Seltsame Bisse bzw. -zupfer...

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Dreamworker
Hecht
Hecht
Beiträge: 1524
Registriert: 14.06.2016 - 21:57

Seltsame Bisse bzw. -zupfer...

Beitragvon Dreamworker » 15.08.2017 - 10:26

Am Sonntag war ich wieder sehr erfolgreich mit Köfi an der Zenn (37er Bachforelle, 63er Aal und ein Hecht innerhalb einer Stunde). Nach zwei Platzwechseln hatte ich so "komische" Bisse, bzw. Zupfer...jeder Anhieb ging ins leere. Nach dem Einholen meiner auf Grund gelegten kleinen Gründlinge
stellte ich fest, das lediglich nur die Eingeweide herausgefressen wurden und die "Filets"...
Meiner Meinung nach waren das "Schnürsenkel"-Aale, habt ihr ähnliche Erfahrungen auch schon gemacht? Glaube nicht, das das Krebse waren..

Hier noch zwei Bilder vom 63er, ausnahmsweise Wurm-Aaal:
DSCN2115.JPG
DSCN2115.JPG (613.4 KiB) 1251 mal betrachtet
DSCN2116.JPG
DSCN2116.JPG (631.72 KiB) 1251 mal betrachtet

rhinefisher
Hecht
Hecht
Beiträge: 5732
Registriert: 05.09.2006 - 20:19
Wohnort: Krefeld

Re: Seltsame Bisse bzw. -zupfer...

Beitragvon rhinefisher » 15.08.2017 - 10:48

Hi!
Das ist typisch für Krebse.. .
Petri
DEUS LO VULT !

Benutzeravatar
Schleienkuchen
Zander
Zander
Beiträge: 188
Registriert: 15.04.2017 - 22:30

Re: Seltsame Bisse bzw. -zupfer...

Beitragvon Schleienkuchen » 15.08.2017 - 18:51

Absolut richtig, können aber auch Minibarsche sein.Oder eine Mischung von beidem. 8)
www.asv-kappeln.de
Erfolg ist hier kein Zufall :oops:

Dreamworker
Hecht
Hecht
Beiträge: 1524
Registriert: 14.06.2016 - 21:57

Re: Seltsame Bisse bzw. -zupfer...

Beitragvon Dreamworker » 16.08.2017 - 12:47

Zupfer von Mini-Barschen hatte ich bereits, als der Wurmköder an der Grundangel nach dem Auswerfen mal grad zur Ruhe gekommen ist.
Die Umstellung vom 4er auf nen 6er Haken erbrachte einen 15cm Kleinbarsch, den ich als Köfi mitnahm. Danach war plötzlich Schluß mit den Köder-abfreß-Zupfern! So ist die Annahme von Scleienkuchen teilweise richtig....