Sardellen als Raubfischköder

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Benutzeravatar
andy65
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 3
Registriert: 29.03.2011 - 18:12
Wohnort: Bernburg

Sardellen als Raubfischköder

Beitragvon andy65 » 07.09.2011 - 17:59

Habe schon oft mit Naturködern am System geangelt und gut damit gefangen. In der 40´ger Ausgabe stellte Stephan Gockel die Methode mit Sardellen vor, die ich gerne ausprobieren würde. Leider konnte ich in keinem Supermarkt welche finden. Könnte mir jemand bitte einen zuverlässigen Tip geben.

Danke und Petri

Benutzeravatar
Sean-Paul Perez
Barsch
Barsch
Beiträge: 157
Registriert: 01.04.2011 - 13:58

Beitragvon Sean-Paul Perez » 09.09.2011 - 15:39

Oh je... am besten im Fischgeschäft nachfragen.

LG und viel Erfolg damit!

Innfischer
Barsch
Barsch
Beiträge: 146
Registriert: 26.09.2008 - 9:00
Wohnort: Oberbayern

Beitragvon Innfischer » 12.09.2011 - 21:14

Hi,

geht es da um frische Sardellen oder dürfen es auch gefrorene sein? Zumindest die tiefgefrorenen sind relativ leicht zu bekommen. Gibt es praktisch in fast jedem großen Supermarkt. Die Betonung liegt auf „groß“. Bei mir z.B. führt der EDEKA so was.

Sind sehr geruchsintensive Köder, werden aber nach dem auftauen sehr matschig.

Servus
Innfischer

Benutzeravatar
Zanderschreck
Hecht
Hecht
Beiträge: 12520
Registriert: 25.04.2003 - 18:00
Wohnort: Lollar / Kreis Gießen

Beitragvon Zanderschreck » 12.09.2011 - 21:18

Bei uns gibt es die im Real-Markt.
Gruß
Volker

"Das Leben ist kein Ponyhof"

Raubfischer92
Zander
Zander
Beiträge: 1456
Registriert: 24.01.2008 - 23:14
Wohnort: 65817 Eppstein-Bremthal

Beitragvon Raubfischer92 » 12.09.2011 - 23:42

Ich glaub mit Gefrorenen wird das schwer, die sind so weich die haben zumindest bei mir schon an der Posenmontage nur ein paar würfe überlebt, zum Spinnfischen schätze ich mal das nur frische funktionieren werden.
Hatte die gefrorenen damals auch im Real gekauft
Gruß Moritz
G-Loomis Fear no fish

Kai S.
Hecht
Hecht
Beiträge: 3474
Registriert: 14.11.2008 - 2:00
Wohnort: Ostfriesland

Beitragvon Kai S. » 13.09.2011 - 0:34

waren die nicht eh wegen der Festigkeit in Salz eingelegt oder verwechsele ich es mit einem Spinnfisch Artikel wo die das gemacht haben?

Benutzeravatar
Binde
Zander
Zander
Beiträge: 1484
Registriert: 24.10.2005 - 10:19
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Beitragvon Binde » 13.09.2011 - 12:58

Ich habe auch schon mit Sadellen geangelt, aber wenn sie erstmal aufgetaut sind lassen sie sich kaum noch auswerfen.
Ich habe die vom Supermarkt genommen.
Nur nasse Schnur fängt Fisch!

Benutzeravatar
andy65
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 3
Registriert: 29.03.2011 - 18:12
Wohnort: Bernburg

Beitragvon andy65 » 13.09.2011 - 16:13

Hallo Leute, danke für die Tipps.

Wollte Sardellen am Spinnsystem anbieten, aber vorher in Salz einlegen und nochmal einfrieren (natürlich montiert). Somit sollten sie ein wenig länger halten.
Wenns nichts bringt Pech gehabt.

Petri und bis später

Benutzeravatar
Zanderschreck
Hecht
Hecht
Beiträge: 12520
Registriert: 25.04.2003 - 18:00
Wohnort: Lollar / Kreis Gießen

Beitragvon Zanderschreck » 13.09.2011 - 16:34

Versuch macht kluch.....
Gruß

Volker



"Das Leben ist kein Ponyhof"

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10634
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Beitragvon Gerd » 13.09.2011 - 17:01

Kurze Zwischenfrage - vielleicht lerne ich ja wieder was dazu. Sind Sardellen nicht die winzig kleinen Dinger, die schrecklich nach Salz schmecken und leider auf so mancher Pizza liegen ? Die, die man eingelegt im Glas -1 Dutzend für 2,50 Euro bekommt ? Diese möchtest Du am System fischen ? Oder meinst Du vielleicht Sardinen ? Oder gibt es da am Ende gar keinen Unterschied ?
Humor ist der Knopf der verhindert, daß einem der Kragen platzt

*Joachim Ringelnatz*

Innfischer
Barsch
Barsch
Beiträge: 146
Registriert: 26.09.2008 - 9:00
Wohnort: Oberbayern

Beitragvon Innfischer » 13.09.2011 - 17:18

Hi Gerd,

bei dem kleinen, braunen, salzigen Etwas auf der Pizza handelt es sich um Anchovis. Das sind in der Tat die Filets der Sardelle. Im Supermarkt werden aber ganze tiefgefrorene Fische angeboten. Die sind etwa 15 cm lang, silbriges Schuppenkleid und nach dem Auftauen ein bisschen fester als Pudding - aber nur ein bisschen.

Servus
Innfischer

P.S. Sardelle und Sardine ist nich das Gleiche

Benutzeravatar
andal
Hecht
Hecht
Beiträge: 16074
Registriert: 24.04.2003 - 12:35
Wohnort: Rhein, km 624

Beitragvon andal » 13.09.2011 - 19:26

Egal was ihr damit anstellt, zum Spinnfischen sind die gänzlich ungeeignet, es sei denn sie sind wirklich frisch gefangen wurden. Die aus dem Handel taugen als Fischstücke aber recht gut als Döbelköder. Aber auch nur, wenn man eine wirklich weiche Rute fischt und nur einmal auswerfen muss!
Angler neigen sehr stark dazu, dort mit Lösungen aufzuwarten, wo gar keine Probleme bestehen.