Fangberichte Hecht 2013

Moderatoren: Valestris, Derrik Figge, Onkel Tom, Moderatoren

Horst_Günther
Barsch
Barsch
Beiträge: 143
Registriert: 25.03.2012 - 13:38

Beitragvon Horst_Günther » 04.05.2013 - 16:52

Schöne Fische! Petri!

Benutzeravatar
aron84
Zander
Zander
Beiträge: 217
Registriert: 26.10.2009 - 19:04
Wohnort: Hamburg / MeckPomm

Beitragvon aron84 » 06.05.2013 - 19:36

Hallo ins Forum,

erstmal dickes Petri für die Fänge bisher, schöne Fische !! :D

Mein ( gekürzter ) Saisonstart ist nun auch seit gestern beendet. Wie so häufig wenn man es kaum abwarten kann - verdammt schweres angeln, ich kann beaupten, dass ich noch nie soviel in 5 Tagen geworfen habe, meine Hand schmerzt ohne Ende.... :shock:

Ich habe wirklich alles versucht - tief, flach, Im See, Im Strom, in schmalen Gräben !! Es ist zu merken, dass dieses Jahr alles ein wenig nach hinten geschoben ist. Ich habe fast ausschliesslich Männchen gefangen, bis auf wenige Ausnahmen.

Die Bedingungen waren - NAJA ! Sonne Sonne Sonne, Wind Wind Wind, Kühl Kühl warm.... Aber ich habe das Beste draus gemacht. 31 Hechte zwischen 30 cm und etwas Grösser ! 8)

Hier mal ein Paar Bilder - die Sagen ja eh mehr als Worte... :D



Bild

Bild

Bild

Meine Grabenkämpfe waren echt genial, ganz schmale Gräben, mit viel Hecht und klarem Wasser, dass ganze sah dann meist so aus:

Bild

Bild

Ein Ausflug auf einen See endete dann wie folgt:

Bild

Alles in Allem ein schönes angeln, wenn nicht die letzten Zwei Tage ständig folgende Kollegen gestört hätten:

Bild

Ich dachte gestern dann das es das war, aber Genau um die Mittagszeit bei praller Sonne hats noch mal gekracht - folgende Dame war Verursacherin:

Bild

Das hat dann für den Blitzsauberen Schneider vom Vortag entschädigt ! 8)

In diesem Sinne auf eine erfolgreiche Saison 2013

Gruß
Armin

Horst_Günther
Barsch
Barsch
Beiträge: 143
Registriert: 25.03.2012 - 13:38

Beitragvon Horst_Günther » 06.05.2013 - 22:00

Petri! Schöne Hechte hast du an Land gezogen!

Benutzeravatar
GreyShade
Zander
Zander
Beiträge: 564
Registriert: 03.05.2011 - 18:12
Wohnort: Wetterau
Kontaktdaten:

Beitragvon GreyShade » 11.05.2013 - 23:16

Guden!

Ich hab am Vaddertag meinen ersten hecht gefangen!

Mit genau sechzig Zentimeter eher klein bis mittel, aber immerhin...

Ich hab mich jedenfalls riesig gefreut.

Greetz,
Grey

Bild

Blaubarsch
Barsch
Barsch
Beiträge: 152
Registriert: 17.07.2012 - 16:18

Beitragvon Blaubarsch » 11.05.2013 - 23:28

Petri :)

Benutzeravatar
frank
Zander
Zander
Beiträge: 1122
Registriert: 11.04.2003 - 12:23

Beitragvon frank » 12.05.2013 - 13:09

petri, aron! Schöne hechte und schöne fotos! der stinker ist auch nicht zu verachten;-).
Don`t dream it, fish it...

Benutzeravatar
Lahnfischer
Hecht
Hecht
Beiträge: 1889
Registriert: 27.01.2004 - 15:33
Wohnort: Löhnberg/Hessen
Kontaktdaten:

Beitragvon Lahnfischer » 12.05.2013 - 15:31

Digges Petri Jungs :)
Gruß Thomas

Der Lahnfischer

Benutzeravatar
aron84
Zander
Zander
Beiträge: 217
Registriert: 26.10.2009 - 19:04
Wohnort: Hamburg / MeckPomm

Beitragvon aron84 » 13.05.2013 - 15:06

Hallo ins Forum,
der Mai ist im vollen Gange aber viel ist noch nicht zu hören von Guten Fängen. Woran das liegt?? Meine These bis zum WE war, dass der späte und lange Winter einiges durcheinander gebracht hat. Auch habe ich, zumindest bei unseren Gewässern, das Gefühl, dass gerade die dicken Muttis ihr Laichgeschäft einfach ausfallen lassen haben. Ich konnte zwar Hechte beim laichen beobachten in diesem Jahr, doch nicht ein „Mutterschiff“ war zu entdecken ( anders als die Jahre zuvor ).
Besonders bitter erschien mir diese Erkenntnis im Bewusstsein, dass gerade bei mir im Peenestrom die ( großen )Hechte zum überwiegenden Teil ausschließlich zum Laichgeschäft als Gäste unsere Gewässer bevölkern. So schien es schlüssig, dass bisher kaum große Hechte aus meinem Hausgewässer zu vermelden waren ( nicht nur von mir, sondern generell hält es sich arg in Grenzen ).

