Beiträge von Pawlitzki

    Bis 2030 soll ein Drittel aller US-Gewässer unter Naturschutz stehen. Das klingt zunächst gut, doch Angler in Kalifornien fürchten nun mehr Angelverbote.

    Einige Zonen vor der Küste Kaliforniens sind bereits für Meeresangler tabu. Daher befürchtet die Anglerschaft, dass im Rahmen von Präsident Bidens „30x30 Plan“ weitere Möglichkeiten zum Sportfischen verloren gehen. Das Programm sieht vor, dass bis zum Jahr 2030 genau 30 Prozent der Land- und Wassermasse der Vereinigten Staaten unter Naturschutz gestellt werden soll. Kommen weitere Angelverbote in Kalifornien? Die American Fishing Tackle Company (AFTCO) brachte das Thema unter dem Slogan „Mehr Angelverbote voraus!“ in den…

    | Artikel auf blinker.de lesen

    Auch im Winter kann Angeln viel Spaß machen! Was aber in anderen Jahreszeiten funktioniert, klappt jetzt nicht. Vermeiden Sie diese 4 Fehler!

    Das Angeln im Winter hat seine eigenen Gesetze. Die Fische sind längst nicht so aktiv wie im Sommer, fressen anders und sind an anderen Stellen zu finden. Wie sollte man jetzt angeln? Wir zeigen Ihnen 4 Fehler, die Sie beim Angeln im Winter unbedingt vermeiden sollten! Mit diesen „Gesetzen“ werden Sie sicher auch jetzt eine gute Zeit am Wasser haben – und fangen! 1. Im Winter nicht zu schnell angeln! Jeder Angler liebt es, wenn…

    | Artikel auf blinker.de lesen

    Bei Hochwasser sind gute Fänge möglich! Das beweist auch diese mehr als 7 Kilo schwere Barbe, die der Brite Phil Brown in dieser Woche fing.

    In der letzten Woche gaben wir Tipps zum Angeln bei Hochwasser. Wie erfolgreich das Angeln in dieser speziellen Situation sein kann, bewies der Engländer Phil Brown mit einer XXL-Barbe. Laut Aussage der Angling Times angelte Phil am Nene im Osten des Landes, als das Hochwasser dort gerade seinen höchsten Stand erreicht hatte. Der Angler aus Rutland war nur für einen kurzen Nachmittagsansitz am Wasser und wollte am Abend wieder zu Hause sein. Als Köder vertraute…

    | Artikel auf blinker.de lesen

    Um gezielt gegen illegales Angeln vorzugehen, arbeitet die Umweltbehörde in England eng mit der Polizei zusammen. Die Kooperation zeigt gute Erfolge.

    Schwarzangeln, also das Angeln ohne Erlaubnisschein, Fischdiebstahl sowie asoziales Verhalten am Wasser stören viele Angler. Aber was kann man tun, um gezielt dagegen vorzugehen? In Großbritannien haben sich die Polizei und die Umweltbehörde zusammengetan, um Fischfrevler zu verfolgen. Die Polizei kümmert sich die kriminellen Aspekte, während die Environment Agency (Umweltbehörde) sich um die Fische und Anglerverstöße wie das Schwarzangeln und Fischwilderei kümmert. Beide Institutionen haben ihre Bereiche, müssen aber gut zusammen arbeiten. [custom-related-posts title="Auch interessant"…

    | Artikel auf blinker.de lesen

    Der Meeresbiologe Jace Tunnell fand am vor der Küste von Texas einen ungewöhnlich langen Fisch, den er als Amerikanischen Aal identifizierte.

    An einem Strand in Texas fand der Wissenschaftler Jace Tunnell vom Texas Meeres-Institut einen ca. 1,20 Meter langen toten Fisch. Er postete den Fund zu Lehrzwecken auf der YouTube-Seite des „Mission-Aransas National Estuarine Research Reserve“. Er kam zu dem Schluss, dass es sich um einen Amerikanischen Aal handeln muss – allerdings um ein ungewöhnlich großes Exemplar. „Der Fisch war einfach nur massig. Gewöhnlich sind diese Aale wesentlich kleiner und sie werden gern als Köder eingesetzt.…

    | Artikel auf blinker.de lesen

    Nach starken Regenfällen stellt sich meist Hochwasser ein – aber kann man jetzt angeln? Sogar sehr gut! Blinker-Profi André Pawlitzki zeigt seine Tricks.

