Regenbogenforellen in der Ostsee

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Benutzeravatar
Valestris
Moderator
Moderator
Beiträge: 5210
Registriert: 26.04.2013 - 1:56
Wohnort: Graal-Müritz

Regenbogenforellen in der Ostsee

Beitragvon Valestris » 14.10.2016 - 23:13

Moin,
Ich hab heut von AN ne PN mit der Info bekommen, dass vor Dänemark 80.000 Regenbogenforellen aus einer Zucht entkommen sind und Angler angehalten sind die Fische zu entnehmen. Nun ist es aber so dass hier in MV eine Schonzeit für Mefos und Lachs besteht, sprich das gezielte fischen ist verboten.
Was denkt ihr, könnte ich in Teufels Küche kommen wenn mich ein Kontrolloer am Wasser sieht mit ner Meforute? Natürlich würde ich jede Mefo schonend zurück setzen und mich auch von Flusseinläufen fernhalten.
Ich werd das auch nochmal beim LAV MV erfragen, eure Meinung intressiert mich aber.
Fish 4 Life!

Benutzeravatar
#Allround#Nachhaltig
Hecht
Hecht
Beiträge: 3389
Registriert: 18.08.2014 - 16:01
Wohnort: Heilbronn

Re: Regenbogenforellen in der Ostsee

Beitragvon #Allround#Nachhaltig » 14.10.2016 - 23:22

Moralisch finde ich es vollkommen in Ordnung!
Angeln :D

Colin mag Barsche
Hecht
Hecht
Beiträge: 1793
Registriert: 09.11.2012 - 17:56
Wohnort: Kalletal

Re: Regenbogenforellen in der Ostsee

Beitragvon Colin mag Barsche » 14.10.2016 - 23:42

Meiner Meinung nach dauert es noch ewig bis die in MV angekommen sind und daher würde ich es nicht riskieren.
No Fishing-No Life!!
Team Pfalzcarp
http://www.pfalzcarp.de
Team Mivardi Deutschland

Benutzeravatar
#Allround#Nachhaltig
Hecht
Hecht
Beiträge: 3389
Registriert: 18.08.2014 - 16:01
Wohnort: Heilbronn

Re: Regenbogenforellen in der Ostsee

Beitragvon #Allround#Nachhaltig » 14.10.2016 - 23:51

http://www.blinker.de/angelmethoden/mee ... entkommen/
wie lange geht den noch die schonzeit? Du kannst ja bei anderen anglern die das nicht so genau nehmen nachfragen ob sie schon die ersten forellen fangen.
Ich hab extra auf maps geschaut das ich kein scheis schreib:
so weit ist das nicht. ich denke in den nächsten 4-6 wochen werden devinitiv die ersten da sein, vielleicht etwas früher. bei regenbogenforellen ist der wandertrieb ja sehr stark ausgeprägt. allerdings wird mit der zeit die bestandsdichte abnehmen. sie "verdünnen" sich ja sozusagen wenn jede in ihre richtung wandert. Wobei 250 tonnen schon ganz ordentlich sind.
Wenn du glück hast wird vielleicht ein kopfgeld auf die forellen gesetzt.
dann wirst du für dein essen bezahlt :lol:
Wenn dich die dinger nicht nerven wirst du damit bestimmt eine tolle angelei haben!
Angeln :D

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10787
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Re: Regenbogenforellen in der Ostsee

Beitragvon Gerd » 15.10.2016 - 6:46

Rein rechtlich spricht nix dagegen, wenn Du Dich mit MeFo-Rute in den Teich stellst. Schonzeit heißt: Es ist untersagt , Fische zu entnehmen. Aber ob die ausgebüxten Damen es bis MV schaffen...?
Hätte ich einen Weinberg, ich würde ihn 'Hang zum Alkohol' nennen

Benutzeravatar
Valestris
Moderator
Moderator
Beiträge: 5210
Registriert: 26.04.2013 - 1:56
Wohnort: Graal-Müritz

Re: Regenbogenforellen in der Ostsee

Beitragvon Valestris » 15.10.2016 - 9:13

Danke Jungs.
Gerd so seh ich es auch, aber zur Sicherheit ruf ich Montag beim LAV an und werd natürlich auch hier schreiben was mir gesagt wurde.
Ob die Forellen es nach MV schaffen ist auch ne gute Frage, ich denke mal vereinzelte Tiere sicher, der Großteil wird aber um Dänemark bleiben.
Fish 4 Life!