So habe ich dann auch meinen Großen Hecht von letzter Woche unter Zufall verbucht, da bis zu diesem Zeitpunkt wirklich kaum was ging Richtung Großhecht, trotz wirklich intensivem angeln.
Eine Woche Arbeit in Hamburg und warmes Wetter in der Zwischenzeit haben das Bild dann doch ein wenig geändert….

Wir schreiben Samstag den 11.05. – es ist warm, bewölkt, Regen scheint auch möglich – also ab ans Wasser, schaden kann es nicht und motiviert bin ich eh immer.;) Nicht zuletzt hält die 99er Dame vom letzten WE den Funken Hoffnung aufrecht, dass meine aufgestellte These doch nur das dumme Hirngespinst eines Angel-Verrückten ist und Natur sich doch nicht so leicht erklären lässt.

Also auf geht’s, Belly Boat gewässert, Spot angesteuert, Hecht muss her. Drei Würfe, Tock, da hängt auch schon Nummer eins und der kämpft doch schon ganz gut für seine 60cm, warmes Wasser hat auch seine Vorteile. Dann passiert, natürlich, erst einmal eine Stunde nichts mehr. Zu allem Überfluss schläft der Wind auch noch komplett ein und ich angeln in klarem Wasser ohne Welle – das kann ja nix werden denke ich mir noch und Zack, plötzlich hängt Nummer Zwei, wohl der Bruder von Nummer eins…

Danach passiert wieder eine Zeitlang – nichts - und zu allem Überfluss macht sich eine fiese schwarze Wolke in meinem Sichtfeld breit – es wird jetzt doch wohl hoffentlich nicht – und von der einen zur nächsten Sekunde sitze ich, natürlich nur im Pullover - Regenschirm oder Jacke brauchen wir ja nicht…, im schönsten Platzregen. Naja geht ja schnell vorbei, ist ja nur eine Wolke. Auch hier liege ich falsch es regnet geschlagene 30 Minuten ohne Unterlass. Richtung Westen ist Himmel und Sonne zu sehen und im Osten das gleiche, nur über mir…lassen wir das Gejammer. ;) DANKE Petrus!!

Meine Swimbaits, Wobbler und Gummis habe ich natürlich auch im Regen gewissenhaft weiter geführt, ohne zählbaren Erfolg, nur die, nachwievor laichverrückten, Brassen befreien mich von Zeit zu Zeit aus der Lethargie. Das Regenwasser macht sich nun langsam auf den Weg vom Kopf über den Nacken und Rücken in die Wathose, was für ein tolles Gefühl und ich bin kurz davor mich von Petrus zur Aufgabe zwingen zu lassen, als es in einem Spin-stop einen richtigen Einschlag gibt. Schöner Drill und kurze Zeit später ist ein guter Hecht bezwungen.

Bild
Bild

OK dann bleib ich halt noch ein wenig. Und das soll sich auch richtig lohnen, denn innerhalb von 20 Minuten auf einem vllt. 10*10 Meter Areal können 4 weitere Hechte mittlerer Größe gefangen werden, jetzt bin ich trotz allem tatsächlich bei 7 Hechten gesamt, alles irgendwie komisch.

Dann geht eine halbe Stunde nichts mehr, weit draußen Rollen ein Paar Brassen an der Oberfläche und ich beschließe, einfach mal dort mein Glück zu versuchen. Ich erwarte eigentlich nichts mehr von diesem Tag, denn so anstrengend wie er war so erfolgreich war er dann doch noch am Ende.

Überraschender Weise habe ich einige hundert Meter weit draußen an dieser Stelle nur 1,5 Meter Wassertiefe und ein kleines Seegrassfeld und zusätzlich viel Bewegung von großen Fischen ( ich nehme an Brassen ). Meine Neugier wird nochmals geweckt – vielleicht schwimmt hier ja was gro ……und wieder knallt es die Rute in Richtung Wasseroberfläche, null Bewegung am Ende, dann das typisch langgezogene Schlagen, jetzt steht fest - Dickhecht !! Die Bremse heult das erste mal richtig auf in diesem Jahr, Gänsehaut !!! Der Fisch flüchtet ein ums Andere Mal mit brachialer Gewalt weg von mir. Es ist einfach genial. Nach einigen Minuten kann ich Sie das erste mal sehen – eine richtige Walze und mächtig gut im Futter für Anfang Mai, jetzt werde ich dann doch nervös. Der Dicke XXL Klapp Kescher muss ran ( ich glaub da passt mein Bellyboat + Fahrer locker rein ;) ) und so freue ich mich kurze Zeit später über eine Dicke Hecht Lady, wie immer top gezeichnet und noch besser im Futter.