    In den vergangenen Tagen hat es in ganz Deutschland stark geregnet. In manchen Regionen fiel an einem Tag so viel Niederschlag, wie in normalen Jahren in einem Monat. Viele Flüsse führen daher erhebliche Hochwasser. Die meisten Angler bleiben nun zu Hause in der warmen Wohnung. Wer sich allerdings ans Wasser traut und den Fluten von oben und im Fluss trotzt, der wird oft mit tollen Fängen belohnt. Was man zum Angeln bei Hochwasser beachten sollte,…

    | Artikel auf blinker.de lesen

    Die Bristol Bay in Alaska ist eines der weltbesten Lachsgebiete – und das wird sie auch bleiben. Ein geplantes Minen-Projekt wurde zurückgewiesen.

    Die ganze Angelwelt in den USA freut sich, dass die Bristol Bay in Alaska von einem Erzminen-Projekt verschont bleibt. Die Bucht gilt als eines der weltbesten Lachsgebiete. Naturschützer und Angler haben 20 Jahre lang für ihren Erhalt gekämpft. Die US Environmental Protection Agency (EPA) hatte alle Vorschläge der Pebble Mine-Gesellschaft zurückgewiesen, in der Bristol Bay und ihren Seitenflüssen Gold und Kupfer abzubauen. Auch neue Vorschläge und Pläne der Minengesellschaft wurden abgewiesen. Grund dafür ist der…

    | Artikel auf blinker.de lesen

    In Ungarn ist die Jagd auf Kormorane seit einem Jahr erlaubt, um Schäden am Fischbestand zu reduzieren. Selbst Vogelschützer stimmen zu.

    Der Fraßdruck durch Kormorane richtet auch in Ungarn enorme Schäden an. Jetzt sollen die fischfressenden Gierschlunde dezimiert werden. Doch um die Vögel auf ein erträgliches Maß zu reduzieren, ist es ein langer Weg. Kormorane fressen in Ungarn 4.000 Tonnen Fisch Laut Ferenc Lévai, einem Vorstandsmitglied der Ungarischen Aquakultur und Fischereiverbänden, vernichten Kormorane jedes Jahr in Ungarn fast 4.000 Tonnen Fisch. Dabei ist es aber fast unmöglich, sie effektiv zu reduzieren. Das Fischmanagement am Plattensee hat…

    | Artikel auf blinker.de lesen

    Dalton Smith, einem Angelguide aus Texas, gelang der Fang von zwei Schwarzbarschen, die beide über 6 Kilo schwer waren. Der Fang änderte sein Leben.

    Zusammen mit seinem Kollegen Cole Logsdon fuhr Dalton 15 Stunden bis zum O.H. Ivie Lake in Texas, der für große Schwarzbarsche bekannt ist. Am ersten Angeltag lief alles bestens und Logsdon krönte den Tag mit einem Fisch von 5,3 kg. Doch es sollte noch besser kommen. Am zweiten Tag bissen die Barsche zwar gut, aber kaum ein Fisch war größer als 2 kg. Die beiden entschieden sich, in tieferes Wasser in der Mitte des Sees…

    | Artikel auf blinker.de lesen

    Das Angeln auf große Barsche in den Niederlanden ist zu einem echten Hype geworden. Aber warum wachsen sie hier so oft zu XXL-Größen ab?

    Unzählige Deutsche, aber auch Belgier und Briten zieht es in den Wintermonaten zum Barschangeln in die Niederlande, weil hier die Chancen auf einen 50er Barsch jederzeit gegeben sind. Doch warum werden die Stachelritter bei unseren Nachbarn so groß? Diese Faktoren spielen beim Wachstum eine Rolle Das liegt vor allem an der Größe der Gewässer. Je größer das Gewässer, desto größer werden auch die Barsche, die dort abwachsen – und die findet man in den Niederlanden…

    | Artikel auf blinker.de lesen

    Auch 2022 haben unsere Leser in der Blinker-Hitparade großartige Fänge gemeldet! Wir zeigen die größten Fische, die beliebtesten Köder und mehr. Ein Rückblick von André Pawlitzki und Derrik Figge.

