Fliegenfischen auf Meerforelle

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Julian Sion

Fliegenfischen auf Meerforelle

Beitragvon Julian Sion » 16.02.2006 - 21:55

Hallo
Ich wollte es mal auf Meerforelle mit der probieren....
Welche Muster gehen gut?
Wann ist die beste Zeit?
Reicht eine Klasse 8???


Gruss,
Julia

Benutzeravatar
wolfgang
Hecht
Hecht
Beiträge: 2619
Registriert: 17.07.2003 - 9:26
Wohnort: Schwerin

Beitragvon wolfgang » 16.02.2006 - 23:46

Eine 8er reicht absolut, wenn nicht zu starker Wind ist reicht auch eine 6/7 völlig aus.
Günstige Zeiten sind der Herbst so ab September bis Ende März, es sollte nicht zu knackig kalt sein, sonst kommt man mit der Fliegenrute nicht in den Bereich wo sich die Fische aufhalten, will sagen, wenn es sehr kalt ist meiden die Fische die direkte Ufernähe. Trübes Wetter mit starker Bewölkung sind meist besser als strahlender Sonnenschein, ebenso ganz leicht angetrübtes Wasser.
Je weiter man in das Frühjahr kommt verlagern sich die besten Beißzeiten immer mehr in die Nacht, respektive in den ganz frühen Morgen, es ist also oft günstig aus der Dunkelheit in den Morgen zu fischen.
Die Palette der Fliegen reicht von zonkerähnlichen Modellen, Magnus, Tangläufer, Garnelenimitationen bis hin zu Allroundnymphen wie Hares Ear(oft überraschend gut!), auch dicke dunkle Fliegen mit Muddlerköpfen für die Nacht.
Auch Dorsche mögen Fliegen!
Diese Nachricht entspricht dem deutschen Forenreinheitsgebot von 2005, besteht aus 100 % chlorfrei gebleichten, FCKW-freien, wiederverwendbaren, geschmacksneutralen, nicht genmanipulierten Bits und ist frei von jeglichen Editierungen!©

Benutzeravatar
Broder
Zander
Zander
Beiträge: 213
Registriert: 11.01.2006 - 11:02
Wohnort: HAMBURG

Beitragvon Broder » 15.11.2006 - 9:48

Hallo Wolfgang,

sag mal ehrlich Ist Klasse 8 für Meerforellen oder 65cm Regenbogner nicht besser als eine #6 auch wenn kein Wind ist ?
TL

Benutzeravatar
WhiteHawk
Hecht
Hecht
Beiträge: 1673
Registriert: 28.02.2005 - 10:22
Wohnort: Kiel

Beitragvon WhiteHawk » 15.11.2006 - 10:09

Also ich bevorzuge da auch lieber ne 8er als ne 6er.
Man weiss ja nie, selbst ich könnte mal einen grossen Fisch auf Fliege bekommen, träum... , oder auch nicht...
Und außerdem komm ich mit ner 8er noch wesentlich weiter als mit ner 6er.

mfg Tristan
Es ist ein Unterschied, ob man zu seinen Prinzipien steht, oder sich nur dahinter versteckt !

Benutzeravatar
wolfgang
Hecht
Hecht
Beiträge: 2619
Registriert: 17.07.2003 - 9:26
Wohnort: Schwerin

Beitragvon wolfgang » 15.11.2006 - 11:09

Gut mag sein, daß die 8er ein Quäntchen mehr Wurfweite bringen mag, wobei die Wurfweite oft garnicht so das ausschlaggebende ist.
Die 8er ermöglicht natürlich etwas mehr Druck auf den Fisch.
Im Extremfall greife ich auch mal zu einer 9er.
Der Nachteil schwererer und langer Ruten liegt für mich darin, daß nach einigen Stunden intensiven Werfens irgendwann, zumindest bei mir so nach 4-5 Stunden, die Haltekraft des Handgelenks deutlich nachlässt.
Was den Druck auf den Fisch angeht, meist hat man an der Küste viel Raum, ist also meist nicht gezwungen den Drill, wegen Hindernissen extrem zu forcieren.
Diese Nachricht entspricht dem deutschen Forenreinheitsgebot von 2005, besteht aus 100 % chlorfrei gebleichten, FCKW-freien, wiederverwendbaren, geschmacksneutralen, nicht genmanipulierten Bits und ist frei von jeglichen Editierungen!©

