Küstenspinnfischen etc. (Kaufberatung)

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

marccccc
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 17
Registriert: 17.05.2009 - 11:59
Wohnort: Köln

Küstenspinnfischen etc. (Kaufberatung)

Beitragvon marccccc » 17.05.2009 - 23:03

Hallo zusammen,
konkret steht folgendes an:
Wir fahren im August nach Portugal, Algarve (habe schon einige Threads dazu hier gelesen).
Ich möchte dort an der Küste Spinnfischen (also Spinner, Blinker, Wobbler etc.). Im Prinzip mag ich eher leichtere Ausrüstung, u.U. muss man dann eben lange Drillen.
Ich suche Rute/Rolle/Schnur dafür.
Möglichst so, dass ich die Ausrüstung auch mal woanders benutzen kann.
Daher denke ich an eine
3m-Rute mit bis ca 40g WG. Ich lasse mich aber gern davon überzeugen, dass 30g auch gehen. In einem Angelschäft (Askari in Langenfeld) wurde mir eine 80g-Rute empfohlen. Irgendwie hat mich das aber nicht überzeugt.

Und ich würde lieber eure Meinung dazu hören.

Also, ich habe folgende Aurüstung ausgeguckt (jeweils nur eine, in der favorisierten Reihenfolge):
1. Rute:
a. Berkley One Spin 1002 3.00m, 8-32g (ca. EUR 100)
b. Shimano Speedmaster AX Spinning 300H 3,00m 10-30g (ca. EUR 100)
c.Balzer Natural Power IM-10 3,05m 15-45g(ca. EUR 70)
d. Penn Millenium Spin 3,00m 10 - 40g (ca. EUR 70)
e. Balzer Magna® MX-9 Spin 45 3,00m 10-45g (ca. EUR 80)
f. Berkley Muscle Flex Spin 3,00m 18-54g (ca. EUR 160)

2. Rolle:
a. Penn Slammer 260 inkl. Ersatzspule (ca. EUR 100), mein absoluter FAVORIT
b. Daiwa Exceler 2500E (ca. EUR 100)
c. SHIMANO Technium FA 2500 (ca. EUR 100)
d. Spro Red Arc Tuff Body 10200 (ca. EUR 70)
e. SHIMANO Technium MgS 2500 (ca. EUR 180)

Eine besondere Frage noch zu den Rollen: Sollte man besser insgesamt 3 Spulen haben?

3. Schnur:
a. Spiderwire Ultra Cast gelb 0,12 270m (ca. EUR 45)
b. Spiderwire Ultra Cast Invisi-Braid 0,12 270m (ca. EUR 45)

Wie seht Ihr das? Ist das sinnvoll?
Habt Ihr Alternativen (bitte nur, wenn erheblich besser/preiswerter)?

Viele Grüsse und Dank im voraus
Jacob

bobbl
Zander
Zander
Beiträge: 264
Registriert: 25.04.2007 - 19:50

Beitragvon bobbl » 17.05.2009 - 23:25

Ich habe die Slammer als 360er ist fast wie die 260er, wiegt minimal mehr.
Habe sie aber erst einmal gefischt.
[b]lg

[i]bobbl

rhinefisher
Hecht
Hecht
Beiträge: 5815
Registriert: 05.09.2006 - 20:19
Wohnort: Krefeld

Beitragvon rhinefisher » 18.05.2009 - 7:11

Hi! Die MuscleFlex mit ner 4000er Stradic und 0,17er Fireline.
Gut - die Schnur könnte auch ne andere sein.... :D
Die anderen Ruten wären mir zu leicht.
Petri!
DEUS LO VULT !

Benutzeravatar
Taxler
Hecht
Hecht
Beiträge: 16773
Registriert: 19.04.2003 - 22:28
Wohnort: München

Re: Küstenspinnfischen etc. (Kaufberatung)

Beitragvon Taxler » 18.05.2009 - 8:39

marccccc hat geschrieben:Wie seht Ihr das? Ist das sinnvoll?
Habt Ihr Alternativen (bitte nur, wenn erheblich besser/preiswerter)?

Eigentlich hast Du gar keine richtige Frage gestellt .... :-S
Du hast bereits eine Auswahl an guten Ruten und guten Rollen, im breit angelegten preislichen Rahmen
zwischen 70 und 160 Euro ausgeguckt und das Wurfgewicht auf ca. 40 Gramm beschränkt.

Was soll man Dir da noch groß raten ...?