    Schon wieder ist ein Angeljahr vorbei – und somit ziehen wir einen Strich unter die Blinker-Hitparade von 2022! Welche Fische fingen unsere Leser? Welche Köder wurden am häufigsten verwendet? Und wo gehen Blinker-Leser am meisten angeln? Wir verraten es mit einem Rückblick auf die Fänge aus dem letzten Jahr. Viel Spaß beim Lesen und allen Anglern Petri Heil für 2023! Blinker-Hitparade 2022: Wo wurde gefangen? Ein Novum der Blinker-Hitparade im Jahr 2022 war, dass Fänge…

    | Artikel auf blinker.de lesen

    Eigentlich sollte es ein Neuanfang werden. Doch nun wurde „The Big One Show“, die größte Angelmesse in Großbritannien, ein weiteres Mal verschoben.

    Die Angelmesse „The Big One“ in Stoneleigh hatte eigentlich am 1. und 2. April stattfinden sollen, wurde aber abgesagt, weil zu wenige Firmen sich für das Event angemeldet hatten. Darüber wurden die Aussteller gestern informiert. Anders sieht es mit der „Big One Show“ in Farnborough im County Hampshire aus. Hier erwartet der Veranstalter Bauer Media am 4. und 5. März bis zu 20.000 Besucher zu einer der größten Angelmessen in Europa. Angelmesse verschoben: Aussteller sind…

    | Artikel auf blinker.de lesen

    Der US-Angler Shane Johnson aus North Dakota fing eine Quappe, mit der er den Rekord im Bundesstaat brach. Die Landung gelang erst beim 10. Versuch.

    In den USA erreichen Quappen Gewichte von fast 10 Kilo, weitaus mehr als bei uns. Shane Johnson fing seinen XXL-Fisch beim Jiggen auf Walleye, den amerikanischen Zander. Mit dieser Quappe brach er einen Rekord, der im Bundesstaat North Dakota 38 lang bestand. Johnson hatte es an einer Spundwand in einem Achterwasser unterhalb des drei Kilometer langen Garrrison Damms eigentlich auf leckere Walleye-Filets abgesehen, als er seinen 21 Gramm schweren Jig mit einem Gummifisch bestückt auswarf.…

    | Artikel auf blinker.de lesen

    Die Purist BX3 Barbel von Shimano ist speziell zum Fang von Barben ausgelegt. Diese Aufgabe erfüllt sie mit Bravour – auch bei großen Fischen. André Pawlitzki testete die Rute und vergibt das Blinker-Gütesiegel.

    Als ich die Purist Barbel das erste Mal in den Händen hielt, war ich ein wenig verwundert. Trotz einer Testkurve von „nur“ 1,75 lb wirkt die Rute relativ hart und schwer. Doch am Wasser, in der Praxis, sind meine Bedenken dann schnell verflogen. Wenn eine Barbe ansatzlos stromab flüchtet, braucht man schon eine Rute mit einem harten Rückgrat, um den Fisch landen zu können, der sich gerne quer in die starke Strömung oder ein Krautfeld…

    | Artikel auf blinker.de lesen

    Auch im Jahr 2022 wurden in den Niederlanden sowohl im Süß- als auch im Salzwasser wieder einige Rekordfische gelandet. Ein Überblick der größten Fänge.

    Von allen Rekordfischen waren wohl der Conger (Meeraal) von 105 cm als auch der 106 cm lange Zander am bedeutendsten. Einige eingereichte Rekordmeldungen musste die Jury jedoch wegen unzureichender Beweise ablehnen. Schon im dritten Jahr in Folge gab es neue Rekordfische bei den Congern. Am 28. November reichte Sven Veenstra seinen Meeraal von 105 cm und einem Gewicht von mehr als 3,5 kg beim NCRZ ein, der niederländischen Kommission zur Anerkennung von Meeresfischen. Er fing…

    | Artikel auf blinker.de lesen

    Als die britische Karpfenanglerin Elsa Joan einen Fisch in die Kamera hält, wird sie von einer Angelfeindin beleidigt. Sie reagiert erstaunlich gelassen.

