Welche Ruten und Rollen verwendet ihr zum Mefofischen

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Benutzeravatar
Angler 1991
Barsch
Barsch
Beiträge: 132
Registriert: 25.02.2006 - 15:30

Beitragvon Angler 1991 » 05.07.2007 - 21:50

Also bei mir kannst du die TwinPower 5000 rausnehmen und dafür ne
Daiwa Caldia 3000 eintragen :D

und, neue Rute:

RST Impulse Spin 2,85m 7/20WG (Eigenbau)

noch nicht ganz fertig,kommt aber noch :shock: :badgrin:
Hamburg,die geileste Stadt der Welt!!!

Frank K.
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 8
Registriert: 19.06.2007 - 14:14
Wohnort: Kiel

Probleme mit Shimano???

Beitragvon Frank K. » 06.07.2007 - 8:30

Ehrlich gesagt, vertstehe ich die Kritik an den Shimano-Rollen zur Zeit überhaupt nicht.
Ich fische seit 20 Jahren mit Shimano und Daiwa Rollen und noch nie hat mich eine Shimano Rolle im Stich gelassen. Meine Twin Power XT 4000 hat 8 Jahre intensives Küstenspinnfischen mit schweren Wobblern, sowie Hechtangeln mit großen Gummifischen ohne Probleme weggesteckt.
Sie läuft heute noch fast so, wie am ersten Tag.
Ich habe sie im Jahre 2006 gegen eine Twin Power FB 5000 ersetzt, weil ich einfach mal etwas neues haben wollte. Und auch diese Rolle macht bisher wirklich alles mit.
Pflegen tue ich meine Rollen auch nicht sonderlich. Nach jedem Einsatz im Salzwasser abspülen und einmal im Jahr etwas Öl und Fett auftragen - fertig.
Die Daiwa Calida von einem Freund bereitete ihm schon wesentlich mehr sorgen. Und meine eigenen Erfahrungen mit Daiwa Rollen sind - was die Haltbarkeit angeht - leider auch etwas getrübt. Wobei defekte Kugellager noch das geringste Problem darstellten.
Ich bin wirklich kein Shimano-Fan, mir geht es nur um die Haltbarkeit und das gebotene Preis-Leistungsverhältnis, und auch hier ist mein Verhältnis zu Daiwa etwas gestört.

Was habt ihr denn für Probleme mit Shimano-Rollen, vielleicht bekomme ich sie ja auch noch???

Benutzeravatar
Matze Wendt
Admin
Admin
Beiträge: 1214
Registriert: 28.06.2004 - 12:17
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Matze Wendt » 06.07.2007 - 10:57

Hallo Frank,

eines ist sicher: die Shimanos gehören zu den besten Rollen, die auf dem deutschen Markt erhältlich sind. Auch ich besitze mehrere Shimano-Rollen (Multis und Stationärrollen) und bin mit diesen auch sehr zufrieden.
Was die aktuelle Twin Power 4000 FB angeht, häufen sich in meinem Bekanntenkreis jedoch die Beschwerden. Da ist von wackeligen Kurbeln die Rede, von "durchgeknallten" Rücklaufsperren und dichten Kugellagern. Die Betroffenen sind allsamt der Meinung, dass so etwas bei einer ca. 240 Euro teuren Rolle eigentlich nicht passieren darf.

Frank K.
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 8
Registriert: 19.06.2007 - 14:14
Wohnort: Kiel

Beitragvon Frank K. » 06.07.2007 - 12:17

Hmmm,
ich weiß nicht, wie diese Kurbel anfangen soll zu wackeln.
Okay, die alten Modelle hatten ja diese sch... anklappbaren Kurbeln, und die wackeln immer.
Kugellager bei Shimano - nie ein Problem gehabt.
Aussetzer bei der Rücklaufsperre - ein Tropfen Öl und schon funktioniert wieder alles.

Also mir sind - bisher - an meiner FB 5000 solche Probleme fremd.
Und das, wo ich selbst keine Rolle bei mir sein möchte.

(Ich habe diesen thread auch noch unter "Allgemein" eingestellt)

Benutzeravatar
Taxler
Hecht
Hecht
Beiträge: 16773
Registriert: 19.04.2003 - 22:28
Wohnort: München

Beitragvon Taxler » 06.07.2007 - 15:57

@ Frank K.

Da Du einen diesbezüglichen neuen Thread im Allgemein aufgemacht hast und in diesem bereits
über die Vor- und Nachteile diskutiert wird,
möchte ich doch bitten, sich dort weiterauszutauschen.

http://www.blinker.de/forum/viewtopic.php?t=22137

Doppeldiskussionen zu einem Thema in unterschiedlichen Threads verzerren die Erfahrungswerte
und machen die Sache nicht gerade übersichtlicher.

Gruß,
Peter
Also, wenn ich Du wäre ..... dann wäre ich, ehrlich gesagt, doch lieber ich

Benutzeravatar
Tom Rustmeier
Hecht
Hecht
Beiträge: 13696
Registriert: 02.05.2003 - 1:40
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Beitragvon Tom Rustmeier » 11.07.2007 - 14:48

Bis hier ist die Liste auf dem neusten Stand. 8)
Chronisch unterfischt..... :-(


In diesem Sinne

Petri Heil
und Grüsse aus Kiel

Bild

Benutzeravatar
Angler 1991
Barsch
Barsch
Beiträge: 132
Registriert: 25.02.2006 - 15:30

Beitragvon Angler 1991 » 12.07.2007 - 1:29

Du hast meine Rute vergessen :?

Fliegengerät:
Rute....Scierra Avalanche 7/8# 9,3'
Rolle...Vision Koma 7/8
Schnur....Loop Multi Flyline 7#

mfg sebi
Hamburg,die geileste Stadt der Welt!!!

