Spinnfischen an kleinen Fluss


Moderatoren: Valestris, Derrik Figge, Onkel Tom, Moderatoren

Hagelzuckererbse
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 2
Registriert: 25.08.2019 - 18:54

Spinnfischen an kleinen Fluss

Beitragvon Hagelzuckererbse » 25.08.2019 - 19:04

Hallo, ich bin neu hier und bin in 2 Wochen hoffentlich Besitzer meines Angelscheines. Ich war früher mit meinem Vater immer am Forellensee, und habe deshalb noch ein paar Ruten. Jetzt möchte ich richtig mit dem Angeln beginnen. Das Gewässer an dem ich Angeln werde ist einen kleiner Fluss, ca 70km lang und meistens so 5-6m Breit. Darin kommen vorallem Forelle, Barsche bis 1,5kg aber auch kleinere Zander und Hechte bis 2,5 kg vor. Ich möchte darin neben dem Klassischem Posenangeln gerne Spinnfischen. Meine Frage: Ich habe noch eine Rute von früher, eine "Balzer Nemesis Tele 45" 1,80m Lang und ein Wg von 10-45g. Als Rolle eine "Balzer Joker 130 FD" Darauf wollte ich mir eine 0,12er Geflochtene spulen lassen. Währe diese Kombi für mein vorhaben geeignet? Oder ist die Rute ungeeignet? Danke für eure Hilfe und Mühe!

Dreamworker
Hecht
Hecht
Beiträge: 1689
Registriert: 14.06.2016 - 21:57

Re: Spinnfischen an kleinen Fluss

Beitragvon Dreamworker » 27.08.2019 - 13:42

Ich fische auch an so einem Fluß, der Steilufer hat. Wie ist die Uferregion an deinem Fluß? Wenn er streckenweise mit Bäumen bewachsen ist, macht dort eine kurze Rute Sinn. Ich persönlich verwende eine 2,75m Steckrute von Grey's, und eine 0,15er geflochtene mit 0,33er FC als Vorfach.

Als Angelart fürs Ansitzen empfehle ich dir das Grundangeln und das stippen mit der Kopfrute.

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 11002
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Re: Spinnfischen an kleinen Fluss

Beitragvon Gerd » 27.08.2019 - 15:10

Hagelzuckererbse hat geschrieben:und bin in 2 Wochen hoffentlich Besitzer meines Angelscheines.


Da drück ich Dir mal die Daumen, viel Erfolg.

Hagelzuckererbse hat geschrieben: Ich habe noch eine Rute von früher, eine "Balzer Nemesis Tele 45" 1,80m Lang und ein Wg von 10-45g.


Von der Länge her passend, mit der kurzen Rute kannst Du schön durch die Hecken schlüpfen. Allerdings finde ich sie rein von den Wurfgewichtsangaben viel zu schwer für die vermutlich verwendeten kleinen, leichten Köder. Teste es aus - natürlich erst wenn der Schein da ist- und wenn Du damit zurecht kommst, dann ist ok. Ansonsten kannst Du Dir sicherlich ein kleines Forellenrütchen zulegen, die gibts bereits für recht kleines Geld in ordentlicher Qualität.

Hagelzuckererbse hat geschrieben: Als Rolle eine "Balzer Joker 130 FD" Darauf wollte ich mir eine 0,12er Geflochtene spulen lassen.

Die Rolle der 3000er Größe finde ich viel zu groß, da würde ich zu einer 1000er Größe tendieren für das Bacherl. Auch das Geflecht würde ich am Anfang sein lassen, eine 20er klare Qualitätsmono leistet da bessere Dienste.
Hätte ich einen Weinberg, ich würde ihn 'Hang zum Alkohol' nennen

Benutzeravatar
Argail
Zander
Zander
Beiträge: 954
Registriert: 05.05.2017 - 10:58
Wohnort: Bad Bevensen

Re: Spinnfischen an kleinen Fluss

Beitragvon Argail » 28.08.2019 - 6:54

Gerd hat geschrieben: Auch das Geflecht würde ich am Anfang sein lassen, eine 20er klare Qualitätsmono leistet da bessere Dienste.


Wobei man aber , gerade als Anfänger, mit Geflecht so manchen "Buschwurf" noch raus- anstatt mit Mono abreißen kann 8)
Ein Mann muss tun,was ein Mnommnommnommann tun muss!!!

Hagelzuckererbse
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 2
Registriert: 25.08.2019 - 18:54

Re: Spinnfischen an kleinen Fluss

Beitragvon Hagelzuckererbse » 31.08.2019 - 18:14

Mal dumm gefragt, woher wusstest du direkt das es eine 3000er Rolle ist? Ich dachte wegen diesem 130 ist es eine 1000er? Woran erkenne ich das wenn da nicht 2000 oder 3000 Tausend draufsteht?

Benutzeravatar
Gerd
Hecht
Hecht
Beiträge: 11002
Registriert: 17.09.2005 - 12:34
Wohnort: Lkrs. Bergstraße / Hessen

Re: Spinnfischen an kleinen Fluss

Beitragvon Gerd » 02.09.2019 - 7:32

Hagelzuckererbse hat geschrieben:Mal dumm gefragt, woher wusstest du direkt das es eine 3000er Rolle ist?


Weil ich ein alter Fuchs bin :lol: :lol:

Bei den meisten Marken geben die letzten Ziffern der Bezeichnung die Rollengröße an.
Hätte ich einen Weinberg, ich würde ihn 'Hang zum Alkohol' nennen