Benutzeravatar
wolfgang
Hecht
Hecht
Beiträge: 2619
Registriert: 17.07.2003 - 9:26
Wohnort: Schwerin

Beitragvon wolfgang » 15.11.2006 - 11:23

Zumal sich hinter mancher 6/7er Rute oft eine "ehrliche" 8er verbirgt.
Diese Nachricht entspricht dem deutschen Forenreinheitsgebot von 2005, besteht aus 100 % chlorfrei gebleichten, FCKW-freien, wiederverwendbaren, geschmacksneutralen, nicht genmanipulierten Bits und ist frei von jeglichen Editierungen!©

Benutzeravatar
Broder
Zander
Zander
Beiträge: 213
Registriert: 11.01.2006 - 11:02
Wohnort: HAMBURG

Beitragvon Broder » 15.11.2006 - 12:32

@ Wolfgang
Stimmt das mit der Schulter usw ist mir auchschon aufgefallen das so eine 8ter ganzschön in die Knochen geht.

AFTMA 8 ist und bleibt #8 und da verbirgt sich auchnix hinter, das wird nur immer gesagt um den Ladenhüter endlich loszuwerden bin ich der Meinung.

Wer sowieso schon ne 6er hat weil er meist am Bach damit angelt hat kann die natürlich auch mal mit an die Ostsee nehmen das will ich damit nicht ausschließen, nur muß ich mir ja nicht extra eine kaufen+Schnur jedenfalls nochnicht.

Ist es nicht so das man mit ner 6er auch nicht so gut die fetten Streamer anbieten kann ?
TL

Benutzeravatar
wolfgang
Hecht
Hecht
Beiträge: 2619
Registriert: 17.07.2003 - 9:26
Wohnort: Schwerin

Beitragvon wolfgang » 15.11.2006 - 13:22

Wenn die Schulter weh tut, dann machste irgendwas im Bewegungsablauf nicht ganz richtig, zumindest für den Körper. Ich spürs nur im Handgelenk nach paar Stunden, ist allein die Haltekraft, nicht nur durch das Werfen sondern auch das Halten beim Einstrippen.
Sicher lassen sich schwere und große Streamer um so besser werfen je höher die Schnurklasse ist, da die höhrere Schnurmasse eine schwere Fliege besser tansportieren kann, aber die bei der Mefoangelei verwendeten 8er und 6er Streamer gehen auch noch problemlos mit ner 6/7, so schwer sind zumindest meine Flattermänner nicht.
Diese Nachricht entspricht dem deutschen Forenreinheitsgebot von 2005, besteht aus 100 % chlorfrei gebleichten, FCKW-freien, wiederverwendbaren, geschmacksneutralen, nicht genmanipulierten Bits und ist frei von jeglichen Editierungen!©

gebusch
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 5
Registriert: 28.11.2006 - 23:04
Wohnort: Lübeck

Beitragvon gebusch » 03.12.2006 - 18:53

Möchte es auch gern mal mit Fliegenrute auf mefo probieren und nicht ganz so tief in die tasche greifen :-)

Meint ihr sowas ist lieber nicht zu empfehlen:

cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=110063464322&fromMakeTrack=true

Benutzeravatar
northgermanmefofreak
Zander
Zander
Beiträge: 376
Registriert: 27.05.2006 - 13:11
Wohnort: Kieler Förde

Beitragvon northgermanmefofreak » 05.12.2006 - 20:09

moin gebusch,

also ich würde dir empfehlen auf jeden fall die rute erstmal in der hand zu halten. auch wenn das ,,nur&& ~70 euro sind, die du da dann lassen würdest, bei dem angebot. ich weis zwar nicht, was du bisher alles an weiteren gerätschaften hast, aber wenn du noch nichts hast, kommen da noch weitere kosten auf dich zu (rolle,backing,schnur). dann sollte das ja alles noch aufeinander abgestimmt sein, da das fischen ja ansonsten logischer weise keinen spass machen wir.
desshalb würde ich dir das scierra avalanche-kit empfehlen. fische dies selbst seit 2 wochen im (fast) dauereinsatz und bin begeistert :) . das set ist, nicht nur meiner meinung nach ;) , richtig aufeinander abgestimmt.
kostet zwar ein paar ¤uro mehr, ist aber wirklich etwas, womit man für den anfang gut ausgestattet ist.
und das drillen macht auch spass damit 8) ;) .

ansonsten würde ich mich an deiner stelle einfach mal umhören, ob es jemanden in deiner nähe gibt, der dir eine zusammenstellung ausleihen kann. so habe ich vor einem knappen jahr auch angefangen ;) . ist auch günstiger als alles andere.....

ciao,

andré
TL....André

Benutzeravatar
Fynn_sh
Zander
Zander
Beiträge: 993
Registriert: 15.04.2004 - 16:19
Wohnort: Borgstedt

Beitragvon Fynn_sh » 05.12.2006 - 22:15

Moin

oh ganz übersehen den Thread.

