Mein Teich läuft aus

  • So ich hab mal wieder ein Problem mit meinem Teich, und zwar hab ich heute bemerken müssen, dass an der Außenseite des "Damms"(aus Erde, ca 2-3m dick) Wasser austritt.
    Ca. tennisballgroß sprudelt da das Wasser raus.
    Habt ihr ne Ahnung, was ich da machen kann/muss?
    ich kann zwar versuchen es dicht zu bekommen,sobald das Wetter wieder n bisschen besser ist, aber ob das so gut gelingt weiß ich nicht.


    naja jedenfalls werd ich das versuchen.
    Ich muss sagen, dass ich schon ganz schön erstaunt war, als ich das sah. Die letzten 20-30 Jahre hat's ja auch gehalten.

  • Auf welcher Höhe von dem Damm tritt es denn aus?
    Aber wie Tom schon sagte, Teichfolie und innen abdichten. Scheint als würde es durch Maulwurfgänge austreten.
    Hatte mal dasselbe Problem an unserem Teich. Haben ihn abgelassen und neue Teichfolie verlegt, anschliessend mit altem DDR Grenzzaun beschwert bzw an den Damm gepresst. Ab da hatten wir Ruhe.

  • der Teich hat ca. 1000qm und ist nicht mit Folie ausgelegt.
    sorry hätte ich vielleicht schreiben müssen...
    dass das Wasserratten sind, kann ich mir gut vorstellen, denn da schwimmen öfter mal welche rum.
    das Loch ist ca. 0.5 m unter der Wasseroberfläche.
    Ich werd auf jeden Fall mal schauen, ob ich feststellen kann, wo innen das Loch ist und dann versuchen es so gut wie möglich abzudichten.
    Danke schon mal für eure Antworten!

  • Oh, da sind Kräfte am wirken. 0,5 m unter der OF ist ja noch akzeptabel.Kommt aber noch darauf an wie die Dammkonstruktion aussieht.
    Da ich nur von 300m² Teicherfahrung sprechen kann halte ich mich mal eher mit Ratschlägen zurück.
    Evtl Boden kann ich nochwas mitteilen. Zum Abdichten empfehlen sich tonartige Böden wegen ihrer Dichte Eigenschaften.
    Gegen Wasserratten könnten ein paar Welse helfen :lol:

  • Nimm ein Brett und schlage es wie eine Spundwand wasserseitig in den Erdwall im Bereich des Lochs.


    Das hilft bei unseren Uferverbauungen in unseren Vereinsgewässern auch.


    Gruß,
    Peter

  • Peters Vorschlag ist der erste Schritt.


    Versuche dann, ich geh mal davon aus dass es Bisamratten sind, diese zu fangen. Wie? Einen Holzpflog ins Wasser schlagen, so daß er ca. 10 cm unter der Wasseroberfläche ist, daran eine Schlagfalle befestigen und mit einem Apfel oder einer Möhre beködern. Der Bisam holt sich dann sein Futter und das war es.


    Dies ist nichts Illegales - vielmehr ein "Standardverfahren" von Teichwirten.


    Unternimmst Du nichts gegen den Bisam wird er sich stets weiter durch Deinen Damm arbeiten und irgendwann bricht dieser dann durch.

  • Zitat von snoek

    ...
    Dies ist nichts Illegales - vielmehr ein "Standardverfahren" von Teichwirten.
    ....

    Man braucht trotzdem eine behördliche Genehmigung, am Landratsamt kann man sich sicher erkundigen wer, in der Nähe, eine hat.

  • also ich war heute noch mal am Teich. Von innen kann ich gar nicht erkennen, wo das Wasser abläuft. Nur von außen eben.
    Kann man das Loch irgendwie ausfindig machen, z.B. dass man Dreck aufwühlt und dann schau, wie das Wasser läuft? naja ich werds probieren.Jedenfalls kommt da schon ne ganze Menge Wasser durch :( Das benachbarte Grundstück steht schon unter Wasser :?


    das mit den Brettern:
    nützt das was, wenn ich die irgendwo reinhaue, wo ich denke, dass der "Gang" verläuft, da ich ja nur außen sehe, wo das Wasser rauskommt, oder wird das dann sofort wieder umspült?