Landratte
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 5
Registriert: 20.09.2007 - 9:01
Wohnort: Schaumburg

Beitragvon Landratte » 27.09.2007 - 20:54

Hallo zusammen,

ich habe noch nie auf Mefos geangelt, werde aber mein Glück ab dem 6.Oktober in Langeland mit folgender Kombination probieren.
Beide Teile sind ca.12-14 Jahre alt.
Shimano Sensilite Spezial in 3,25m mit 20-60g Wurfgewicht
Shimano Symetre 4000FE
Habe eine Spule mit Mono und eine mit Geflochtener bespult. Was mir mehr liegt muss ich mal ein bischen ausprobieren.

Hoffe die 18g Spökets fliegen an dem Ding einigermaßen, sonst muss ich auf meine Siltstar Traverse X ausweichen. Die ist ein bischen feiner.

Gruß Boris

Benutzeravatar
Tom Rustmeier
Hecht
Hecht
Beiträge: 13696
Registriert: 02.05.2003 - 1:40
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Beitragvon Tom Rustmeier » 27.09.2007 - 23:41

Landratte hat geschrieben:Shimano Sensilite Spezial in 3,25m mit 20-60g Wurfgewicht



Hi Boris, die Rute hört sich recht hart an, besser wäre was bis 30 oder 40 gr. Wurfgewicht. Dann schlitzen dir die Fische nicht so schnell aus. ;)
Chronisch unterfischt..... :-(





In diesem Sinne



Petri Heil

und Grüsse aus Kiel



Bild

Landratte
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 5
Registriert: 20.09.2007 - 9:01
Wohnort: Schaumburg

Beitragvon Landratte » 28.09.2007 - 14:42

dann werd ich wohl doch die Siltstar Traverse X in 2,70 mit 10-30g nehmen. Obwohl mir die eigentlich ein bischen kurz ist, aber die Spökets sollen ja weit zu werfen sein.

Wie sagt man(n) anner Küste "Schaun mer mal"

Benutzeravatar
WhiteHawk
Hecht
Hecht
Beiträge: 1673
Registriert: 28.02.2005 - 10:22
Wohnort: Kiel

Beitragvon WhiteHawk » 11.12.2007 - 15:15

So, hier mal ein kleiner Nachtrag.

Nach etlichen Telefonaten und Hin und Her, hab ich aufgrund eines Problems mit Shimano meine Antares 300 gegen eine Antares 330 getauscht, und hoffe, dass ich damit auch super zurechtkommen werde.
Wurfgewicht ist das gleiche.

mfg Tristan
Es ist ein Unterschied, ob man zu seinen Prinzipien steht, oder sich nur dahinter versteckt !

Benutzeravatar
Fynn_sh
Zander
Zander
Beiträge: 993
Registriert: 15.04.2004 - 16:19
Wohnort: Borgstedt

Beitragvon Fynn_sh » 17.01.2008 - 19:30

Moin Tom

bei mir kannst du nochmal Fenwick Ironfeather 2 10ft 8-32gr hinzufügen ;)

:oops:
Wind ist nur ein mentales Problem! (H. Mortensen)

Benutzeravatar
Tom Rustmeier
Hecht
Hecht
Beiträge: 13696
Registriert: 02.05.2003 - 1:40
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Beitragvon Tom Rustmeier » 18.01.2008 - 6:43

Fynn_sh hat geschrieben:Moin Tom

bei mir kannst du nochmal Fenwick Ironfeather 2 10ft 8-32gr hinzufügen ;)

:oops:



Alles klar Fynn, ich werd mich wenn der Umzug vom Forum durch ist an die Liste machen. ;)
Chronisch unterfischt..... :-(





In diesem Sinne



Petri Heil

und Grüsse aus Kiel



Bild

Benutzeravatar
Barschkönig
Zander
Zander
Beiträge: 567
Registriert: 15.11.2005 - 22:40
Wohnort: Kiel

Beitragvon Barschkönig » 06.02.2008 - 14:07

Tom Rustmeier hat geschrieben:
Fynn_sh hat geschrieben:Moin Tom

bei mir kannst du nochmal Fenwick Ironfeather 2 10ft 8-32gr hinzufügen ;)

:oops:



Alles klar Fynn, ich werd mich wenn der Umzug vom Forum durch ist an die Liste machen. ;)


Dann kannst Du für mich noch folgendes Gerät dazu tun:

Rute: Daiwa Infinity Q, 310cm, 25-50g WG
(Die Rute ist echt ein Traum!)

Rolle: Spro RedArc 4000er
Erst wenn die letze Ölplattform versenkt ist, wenn die letzte Tankstelle geschlossen wurde, dann werdet ihr feststellen, dass man nachts um zwei bei Greenpeace kein Bier kaufen kann!

Benutzeravatar
Micropterus
Zander
Zander
Beiträge: 198
Registriert: 20.10.2003 - 22:54
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Micropterus » 14.02.2008 - 7:08

Hallo Tom !!!
Bei mir kannst du auch mal eine neue Rute zuschreiben.
Eine Quantum Crypton Distance Shad - L 3,10 m und bis 40 Gramm.

Klingt zwar im ersten moment ziemlich weich ist aber eine hammer Weitwurfmaschine und harmoniert sehr gut mit meine Stradic 4000 er FB.

Leider hatte ich wenig Zeit um mal wieder ans Wasser zu gehen da ich viel zu viel am arbeiten bin. :? Aber ich hoffe wir sehen uns bald mal wieder am Wasser.

Gruß Sven
Wenn der Herrgott will fange ich auch mit weniger mehr !!!! ;-)