@Wolfgang
ich fische auch die 8er an der Küste, aber nicht wegen der großen Fische... Wenn ich den ganzen Tag werfen muss, finde ich es einfach angenehmer mit der 8er und nem dicken Schusskopf zu werfen.
Klar ist es kein schönes Werfen mehr, aber effektiv. Ich brauche 1-2 Leerwürfe und schon liegen wieder 20-30m (je nach Wind) vor mir. Mit der 6er klappt das bei mir nicht immer so gut.
Ist einfach schön bequem...
Wobei eine 6er mit Basstaper auch ganz schön Power haben kann :D Nur wenn der Wind dann mal ganz plötzlich auffrischt kann es schon wieder Probleme geben...Mit der 8er hat man da sicherlich nen viel größeren Spielraum.

@gebusch
die Tips von André sind gut. Das Avalanche Set sollest du dir echt mal angucken. Meiner Erfahrung nach sind die Schnüre sehr gut auf die Ruten abgestimmt, was schonmal das wichtigste ist ;)
Wind ist nur ein mentales Problem! (H. Mortensen)

Benutzeravatar
wolfgang
Hecht
Hecht
Beiträge: 2619
Registriert: 17.07.2003 - 9:26
Wohnort: Schwerin

Beitragvon wolfgang » 05.12.2006 - 22:22

Jeder wie es ihm beliebt :D
Diese Nachricht entspricht dem deutschen Forenreinheitsgebot von 2005, besteht aus 100 % chlorfrei gebleichten, FCKW-freien, wiederverwendbaren, geschmacksneutralen, nicht genmanipulierten Bits und ist frei von jeglichen Editierungen!©

gebusch
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 5
Registriert: 28.11.2006 - 23:04
Wohnort: Lübeck

Beitragvon gebusch » 05.12.2006 - 23:08

wolfgang hat geschrieben:Jeder wie es ihm beliebt :D


Was immer das auch heißen soll! :badgrin:

Vielen Dank erstmal für die Antworten.

Also ne 7/8ter sollte man sich zulegen ;-) angepasst schnurklasse +rolle.

so 350 euronen würde ich schon investieren für rute und rolle....mal gucken...sag euch dann bescheid, was ich holen werde....

für tipps trotzdem immer dankbar ;-)

grüße

Benutzeravatar
wolfgang
Hecht
Hecht
Beiträge: 2619
Registriert: 17.07.2003 - 9:26
Wohnort: Schwerin

Beitragvon wolfgang » 06.12.2006 - 0:07

wolfgang hat geschrieben:Jeder wie es ihm beliebt :D


Bezog sich auf Fynn's Post.
Auf meine These hin, daß unter günstigen Umständen eine 6/7er auch ausreichend sein kann.
Diese Nachricht entspricht dem deutschen Forenreinheitsgebot von 2005, besteht aus 100 % chlorfrei gebleichten, FCKW-freien, wiederverwendbaren, geschmacksneutralen, nicht genmanipulierten Bits und ist frei von jeglichen Editierungen!©

Mr. Seatrout
Barsch
Barsch
Beiträge: 160
Registriert: 23.04.2006 - 18:16

Beitragvon Mr. Seatrout » 06.12.2006 - 12:53

ich fisch seit ca. 6 Monaten eine Echo-2 Rute schnurklasse 7 und bin auch bei stärkerem Wind prima zurechtgekommen. Die Echo-Classic ist sehr ähnlich und hat ein hervorragendes Preis/Leistungs-Verhältnis bei einem Preis von ca. 180 Euro. Mit Rolle und Schnur solltest du dann unter 300 Euro bleiben und hast wirklich etwas für die nächsten Jahre oder länger. Weiß aber nicht, wo und ob du die Ruten in Lübeck testen kannst.

TL
MS