Zanderangeln im Spreewald? Bitte um Rat+Hilfe

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

---TollerHecht---
Zander
Zander
Beiträge: 202
Registriert: 03.01.2006 - 22:23
Wohnort: Burg/Spreewald

Beitragvon ---TollerHecht--- » 22.03.2006 - 19:42

freu mich, langsam wirds warm und dann gehts wieder ab ans wasser

Benutzeravatar
wm66
Hecht
Hecht
Beiträge: 4739
Registriert: 21.03.2004 - 12:45
Wohnort: Berlin/Altglienicke

Beitragvon wm66 » 23.03.2006 - 8:24

Ich hoffe auch, daß es bis zum ersten April machbar ist, die ersten Hechte zu bejagen.
Teilweise führen die Gewässer jetzt aber recht schnelles und hohes Wasser.
Wie siehts bei euch aus?
Der Spreewals dürfte ja jetzt wieder ein bischen mehr Wasser haben?
man sieht sich ;)
Willi
Wir wollen keine Jasager erziehen,
:"Aber Nein...Nein!"
riefen sie alle!

---TollerHecht---
Zander
Zander
Beiträge: 202
Registriert: 03.01.2006 - 22:23
Wohnort: Burg/Spreewald

Beitragvon ---TollerHecht--- » 26.10.2006 - 0:02

sorry hier mal ne arg verspätete antwort...
also zum Gewässerstand am Anfang des Jahres kann ich net viel sagen da ich viel mit dem Studium zu tun hatte...Kann zumindest nicht bestätigen das da mehr als normal Wasser die Spree runterkam...In den Ferien hatte ich kein vernüftigen Zugang zum i-net, deswegen erst jetzt die Antwort... Naja zumindest hab ich diesen Sommer viel den Spreewald vor meiner Haustür beangelt und auch jedes mal beim Aalansitz, in Anlehnung an den Fang des letzten Jahres, nen KöFi präsentiert mit der Hoffnung auf einen weiteren Zander aber ich blieb erfolglos in der Hinsicht! Bin sowieso zum Entschluss das der Spreewald außer ne Menge Friedfisch und mittlere Hechte, so 50-70cm, nicht viel zu bieten hat. Scheint mir einfach überfischt die Gegend! War dann vor einigen Wochen erstmals an der Oder und muss sagen von diesem Gewässer bin ich begeistert und werde in zukunft öfter dort angeln fahren...
Also denn ein Petri Heil in die Runde und man sieht sich jetzt wieder öfter im Forum