Benutzeravatar
#Allround#Nachhaltig
Hecht
Hecht
Beiträge: 3389
Registriert: 18.08.2014 - 16:01
Wohnort: Heilbronn

Re: Regenbogenforellen in der Ostsee

Beitragvon #Allround#Nachhaltig » 15.10.2016 - 10:52

Meinst du wirklich? Es sind schon sehr viele ausgebüchst...
Angeln :D

Benutzeravatar
Valestris
Moderator
Moderator
Beiträge: 5210
Registriert: 26.04.2013 - 1:56
Wohnort: Graal-Müritz

Re: Regenbogenforellen in der Ostsee

Beitragvon Valestris » 15.10.2016 - 11:07

Ein Teil wird es garantiert an die Küste von SH und MV schaffen, keine Frage, ob das jetzt aber die Masse ist bezweifle ich. Die dänischen Angler sind ja scheinbar auch schon sehr aktiv auf die Forellen unterwegs. Colin erzählte was von 70 pro Angler.
Fish 4 Life!

Benutzeravatar
#Allround#Nachhaltig
Hecht
Hecht
Beiträge: 3389
Registriert: 18.08.2014 - 16:01
Wohnort: Heilbronn

Re: Regenbogenforellen in der Ostsee

Beitragvon #Allround#Nachhaltig » 15.10.2016 - 12:15

70 Forellen pro angler??? :shock:
oder hab ich da was falsch verstanden?
Angeln :D

Benutzeravatar
Derrik Figge
Moderator
Moderator
Beiträge: 5284
Registriert: 22.08.2004 - 8:53

Re: Regenbogenforellen in der Ostsee

Beitragvon Derrik Figge » 15.10.2016 - 13:43

Ich habe erst einen verbürgten Fangbericht gesehen und der war aus DK. Zwei Mann hatten zusammen 7 Fische bis über 3 Kilo Stückgewicht. Weitere werden sicher folgen. Laut Bericht waren sie extrem zickig. Fliegen und mini Blinker brachten die Fische. Im Bericht war von Trupps bis 50 Fische die Sprache.
Ich suche immer alte ABU Angelrollen, Kartons und Papiere sowie Werbematerial.
Ich freue mich über Angebote aller Art per PN oder Mail. Danke

Benutzeravatar
Valestris
Moderator
Moderator
Beiträge: 5210
Registriert: 26.04.2013 - 1:56
Wohnort: Graal-Müritz

Re: Regenbogenforellen in der Ostsee

Beitragvon Valestris » 15.10.2016 - 14:25

Das ist schon Wahnsinn! Ich glaub das ist eine ziemlich geile Angelei dort grad.
Fish 4 Life!

Colin mag Barsche
Hecht
Hecht
Beiträge: 1793
Registriert: 09.11.2012 - 17:56
Wohnort: Kalletal

Re: Regenbogenforellen in der Ostsee

Beitragvon Colin mag Barsche » 15.10.2016 - 14:40

Ich habe bei Facebook 2 verschiedene Berichte gelesen, der eine berichtete von Massenfängen und der andere berichtete von extrem zickigen Schwärmen die sich nah der Ausbruchsstelle aufhalten.
No Fishing-No Life!!
Team Pfalzcarp
http://www.pfalzcarp.de
Team Mivardi Deutschland

Benutzeravatar
#Allround#Nachhaltig
Hecht
Hecht
Beiträge: 3389
Registriert: 18.08.2014 - 16:01
Wohnort: Heilbronn

Re: Regenbogenforellen in der Ostsee

Beitragvon #Allround#Nachhaltig » 15.10.2016 - 15:34

Interessantes verhalten. Mal sehen wann Valestris die erste fägt.
Angeln :D

Benutzeravatar
Valestris
Moderator
Moderator
Beiträge: 5210
Registriert: 26.04.2013 - 1:56
Wohnort: Graal-Müritz

Re: Regenbogenforellen in der Ostsee

Beitragvon Valestris » 02.11.2016 - 23:30

Ich hol das Thema nochmal hoch.
Wie sieht es aktuell an der deutschen Ostseeküste aus, sind schon Fänge bekannt gegeben worden? Mein Händler erzählte mir heut, dass auf meiner Mefostrecke bereits 7 von 3-4kg gefangen wurden, auf Heringsfetzen beim Brandungsangeln. Ich werd am Samstag einen Versuch starten und ma 4km am Strand lang laufen mit der Spinnrute, da ich denke die Fische werden sich langsam umstellen aufs rauben. Sollte ich Erfolg haben wird natürlich berichtet.
Fish 4 Life!

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 10787
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Re: Regenbogenforellen in der Ostsee

Beitragvon Gerd » 03.11.2016 - 6:21

Antesten ! Und dann natürlich berichten. Mit Bildern :p
Hätte ich einen Weinberg, ich würde ihn 'Hang zum Alkohol' nennen