    Verbale Ausfälle sind Angler leider gewohnt. Immer wieder kommt es vor, dass Angelgegner uns beleidigen und beschimpfen. Das musste auch die Karpfenanglerin Elsa Joan aus Großbritannien erfahren: Als sie einen Karpfen fängt, wird sie von einer Frau übel beschimpft, die das Internet „Carp Karen“ taufte. Doch sie reagiert erstaunlich gelassen auf die (ernsthaft menschenverachtende) Verbalattacke der Angelfeindin. „Carp Karen“ regt sich an Karpfenanglerin ab Anfang Januar angelte Elsa Joan am Brooklands Lake, einem privaten Karpfengewässer…

    | Artikel auf blinker.de lesen

    Kann man Angeln verbieten? Die niederländische Tierschutzpartei hat dafür mehrere Anträge gestellt – doch die Anglerverbände wehren sich.

    In Stadträten, in denen die Tierschutzpartei mit im Rat sitzt, werden in letzter Zeit immer wieder kuriose Anträge vorgebracht. Die Tierschützer versuchen, das Angeln stark einzuschränken oder ganz zu verbieten. Das ist in Arnheim, Utrecht, Almere, Haarlem und auch neuerdings in der Hauptstadt Amsterdam der Fall. Anträge in den Niederlanden: Kann man Angeln verbieten? Fischereiverbände arbeiten zusammen mit dem Dachverband Sportvisserij Nederland daran, dieses Verhalten zu stoppen. Sportvisserij Nederland verbittet sich die tendenziösen Aktionen der…

    | Artikel auf blinker.de lesen

    Seit 40 Jahren war Michael Unger für mehrere Angelgerätefirmen tätig. Nun wechselt der Branchenkenner in den Jagdbereich.

    Es gibt kaum einen, der die Geräteindustrie so sehr kennt wie Michael Unger. Angefangen von seiner Zeit bei Exori, wechselte er zu Hardy/Greys, Pure Fishing und der DAM bevor der den Posten als internationaler Verkaufsleiter für Svendsen Sport bekleidete. Michael Unger wechselt zu Outfit International Nun wurde Svendsen von Pure Fishing übernommen. „Bei der Übernahme einer Firma kommt es oft zu Umstrukturierungen und mir war klar, dass es bei Svendsen Sport eventuell nicht für mich…

    | Artikel auf blinker.de lesen

    Auch im Jahr 2023 gelten Fangbeschränkungen für den Wolfsbarsch. Angler dürfen zwei Fische ab einem Maß von 42 cm entnehmen.

    Auch in diesem Jahr gelten bei Fangbeschränkungen die gleichen wie im Vorjahr. Angler dürfen zwischen April und Dezember täglich zwei Wolfsbarsche für den Eigenbedarf entnehmen. Dabei gilt ein Mindestmaß von 42 cm. Die Verhandlungen über Fischereiabkommen zwischen der EU und Großbritannien wurden Anfang Januar abgeschlossen. Das zuständige Gremium erörterte Fangmöglichkeiten für die Fischbestände, die sich die EU und England teilen. Dazu gehört auch der Wolfsbarsch. [custom-related-posts title="Auch interessant" none_text="" order_by="title" order="ASC"] Angeln auf Wolfsbarsch: Catch…

    | Artikel auf blinker.de lesen

    Die EFTTEX, die größte europäische Messe für Angelgerät, fand im letzten Jahr vollständig digital statt. Nun sind alle Sieger der Messe bekannt.

    Auf der EFTTEX (kurz für „European Fishing Tackle Trade Expo“) werden jedes Jahr die wichtigsten neuen Produkte aus der Welt des Angelns vorgestellt. Je nach vergebenen Punkten können sie außerdem einen der begehrten Awards der Messe erhalten. EFTTEX fand vollständig digital statt 2022 war auch für die EFTTEX ein besonders Jahr. Da die Angelmesse nicht für die Allgemeinheit geöffnet war, mussten die Punkte für „Best New Product Showcase“ digital vergeben werden. Vom 1. bis 31.…

    | Artikel auf blinker.de lesen