    Die Sache mit der Falle werd ich jedenfalls auch machen, danke für den Tipp.
    Wo bekommt man solche Fallen?


    ach was mir noch eingefallen ist:
    Die letzten paar Jahre war der Teich im Winter stets abgelassen. Jetzt ist der den zweiten Winter voll. Kann dadurch der Damm aufgeweicht sein, wenn man die nasse Winterung dieses Winters dazunimmt?
    ist mir nur so eingefallen, wobei dann das Wasser wahrscheinlich überall und nicht an zwei Löchern rauskommen würde...

  • :shock:


    Wenn da wirklich viel Wasser rauskommt und du die Möglichkeit hast über einen Mönch den Wasserstand zu regeln, lass ihn doch mal halb ab. Dürfte den Fische ja nicht schaden. Problem ist m.M.n der ungeschuetzte Damm.
    Jetzt wo gleichmäßig Wasser an den Damm drückt kann er schonmal an der ein oder anderen Stelle aufweichen.Die Rattengänge tun den Rest dazu.
    Von innen wird es vielleicht auch schwierig die Stelle zu finden, evtl mit einer Stange den Damm abtasten und nach weichen Stellen suchen.

  • Zitat von fishing for life

    also ich war heute noch mal am Teich. Von innen kann ich gar nicht erkennen, wo das Wasser abläuft. Nur von außen eben.
    Kann man das Loch irgendwie ausfindig machen, z.B. dass man Dreck aufwühlt und dann schau, wie das Wasser läuft?


    Naja, die Löcher sind ja meist unmittelbar am Ufer. Wenn du Schlamm aufwühlst kannst du mit etwas Glück erkennen, wo er "hineingesogen" wird und so das Loch ausfindig machen und verschließen.


    Zitat von fishing for life


    das mit den Brettern:
    nützt das was, wenn ich die irgendwo reinhaue, wo ich denke, dass der "Gang" verläuft, da ich ja nur außen sehe, wo das Wasser rauskommt, oder wird das dann sofort wieder umspült?


    "Irgendwo" bringen die sicher nix. Wie gesagt, bin kein Teichwirt, aber ich stopfe die Gänge und Löcher immer mit Grasnarbe und Schlamm. Manchmal spürst du die Gänge auch schon unter den Stiefeln, wenn du die vermuteten Bereich mal ordentlich abtrittst.


    Aber das ist auch ein ewiger Kampf. Probier' am besten auch mal das mit den Fallen, das wird auf Dauer Abhilfe schaffen.

  • Wenn du von innen nicht ans Loch kommst mußt du tatsächlich über den Mönch soweit Bretter ziehen bis die Stelle aus dem Wasser rausragt.


    Dann je nach tiefe den Damm wie schon beschrieben öffnen und dann richtig fest zu stopfen. Wie schon gesagt, ich würde bei der Gelegenheit gleich ne Folie miteinbaun, dann wirds richtig dicht.


    Wenn du den Damm offen hast nicht einfach nur das Loch füllen, der Gang muß am besten mit einem Stampfer dicht gemacht werden. Danach das Wasser wieder hochstaun und schaun obs dicht hält.



    Eigentlich alles garnicht so schwer. ;)





  • Sind da noch Fische drin???


    Wenn das Benachbarte Grundstück schon unter Wasser steht sieh zu das du das Wasser aus deinem Teich ablässt. :idea:


    Und natürlich sind Teiche und Dämme im Winter anfälliger für Löcher ect. Wenns dauern aufweicht is ja auch klar, nee. ;)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!