Angeln am Dreamlake Teil 2


Moderatoren: Derrik Figge, Onkel Tom, Moderatoren

Hensle
Zander
Zander
Beiträge: 245
Registriert: 25.03.2011 - 12:27

Angeln am Dreamlake Teil 2

Beitragvon Hensle » 10.12.2012 - 12:36

Hallo Zusammen ,

nun habe ich es endlich geschafft den versprochenen Bericht zu schreiben,
viel Spaß beim lesen !

Angeln am Dreamlake 2

Wieder war es der 28.12. als ich in Frankfurt ins Flugzeug stieg und ich konnte es kaum erwarten am Dreamlake bei Chiang Mai in Thailand zu sitzen und auf Alligatorhecht , Red Tail , Pacu usw. zu fischen.
Es ging von Frankfurt über Doha nach Bangkok und dann gleich weiter nach Chiang Mai im Norden von Thailand.
In Chiang Mai angekommen , hat mich dann Reiner ( wer meinen letzten Bericht gelesen hat,das ist der Besitzer vom Dreamlake) vom Flughafen abgeholt und mich in ein Guesthouse ( RuxThai Guesthouse ) gebracht , denn ich wollte erst mal ein paar Tage in der Stadt verbringen , weil dieses mal noch mein Freund und Angelspezi Bernd nachkommen wollte, aber halt erst am 3. Januar, denn er wollte noch mit seiner Freundin Silvester feiern.
Reiner hat mich dann am 31.12. wieder abgeholt und wir sind zum Dreamlake gefahren.
Ein tolles Gefühl wieder am See zu sein ! Nach einer herzlichen Begrüssung von Reiner´s Frau und seinen Angestellten habe ich meinen Bungalow bezogen , der gleiche wie letztes Jahr.
Da ich noch 3 Tage warten musste, bis mein Spezl kam hatte ich mir vorgenommen , in diesen Tagen nicht so viel zu fischen ,damit ich nicht schon gesättigt war wenn er da ist.
In diesem Jahr sollte ich es laut Reiner, mit Hühnerfleisch probieren und tatsächlich funktionierte das auch sehr gut und ich fing ein paar schöne Fische , mehrere Red Tail‘s , einen schönen Pacu , ca .10 Kilo und ein paar Stripped Catfish , dabei war einer ziehmlich groß bestimmt um die 15 Kilo.

Bild
Bild
Bild


Diese Pacu`s sind heftige Kämpfer und gehen beim Biss ohne Ansage ab von null auf hundert in Bruchteilen von Sekunden .
Wie schon erwähnt habe ich es am Anfang ruhig angehen lassen um mein Pulver nicht zu verschiessen , was ich später echt ein bisschen bereut habe.
So habe ich mir die Zeit mit Fahrradfahren ,shoppen, essen und trinken vertrieben.
Am 3.1.2012 war es endlich so weit , Bernd stand am Flughafen und Reiner und ich holten Ihn dort ab.
Es ging ohne Umwege an den Dreamlake und dort wurde erst mal kräftig mit Bier und Reisschnaps ( letzterer ist sehr zu empfehlen ) auf das Wiedersehen angestoßen .
Als wir dann recht „fröhlich“ waren haben wir unsere Ruten geschnappt und uns an den See gesetzt. Chicken an den Haken gehängt,Bier aufgemacht und los ging‘s.
Jeder von uns hat in den ersten paar Tagen schöne Fische gefangen , Bernd konnte gleich einen grossen Mekongwels auf die Matte schmeißen , mit sicher über einen Meter und um die 18 Kilo. Wir fingen auch wieder ein paar Pacu´s , Stripped Catfish und Red Tails.

Bild
Bild
Bild
Bild




Aber in den nächsten Tagen wurden die Bisse merklich weniger und dann fingen wir auf einmal gar nichts mehr, 2 Tage lang kein vernünftiger Biss. Denn es war Vollmond und das hat den Fischen irgendwie auf den Magen geschlagen. Das war halt unsere Vermutung.
Also ein neuer Plan musste her. Wir haben dann tagsüber nicht mehr gefischt , nur noch gefüttert und haben unsere Angelaktivitäten auf abends bzw. nachts verlegt.
Tagsüber haben wir dann unsere Fahrräder geschnappt und sind ins angrenzende Dorf gefahren zum dort ansässigen Stammtisch der Einheimischen .Wie Ihr ja seht sind unsere „Stammtischkameraden“ sehr nette Zeitgenossen und wir hatten auch viel Spaß mit Ihnen , obwohl wir kein Wort miteinander reden konnten ,da wir kein Thai können und die Zwei kein Wort englisch , aber der Thaiwhiskey machte jede anstrengende Konversation überflüssig.


Bild
Bild
Bild
Bild
Bild




Ich muss sagen wir haben die ganze Woche über nicht einen einzigen Europäer bzw. Nichtasiaten gesehen in dem Dorf,das war alles sehr ursprünglich und hat uns echt begeistert.
U.a. besuchten wir auch noch das Tiger Kingdom , in der Nähe von Chiang Mai. Man kann geteilter Meinung sein über solche Einrichtungen , aber auf mich haben die Tiger einen sehr zufriedenen Eindruck gemacht , ich kann mich aber auch täuschen , doch es ist schon ein Erlebnis die Tiere so nah anzuschauen.


