Haken-Bruch

Moderatoren: Valestris, Derrik Figge, Onkel Tom, Moderatoren

Benutzeravatar
Nox
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 23
Registriert: 15.06.2017 - 9:28
Wohnort: Paderborn

Haken-Bruch

Beitragvon Nox » 13.09.2017 - 17:04

Moinsen

Ich war heute Nacht an meinem Hausgewässer zum Karpfenfischen.
Um etwa 1:00 Uhr heute Morgen der erste biss mit einem ca.5 min schönen drill und nun das :evil:
IMG_5628.JPG
IMG_5628.JPG (1.73 MiB) 2776 mal betrachtet
Bild

rhinefisher
Hecht
Hecht
Beiträge: 5877
Registriert: 05.09.2006 - 20:19
Wohnort: Krefeld

Re: Haken-Bruch

Beitragvon rhinefisher » 13.09.2017 - 18:59

Hi!
Tja - das ist extrem ärgerlich...
Von welcher "Marke" war denn das gute Stück?
Petri
DEUS LO VULT !

Benutzeravatar
Tidi
Hecht
Hecht
Beiträge: 2659
Registriert: 07.07.2004 - 4:52
Wohnort: BECK'S
Kontaktdaten:

Re: Haken-Bruch

Beitragvon Tidi » 13.09.2017 - 19:06

Das muss n Steinbeißer gewesen sein :roll:

Sowas habe ich noch nie gehabt. Haken sieht ja nicht einmal aufgebogen aus.

Benutzeravatar
Valestris
Moderator
Moderator
Beiträge: 5908
Registriert: 26.04.2013 - 1:56
Wohnort: Graal-Müritz

Re: Haken-Bruch

Beitragvon Valestris » 13.09.2017 - 20:08

Ärgerlich sowas!
Ist mir auch so noch nicht passiert, eher biegt n Haken auf.
Fish 4 Life!

Benutzeravatar
Nox
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 23
Registriert: 15.06.2017 - 9:28
Wohnort: Paderborn

Re: Haken-Bruch

Beitragvon Nox » 14.09.2017 - 9:40

Dieser Haken bzw. Haarmontage ist von der Firma Strategy und ist auch ganz leicht aufgebogen.
Bild

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 11006
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Re: Haken-Bruch

Beitragvon Gerd » 14.09.2017 - 9:56

Da war der Fisch nicht richtig gehakt, sonst hätte er an dieser Stelle nicht brechen können. Entweder Produktions-Schrott oder aber vorher einen Hänger gehabt, der Haken muss auf jeden Fall stumpf gewesen sein.
Hätte ich einen Weinberg, ich würde ihn 'Hang zum Alkohol' nennen

Benutzeravatar
#Allround#Nachhaltig
Hecht
Hecht
Beiträge: 3389
Registriert: 18.08.2014 - 16:01
Wohnort: Heilbronn

Re: Haken-Bruch

Beitragvon #Allround#Nachhaltig » 14.09.2017 - 17:29

Ich denke an der stelle war der wiederhaken. Und wenn der haken nicht richtig greift hat man einen viel größeren hebel.
Angeln :D

Benutzeravatar
Binde
Zander
Zander
Beiträge: 1484
Registriert: 24.10.2005 - 10:19
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: Haken-Bruch

Beitragvon Binde » 14.09.2017 - 20:59

Kann mal vorkommen, hatte ich auch schon bei teureren Haken...
Aufbiegen gehört auch dazu...Der Fisch brauch ja auch mal eine Chance! 8)
Nur nasse Schnur fängt Fisch!

Benutzeravatar
#Allround#Nachhaltig
Hecht
Hecht
Beiträge: 3389
Registriert: 18.08.2014 - 16:01
Wohnort: Heilbronn

Re: Haken-Bruch

Beitragvon #Allround#Nachhaltig » 14.09.2017 - 21:38

Keine gute einstellung...
Angeln :D

Benutzeravatar
Binde
Zander
Zander
Beiträge: 1484
Registriert: 24.10.2005 - 10:19
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: Haken-Bruch

Beitragvon Binde » 15.09.2017 - 6:55

Das ist keine Einstellung sondern Realität! Hakenbruch oder Aufbiegen gibt es immer wieder mal, sollte natürlich nicht vorkommen oder der Regelfall sein! Ausschließen kann man es bei anderen Marken leider auch nicht...
Nur nasse Schnur fängt Fisch!

rhinefisher
Hecht
Hecht
Beiträge: 5877
Registriert: 05.09.2006 - 20:19
Wohnort: Krefeld

Re: Haken-Bruch

Beitragvon rhinefisher » 15.09.2017 - 7:57

Hi!
Das hatte ich bei ALLEN Haken und Herstellern, ist ja auch ganz normal und gelegentlich sogar gewollt.
Entweder ist ein Haken sehr hart, oder eher weich gehalten - das machen die Produzenten je nach Anwendung.
Die Einen brechen - die Anderen biegen auf.. .
Die Qualität des Hakens bemisst sich an der Belastung, in der Relation zur Materialstärke, bei welcher das geschieht.
Petri
DEUS LO VULT !

Benutzeravatar
Derrik Figge
Moderator
Moderator
Beiträge: 5426
Registriert: 22.08.2004 - 8:53

Re: Haken-Bruch

Beitragvon Derrik Figge » 15.09.2017 - 9:30

Und wer eine Bremse hat, die er auch richtig benutzt, wird nie in die Verlegenheit kommen :)
Ich suche immer alte ABU Angelrollen, Kartons und Papiere sowie Werbematerial.
Ich freue mich über Angebote aller Art per PN oder Mail. Danke

rhinefisher
Hecht
Hecht
Beiträge: 5877
Registriert: 05.09.2006 - 20:19
Wohnort: Krefeld

Re: Haken-Bruch

Beitragvon rhinefisher » 15.09.2017 - 17:00

Derrik Figge hat geschrieben:Und wer eine Bremse hat, die er auch richtig benutzt, wird nie in die Verlegenheit kommen :)


Es sei denn, Fische oder Gegebenheiten verlangen, dass man an die Grenze seines Geschirrs geht - das lässt sich nicht immer vermeiden.
Dann sollten schon Haken(am besten..) oder Vorfach nachgeben.. .
Petri
DEUS LO VULT !

Benutzeravatar
Nox
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 23
Registriert: 15.06.2017 - 9:28
Wohnort: Paderborn

Re: Haken-Bruch

Beitragvon Nox » 15.09.2017 - 21:53

Das sehe ich auch so!
Es ist zwar ärgerlich, aber ich denke der Hakenfressende Fisch kommt mit der Spitze des Hakens besser zu recht, wie mit der Kompleten Haken-Vorfachmontage.
Bild

Benutzeravatar
Tidi
Hecht
Hecht
Beiträge: 2659
Registriert: 07.07.2004 - 4:52
Wohnort: BECK'S
Kontaktdaten:

Re: Haken-Bruch

Beitragvon Tidi » 16.09.2017 - 23:48

Die Spitze des Hakens ist sicherlich in nullkommanix wech :)