Stör Ruten Problem

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

hecht98
Rotauge
Rotauge
Beiträge: 31
Registriert: 10.07.2010 - 9:26

Stör Ruten Problem

Beitragvon hecht98 » 24.06.2012 - 11:53

Heay euch allen.... Ich habe eine Frage: Ich werde in ein paar Tagen zum Angelparadies Zwillbrock fahren.Hat jemand von euch schon Erfahrung mit dem Gewässer denn ich würde gern auf Stör angeln( es sind Störe bis 2m aufwärts im Gewässer) und wissen welche Ruten man benutzten sollte und wie viel LBS sie haben muss. :!: DANKE SCHON IM VORRAUS :!:

Benutzeravatar
Tidi
Hecht
Hecht
Beiträge: 2482
Registriert: 07.07.2004 - 4:52
Wohnort: BECK'S
Kontaktdaten:

Beitragvon Tidi » 25.06.2012 - 22:42

Ich dachte immer zum Stör angeln reichen normale 2 lbs Karpfenruten, aber bei 2m aufwärts solltest Du Dich wohl eher an Welsruten orientieren.

Benutzeravatar
Derrik Figge
Moderator
Moderator
Beiträge: 5229
Registriert: 22.08.2004 - 8:53

Beitragvon Derrik Figge » 27.06.2012 - 2:00

Ich kenne einige, die dort mit 3,5 lb Karpfenruten fischen. Da die Fische auf Pellets und Boilies beißen, fischen die meisten auch schwere Karpfenruten. Ich persönlich habe meine Armalite Big Cat 5 und 6 lb genommen, aber blieb leider Schneider ;-)
Ich suche immer alte ABU Angelrollen, Kartons und Papiere sowie Werbematerial.
Ich freue mich über Angebote aller Art per PN oder Mail. Danke

hecht98
Rotauge
Rotauge
Beiträge: 31
Registriert: 10.07.2010 - 9:26

Beitragvon hecht98 » 27.06.2012 - 20:53

Danke für eure Hilfe wert mich dann wohl an stärkere Ruten halten.

luelle77
Zander
Zander
Beiträge: 181
Registriert: 02.08.2006 - 10:51

Beitragvon luelle77 » 03.07.2012 - 11:59

War auch schon in Zwille. Falls Du echt einen von den Großen ans Band bekommst brauchste schon was heftiges, mit meinen Century FMJ mit 5 lbs haste keine Chanche, benutze da auf Großstör nur noch meine Urian mit 950ssm und 60er bzw. 75er Climax.

Benutzeravatar
Carpandcatfishhunter
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 21
Registriert: 11.04.2012 - 13:21
Wohnort: Meitingen

Beitragvon Carpandcatfishhunter » 05.07.2012 - 15:46

Beim Gerät sollte man nicht sparen, gerade wenn es auf Monster geht.
Ich halte mich da ein bisschen an die Jungs vom Ebro, die fischen
Tuffi-tackle-Ruten, Fin-nor offshore9500 Rollen und Tuffline XP71
.Habe das so 1:1 für meine Welsangelei übernommen.
Was den Ebro übersteht, holt in Deutschland alles aus dem Wasser

hecht98
Rotauge
Rotauge
Beiträge: 31
Registriert: 10.07.2010 - 9:26

Beitragvon hecht98 » 11.07.2012 - 23:52

Vielen Dank für eure guten Tipps.