Eigentlich nur, dass Du am besten in den Laden Deines Vertrauens gehst und die verschiedenen Kombinationen
der Ruten und Rollen zusammenbaust und dann entscheidest, welche Kombo Dir persönlich am besten liegt
und für Deine weiteren Verwendungsmöglichkeiten, was immer diese auch sein werden, dienlich erscheint.
Also, wenn ich Du wäre ..... dann wäre ich, ehrlich gesagt, doch lieber ich

Benutzeravatar
FloFcbFan
Zander
Zander
Beiträge: 195
Registriert: 29.05.2008 - 20:07
Wohnort: Polch

Beitragvon FloFcbFan » 18.05.2009 - 16:09

Ich kann auch noch ne Mitchell Privilege Sea Spin empfehlen, absolut geiles Teil nutze ich auch... Als Rolle vllt ne Kleine Multi. Weiß nicht was du bevorzugst. Als schnur empfehle ich auch ne 0,17er Spiderwire

Mfg Flo

Benutzeravatar
Derrik Figge
Moderator
Moderator
Beiträge: 5311
Registriert: 22.08.2004 - 8:53

Beitragvon Derrik Figge » 18.05.2009 - 17:07

1b, 2a & 3a wären meine Favoriten aus den Sachen, die Du gelistet hast. Allerdings stellt sich die Frage, was Du sonst mit der Rute machen möchtest, für z.B. Hecht wäre sie mir zu leicht.
Ich suche immer alte ABU Angelrollen, Kartons und Papiere sowie Werbematerial.
Ich freue mich über Angebote aller Art per PN oder Mail. Danke

rhinefisher
Hecht
Hecht
Beiträge: 5815
Registriert: 05.09.2006 - 20:19
Wohnort: Krefeld

Beitragvon rhinefisher » 18.05.2009 - 18:17

Hi! Es stellt sich auch die Frage was er damit in Portugal fangen möchte; da wären eigentlich nur Wolfsbarsch, Tüpfelbarsch und Bluefish fangbar.
Für den Tüpfelbarsch wäre eine 30gr Rute noch brauchbar, für Wolfsbarsch äusserst grenzwertig, und für Bluefish......... geht gar nicht.. .
Die Muscle Flex heisst nicht nur so - die ist auch flexibel. Und auch für Zander, Schleien und ähnliche Fische zu gebrauchen.
Die Technium ginge auch, aber die Stradic gefällt mir wegen der hohen Übersetzung besonders gut - damit kann man den Köder soooo entspannt führen.... .
Zu den China-Slammern sag ich nix - kann ich auch nicht wirklich, da ich keine besitze - aber was man so hört und liest, ist nichts gutes.. .
Petri!
DEUS LO VULT !

bobbl
Zander
Zander
Beiträge: 264
Registriert: 25.04.2007 - 19:50

Beitragvon bobbl » 18.05.2009 - 20:05

Hm, komisch...
Was ich gelesen und von verschiedenen Leuten mitbekommen habe war, dass alles gleich geblieben ist und nur die Produktion verlegt wurde, inklusive der Maschinen und die Baustoffe sollen auch die selben sein.
Auch haben mehrere Leute gesagt, die sowohl China, als auch Amimodelle besitzen, dass sie qualitativ gleichwertig sind und auch das Innenleben völlig identisch ist...

Wo hast du denn was negatives von den Rollen gelesen, also was negatives, was wirklich Menschen geschireben haben , die diese fischen?
[b]lg



[i]bobbl

marccccc
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 17
Registriert: 17.05.2009 - 11:59
Wohnort: Köln

Beitragvon marccccc » 18.05.2009 - 20:06

Hallo zusammen,
vielen Dank für eure ganzen Hinweise und Empfehlungen.

Ich habe hiernoch etwas zur Algarve entdeckt:
"Wo die örtlichen Begebenheiten es zulassen, sollte unbedingt auch die Spinnrute zum Einsatz kommen. Zu erwarten sind z.B. Wolfsbarsche, Makrelen und Hornhechte."

Aber wie gesagt, die Ausrüstung sollte nicht NUR dafür sein.

Derzeit wäre aus meiner Sicht der Zwischenstand so:
1b. (geändertes WG ) Shimano Speedmaster AX Spinning 300H 3,00m 14-40g (ca. EUR 170)
2 a. Penn Slammer 360 inkl. Ersatzspule (ca. EUR 100), evtl. 260er
3 a. Spiderwire Ultra Cast gelb 0,14 270m (ca. EUR 45) , evtl. 12er

Meine grundsätzlich Frage ist aber nach wie vor:
Ist das sinnvoll?
Bitte helft mir hier mit dem Grundsätzlichen. Ich kann es leider nicht einschätzen und habe sorge, dass ich irgend etwas Wichtiges übersehe.

Dank+viele Grüsse
Jacob

marccccc
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 17
Registriert: 17.05.2009 - 11:59
Wohnort: Köln

Re: Küstenspinnfischen etc. (Kaufberatung)

Beitragvon marccccc » 18.05.2009 - 21:21

Taxler hat geschrieben:
marccccc hat geschrieben:Wie seht Ihr das? Ist das sinnvoll?
Habt Ihr Alternativen (bitte nur, wenn erheblich besser/preiswerter)?

