Ausrüstungsbasics für das Zanderangeln am Kanal

  • Zitat von quantec

    Oder sollte ich für die Route mehr ausgeben und an der Rolle sparen?


    Eher umgekehrt. bei einer Rute kann man nicht so viel falsch machen aber eine Rolle ist ein Hochpräzisionsgerät,da muss alles stimmen, gut verarbeitet sein und einwandfrei funktionieren. Ob eine Rute jetzt eine Testkurve von 1 oder 1,5lbs hat ist nicht so wichtig. Wenn aber die Rolle im entscheidenden Monent hakt oder unter Belastung einknickt ist das schon was ganz Anderes.

  • Zitat von Argail

    Eher umgekehrt. bei einer Rute kann man nicht so viel falsch machen aber eine Rolle ist ein Hochpräzisionsgerät,da muss alles stimmen, gut verarbeitet sein und einwandfrei funktionieren. Ob eine Rute jetzt eine Testkurve von 1 oder 1,5lbs hat ist nicht so wichtig. Wenn aber die Rolle im entscheidenden Monent hakt oder unter Belastung einknickt ist das schon was ganz Anderes.


    Das scheint Sinn zu machen. Danke für den Hinweis! Jetzt bin ich leider bei dem Thema Rute noch immer nicht wirklich weiter. Sollte ich da auf bestimmte Hersteller setzen? Shimano soll ja ganz gute Sachen machen…

  • Schwieriges Thema,


    Ich persönlich habe mich auf Shimano eingeschossen, da ich aber eh ein Japan Fetischist bin, der auf Anime steht und zu Hause selber in den meisten Fällen asiatisch kocht zählt das nicht :p


    Ich habe jetzt von Daiwa und Shimano Ruten und Rollen. Die Ruten haben zwischen 50 und 100 € gekostet und die Rollen 60 - 140 €.


    Meine Empfehlung wäre dann eher hier, dass du Dir eine hochwertigere Rolle zulegst. Der Unterschied zu der 60 € Daiwa Ninja A und der Shimano Stradic ist wirklich bemerkbar. Gerade die Rollen im mittleren Preissegment 100-200 € haben in der Regel eine super Bremskraft und vor allem eine sehr fein einzustellende Bremse.


    Der Vorteil der Stradic CI4 in 4000 wäre halt, dass die Rolle eine richtig gute Allroundrolle ist. Da sie Wasserdicht ist, kannst du Sie auch mal mit ans Meer nehmen, das hält die auch schon aus, wenn man sie hinterher sofort sauber macht. :)


    Als Rute reicht dir auch erstmal eine günstigere. Mir persönlich gefallen 2,70 m Ruten zum spinnen sehr gut. Als Wurfgewicht wäre 15-50 g ziemlich gut. Damit kannst du schon viel anfangen. Ob du jetzt eine Rute für 30 € oder 100 € nimmst bleibt dir selber überlassen. Ich finde, dass man die Qualität schon merkt. Angeln kannst du aber auch mit den günstigen problemlos. Und letztendlich wird es eh nicht bei nur einer Rute bleiben ;)


    Als Marken kann ich nur Positiv über Shimano und Daiwa sprechen (wobei Daiwa hier etwas günstiger ist als Shimano).
    Ansonsten habe ich über Spro, Okuma, Penn und DAM viel gutes gehört. :)

  • Moin, mit der Beastmaster machst du sicherlich keinen Fehler.Nur bei Online-Händlern mit EU Kennzeichnung die ein gutes DRittel billiger sind als die VKE des Herstellers wäre ich zumindest vorsichtig
    Gruß,
    Michael

  • Zitat von Argail

    Moin, mit der Beastmaster machst du sicherlich keinen Fehler.Nur bei Online-Händlern mit EU Kennzeichnung die ein gutes DRittel billiger sind als die VKE des Herstellers wäre ich zumindest vorsichtig
    Gruß,
    Michael



    Habe die Rute bei tackle-deals.eu gefunden.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!