Stehende Hechte auf Sicht überlisten

Moderatoren: Valestris, Derrik Figge, Onkel Tom, Moderatoren

Freidenker
Brassen
Brassen
Beiträge: 71
Registriert: 29.04.2007 - 15:31
Wohnort: Ingolstadt, Landkreis Pfaffenhofen (PAF), Südbayern

Stehende Hechte auf Sicht überlisten

Beitragvon Freidenker » 20.05.2007 - 11:40

Hey Leute...

Habe heute etwas geblinkert und da hab ich nen sehr schönen Hecht in Ufernähe gesehn...
Ich habe natürlich sofort weit über ihn weg geschmissen, und dann schön an ihm vorbeigezogen... (ruckartig abundzu, kleine stopps, dann wieder ganz schnell und fest angezogen usw usw), er hat sich aber null dafür interessiert... und nach 3 mal an ihm vorbeiziehen hat er sich dann ausm Staub gemacht.

An was könnte das liegen?
-Köderwahl?
-Köderführung?
-Taktik?
-Hecht kein Hunger?

Auf die oben beschriebene Weise sind mir schon mindesten 4 Hechte entgangen... :?
Kann man Hechte auf Sicht überhaupt überlisten?

Gruß,
Matthias
"Mach immer das was dir gesagt wird, sei stets freundlich und glaube alles was man dir sagt und du wirst viele Freunde gewinnen,
aber das Leben wirst du nie kennenlernen!"

Benutzeravatar
esox_lucius
Zander
Zander
Beiträge: 429
Registriert: 15.02.2004 - 14:05
Wohnort: Dessau-Roßlau

Beitragvon esox_lucius » 20.05.2007 - 11:46

hi,

ist das gewässer viel beblinkerkt? ich habe ähnliche erfahrungen an gewässern gemacht, die von seiten der kunstköder restlos überfischt sind.

probiere doch einfach mal selteneer, ausgefallene köder an (welche, die du z.b. so nie kaufen würdest), damit könntest du noch chancen haben.
mfG. esox_lucius

Benutzeravatar
Schleihunter23
Zander
Zander
Beiträge: 819
Registriert: 23.08.2005 - 16:40
Wohnort: Lübeck

Beitragvon Schleihunter23 » 20.05.2007 - 11:51

Hi,
man kann schon, meine Erfahrung beim "Angeln auf Sicht" sagen mir aber das Stahl nicht das Richtige dafür ist.
Du hast zwar nicht erwähnt das du Stahl benutzt, ich vermute es aber einfach mal.

Da du die Hechte sehen kannst handelt es sich wohl um sehr klares Wasser, ähnlich dem See, den ich befische. Mein Tipp also, weiche auf alternative Vorfachmöglichkeiten wie z.B. Hardmono aus.

Beachten solltest du auch, das der Fisch dich meist gesehen hat, bevor du ihn gesehen hast - wenn dir ein "Standort" bekannt ist, versuche am besten ihn auf große Entfernung anzuwerfen.. sagen wir mal 20 - 30 Meter

Gruß Nils
==============================
Lange Rede-Kurzer Sinn , Glatteis für die Eselin
==============================
Don't just stand there and watch ...

lounger
Hecht
Hecht
Beiträge: 1836
Registriert: 18.08.2003 - 15:57
Wohnort: Nordhessen

Beitragvon lounger » 21.05.2007 - 12:08

Ich denke nicht , dass es am Stahl liegt. Ich fische slolche Fische mittlerweile direkt an. D.h. Ich werfe in Sichtrichtung des Fisches kurz vor ihn. Gut geeignet sind unbeschwerte Gummis oder vor allem schaufellose Wobbler mit Rassel (Rattlin Rapala oder Bill Lewis L Trap). Was dann passieren kann ist dass der Hecht auch da den Braten riecht oder - was zumindest manchmal klappt - diesem nervigen Ding mal zeigt wer der Chef ist. Ich habe unlängst einen dicken Hecht im Kraut stehen sehen um den ein ganzer Schwarm kleiner Fische rumschlawenzelt ist, sehr dicht, die scheinen gewusst zu haben, dass der nicht losschlägt. Bei aggressieven Führweisen, die eher als Reviereingriff gewertet werden, gibt es z.B. auch bei Forellen auf kleinere Forellen oft Attacken.

lounger
Hecht
Hecht
Beiträge: 1836
Registriert: 18.08.2003 - 15:57
Wohnort: Nordhessen

Beitragvon lounger » 21.05.2007 - 12:09

Ach, super natürlich auch für sowas Jerks.

Freidenker
Brassen
Brassen
Beiträge: 71
Registriert: 29.04.2007 - 15:31
Wohnort: Ingolstadt, Landkreis Pfaffenhofen (PAF), Südbayern

Beitragvon Freidenker » 21.05.2007 - 12:46

danke für die antworten..
Ich verstehe das ganze mit den Wobblern nur nicht so ganz..
Mit den Schaufeleinstellugnen und wann der wie tief sinkt und wann man welchen wobbler benutzen sollte und welche Farbe in welchem Wasser und mit welcher Farbe man in keinem Wasser was falsch machen kann etc..

Kann mir da irgendwer allgemeine Tipps und Grundsätze nennen die bei Wobblern zu beachten sind?

Fische in einem ziemlich klaren Gewässer mit relativ viel Krautbewuchs..

Gruß,
Matthias
"Mach immer das was dir gesagt wird, sei stets freundlich und glaube alles was man dir sagt und du wirst viele Freunde gewinnen,

aber das Leben wirst du nie kennenlernen!"

Benutzeravatar
Schraube
Zander
Zander
Beiträge: 1193
Registriert: 06.09.2006 - 11:54
Wohnort: Bonn

Beitragvon Schraube » 21.05.2007 - 18:08

Versuch es mal mit der Suchfunktion.... Da wirst du Unmengen über Kunstköder finde auch speziell auf Wobbler bezogen.

;)
!!!mehr als nichtsfangen kann man nicht!!!

spreche hiermit für alle rhein herne kanal angler ;) ihr wisst was ich meine

Freidenker
Brassen
Brassen
Beiträge: 71
Registriert: 29.04.2007 - 15:31
Wohnort: Ingolstadt, Landkreis Pfaffenhofen (PAF), Südbayern

Beitragvon Freidenker » 21.05.2007 - 21:16

Okay Danke, mxch ich gleich!

Gruß,
Matthias
"Mach immer das was dir gesagt wird, sei stets freundlich und glaube alles was man dir sagt und du wirst viele Freunde gewinnen,

aber das Leben wirst du nie kennenlernen!"