://www.blinker.de/angelmethoden/friedfischangeln/angeltipps/fehler-beim-stippangeln-so-vermeidet-ihr-sie/ 8-[
Tick, Tick, TOCK!