Eigentlich hast Du gar keine richtige Frage gestellt .... :-S
Du hast bereits eine Auswahl an guten Ruten und guten Rollen, im breit angelegten preislichen Rahmen
zwischen 70 und 160 Euro ausgeguckt und das Wurfgewicht auf ca. 40 Gramm beschränkt.

Was soll man Dir da noch groß raten ...?


Hallo Taxler,
sorry, dass meine Frage nicht klar war.
Eigentlich möchte ich wissen, ob das so überhaupt sinnvoll ist.
Ich bin also sehr dankbar dafür, auf grobe Gedankenfehler hingewiesen zu werden. Kann ja z.B. sein, dass 40g WG am Meer NIE sinnvoll ist. Oder dass die Schnur mit 0,12 viel zu dünn ist.

Ich war übrigens schon in zwei Angelgeschäften und die Beratung hat mich nicht überzeugt (Bode Köln: so lala, Askari Langenfeld: sehr unmotivierter Verkäufer).

Gruss+Dank
Jacob

Benutzeravatar
Derrik Figge
Moderator
Moderator
Beiträge: 5311
Registriert: 22.08.2004 - 8:53

Beitragvon Derrik Figge » 18.05.2009 - 22:15

Dann geh mal zu Angelsport Bonn in der Kesselgasse, da kriegst Du beim Besitzer eine top Beratung und alles nur vom Feinsten. Ansonsten ist Angelsport Dellbrück in Köln auch gut, der Besitzer kennt sich auch super aus, allerdings ist die Auswahl bei weitem nicht so gut wie in Bonn. Für gute Sachen lohnt es sich mal etwas weiter zu fahren.
Ich suche immer alte ABU Angelrollen, Kartons und Papiere sowie Werbematerial.

Ich freue mich über Angebote aller Art per PN oder Mail. Danke

rhinefisher
Hecht
Hecht
Beiträge: 5815
Registriert: 05.09.2006 - 20:19
Wohnort: Krefeld

Beitragvon rhinefisher » 19.05.2009 - 7:24

Hi! Die Slammer ist viel zu schwer für die Shimano Rute - finde ich jedenfalls.... .
Über die Slammers informiert man sich am besten in US-Foren - da sind einfach viele im Gebrauch.. .
Und tatsächlich sind Ruten mit 40gr Wurfgewicht im Meer fast immer völlig unterdimensioniert.. .
Petri!
DEUS LO VULT !

Benutzeravatar
Tom Rustmeier
Hecht
Hecht
Beiträge: 13696
Registriert: 02.05.2003 - 1:40
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Beitragvon Tom Rustmeier » 19.05.2009 - 20:24

rhinefisher hat geschrieben:Hi! Die Slammer ist viel zu schwer für die Shimano Rute - finde ich jedenfalls.... .
Über die Slammers informiert man sich am besten in US-Foren - da sind einfach viele im Gebrauch.. .
Und tatsächlich sind Ruten mit 40gr Wurfgewicht im Meer fast immer völlig unterdimensioniert.. .
Petri!



Die Slammer ist tatsächlich zu schwer für die Rute. Aber ich würde die Speedmaster eh nicht kaufen. Der Korkschraubrollenhalter neigt sehr stark zum brechen da nicht richtig unterfüttert. Damit wirst du nicht viel spaß haben.

Aber warum reichen 40 gr. WG am Meer nicht aus??? :-S
Chronisch unterfischt..... :-(


In diesem Sinne

Petri Heil
und Grüsse aus Kiel

Bild

marccccc
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 17
Registriert: 17.05.2009 - 11:59
Wohnort: Köln

Beitragvon marccccc » 19.05.2009 - 21:11

Tom Rustmeier hat geschrieben:Die Slammer ist tatsächlich zu schwer für die Rute. Aber ich würde die Speedmaster eh nicht kaufen. Der Korkschraubrollenhalter neigt sehr stark zum brechen da nicht richtig unterfüttert. Damit wirst du nicht viel spaß haben.

Aber warum reichen 40 gr. WG am Meer nicht aus??? :-S


Hallo Tom,
was für eine Rute und Schnur würdest du denn (mit der Slammer?) empfehlen?
Gruss
Jacob

rhinefisher
Hecht
Hecht
Beiträge: 5815
Registriert: 05.09.2006 - 20:19
Wohnort: Krefeld

Beitragvon rhinefisher » 20.05.2009 - 6:30

Hi! Tom, ich sprach vom Meer - nicht von eurer überfluteten Wiese... :D .
40gr Ruten sind zum Forellen und Horni fischen ja noch brauchbar - beim Rest; siehe oben... .
Allein der Gedanke daran, einen Bluefish an einer Speedmaster H zu drillen, lässt mich schaudern.... .
Die Slammer würde ich so als "Universalrolle" absolut nicht empfehlen, da mir das Wickelbild so garnicht gefällt. Mit dieser Rolle und Geflecht ist der Ärger bei einem Anfänger doch vorprogramiert... .
Petri!
DEUS LO VULT !