Bild

Bild

Und die Moral von der Geschicht‘ – glaub deinen Hirngespinsten nicht ( immer ). Ganz überzeugt bin ich nämlich noch immer nicht, dass meine Theorie völlig falsch ist aber vllt. Ist es wie so oft im Leben, nicht schwarz, nicht weiß sondern irgendwas dazwischen. Und eigentlich macht es die Sache ja auch nur umso spannender.

In diesem Sinne Petri euch allen
Armin

Benutzeravatar
Onkel Tom
Admin
Admin
Beiträge: 7202
Registriert: 23.01.2008 - 20:15
Wohnort: Eisenhüttenstadt

Beitragvon Onkel Tom » 13.05.2013 - 20:49

Dickes Petri Armin, da hast du ja wieder mal bewiesen, wie schön deine Gewässer sind. Ich gönne es dir und wünsche dir noch viele solcher Fische in diesem Jahr! :)
virtueller Schankwirt der Blinker-Onlinekneipe
Onkel Tom's Hütte

Benutzeravatar
Valestris
Moderator
Moderator
Beiträge: 5680
Registriert: 26.04.2013 - 1:56
Wohnort: Graal-Müritz

Beitragvon Valestris » 13.05.2013 - 20:52

Alles wunderschöne Hechte und bei den ganzen Bildern ist mir grad schmerzlich bewusst geworden, dass ich schon seit gut 3 Jahren keinen Hecht mehr gefangen hab :( aber umso mehr freu ich mich für euch :)
Fish 4 Life!

Benutzeravatar
Lahnfischer
Hecht
Hecht
Beiträge: 1889
Registriert: 27.01.2004 - 15:33
Wohnort: Löhnberg/Hessen
Kontaktdaten:

Beitragvon Lahnfischer » 13.05.2013 - 21:18

Geile Story und super Fisch, digges Petri Armin {ß*#

PS: Hier sind die dicken Hechte auch irgendwie abwesend, aber irgendwo müssen sie ja sein, können ja nicht raus aus der Lahn.... :?:
Gruß Thomas



Der Lahnfischer

Benutzeravatar
Tidi
Hecht
Hecht
Beiträge: 2616
Registriert: 07.07.2004 - 4:52
Wohnort: BECK'S
Kontaktdaten:

Beitragvon Tidi » 16.05.2013 - 22:58

Petri Heil zu all den schönen Hechten und auch zum Brassen, solche fängt man ja auch nicht alle Tage.

Benutzeravatar
Lahnfischer
Hecht
Hecht
Beiträge: 1889
Registriert: 27.01.2004 - 15:33
Wohnort: Löhnberg/Hessen
Kontaktdaten:

Beitragvon Lahnfischer » 17.05.2013 - 14:21

Petri @ all :)

Gestern ging auf kleine Köder gar nichts, auf große Köder liefs zäh. Erst am 2. Spot gabs plötzlich innerhalb 2 Würfe erst ein 50er Schniepel, dann dieser Anfang 70er...

Bild

Am 3. Spot versiebte ich 2 Attacken von nem richtig guten Hecht, hatte jeweils die Attacke kommen sehen und wie ein blutiger Anfänger jedes Mal zu früh angeschlagen... :roll:
Gruß Thomas



Der Lahnfischer

Benutzeravatar
English Pike
Zander
Zander
Beiträge: 639
Registriert: 02.02.2009 - 20:51
Wohnort: Bordon, GB

Beitragvon English Pike » 18.05.2013 - 17:29

Petri zu den feinen Hechtstrecken der letzten Wochen Armin - da sind ja ein paar schoene Fische rausgekommen!

Dickes Petri auch an Thomas zu seinem Grashecht :lol:

Seit der Closed Season versuche ich ein paar Barsche zu fagen, deshalb gibt's zur Zeit eigentlich nichts hechtmaessiges von mir zu berichten.

Vor 2 Wochen hatte ich 12 Schniepel neben ein paar Barschen und in der letzten Woche hatte ich 19 Hechte und ein paar Barsche.

Diesen Burschen wollte ich aber nicht vorenthalten, denn der ist schon was besonderes :shock:



















Bild

Gefangen auf 2er Kopyto

Viele Gruesse von der Insel

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10907
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Beitragvon Gerd » 18.05.2013 - 17:33

:shock: Shane- Was für ein Moped :D
Hätte ich einen Weinberg, ich würde ihn 'Hang zum Alkohol' nennen