Bild
Bild
Bild


Also gesagt getan , nach dem Abendessen haben wir uns ans Wasser gesetzt , ein paar Singhabeer kalt gestellt und ließen es uns gut gehen.
Bild

Nach ca. 3 Bier hatte Bernd den ersten Biss auf Hühnerfleisch , die Schnur rollte sich gleichmäßig über den Freilauf ab , Bernd hat die Rute genommen und angeschlagen ,der Fisch war kurz dran und hatte sich dann leider wieder vom Haken befreit , schade !
Wieder frisch angeködert und gewartet ,es hat nicht lange gedauert und der Freilauf knatterte wieder ( ausnahmsweise wieder mal bei Bernd ), er hatte sofort angeschlagen und seine Rute bog sich mächtig , gleich war der Verdacht da , dies könnte ein Alligatorhecht sein.
Und tatsächlich nach vielleicht 10 Minuten lag der Bursche auf der Matte und war 1,40 Meter lang und hatte um die 20 Kilo. Da war die Freude natürlich groß , denn es war der erste Alligator für Bernd , ich hatte ja letztes Jahr schon ein paar gefangen.
Bild
Bild


Schnell ein paar Fotos gemacht und gleich die Rute frisch beködert und raus damit.
In dieser Nacht blieb es dann aber ruhig und wir sind dann zufrieden und vom Bier angeknockt ins Bett gegangen.
Ich kann gleich vorweg nehmen ,in diesem Urlaub fing ich keinen Fisch mehr , deshalb habe ich es ein wenig bereut ,dass ich am Anfang nicht mehr geangelt habe.
Am 10.1. war es dann leider so weit , der Abreisetag von Bernd ( man muss sich vorstellen er ist wegen 8 Tagen um gemeinsam zu Fischen, um die halbe Welt geflogen , Hut ab mein Freund !!!! )
Wir hatten jetzt noch gut einen halben Tag zum Fischen , also sind wir früh aufgestanden um die letzten Stunden zu nützen.
Wir haben wieder mit Hühnerfleisch gefischt. Tatsächlich hat es nochmal gebissen , natürlich wieder bei Bernd , ein kräftiger Anhieb und dann ging die Post ab , das musste ein großer sein.
Endlich hatte ich mal in der Aufregung drangedacht und habe meinen Fotoapparat geschnappt und das Ganze gefilmt . Der Film ist in stark gekürzter Fassung auf Youtube zu sehen ( http://www.youtube.com/watch?v=oXUFCGJU ... re=mh_lolz )
Das ganze dauerte eine Ewigkeit bis der Fisch zum ersten Mal hochkam und tatsächlich wieder ein Alligator, aber bedeutend größer als der andere.
Reiner hat den Fisch dann immer wieder mit dem Kescher angestupst , damit er sich noch mehr verausgabt , denn wenn die nicht richtig ausgedrillt sind machen die an Land ein riesen Theater und schlagen mit dem Kopf hin und her , und da kann man sich böse verletzten bei dem Gebiss.
Irgendwie haben wir dann den Fisch in den Kescher bekommen und dabei hat der Fisch mit dem Schwanz das wirklich stabile Geflecht kaputt gemacht und ein 15 cm großes Loch reingehauen.
Was war das für ein Fisch , wir hatten mittlerweile auch ein paar Zuschauer . Wir haben den Fisch dann gemessen , 1,62 Meter, wow!!!! Man kann sich nicht vorstellen was das für ein beeindruckender Fisch war. Ein paar Fotos gemacht und dann zurück in den See mit dem Prachtskerl.


Bild
Bild
Bild
Bild
Bild



Wir haben dann erst mal gefeiert mit Bier und Reisschnaps und auf den tollen Fisch angestossen und haben dann das Fischen für dieses Jahr beendet .
Was für ein toller Abschluss !
Bernd und sein mittlerweile richtig dicker Kopf musste dann auch zum Flughafen , den für Ihn war hier Schluss ,was sehr schade war.
Es war dieses mal ein noch schöneres Angelabenteuer , ganz einfach weil wir dieses mal zu zweit waren und da macht das natürlich noch viel mehr Spaß. Und wir werden es wieder tun !
Ich bin dann nochmal nach Chiang Mai und dann weiter für ein paar Tage nach Sukkothai und noch 4 Tage Bangkok zum Einkaufen , was eindeutig zu viel war.
Peter + Bernd

xXSTÖRFALLXx
Zander
Zander
Beiträge: 199
Registriert: 26.08.2011 - 18:46

Beitragvon xXSTÖRFALLXx » 10.12.2012 - 17:21

Sehr toller Bericht mit vielen tollen Fotos!
Wirklich gelungen!
Besonders gut find ich das Bild vom Alligatorhecht.
Man, hat der einen monströsen Schädel!
Die Bilder mit den Tigern sehen auch echt gut aus :D !

rhinefisher
Hecht
Hecht
Beiträge: 5606
Registriert: 05.09.2006 - 20:19
Wohnort: Krefeld

Beitragvon rhinefisher » 11.12.2012 - 6:42

Schöner Bericht - und mal so ganz andere Fische.. .
Petri
DEUS LO VULT !

Benutzeravatar
Onkel Tom
Admin
Admin
Beiträge: 7164
Registriert: 23.01.2008 - 20:15
Wohnort: Eisenhüttenstadt

Beitragvon Onkel Tom » 11.12.2012 - 9:01

Sehr schöner Bericht, danke dafür! :p
virtueller Schankwirt der Blinker-Onlinekneipe
Onkel Tom's Hütte

Hensle
Zander
Zander
Beiträge: 245
Registriert: 25.03.2011 - 12:27

Beitragvon Hensle » 13.12.2012 - 12:09

Hallo Zusammen,

vielen Dank an Alle für das Lob !!

Wahrscheinlich werde ich im März wieder nach Thailand gehen und natürlich auch an den Dreamlake und im Meer möchte ich auch fischen,dieses mal.