(Sehr) große Döbel auf Forellenspinner?

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Benutzeravatar
lugga
Barsch
Barsch
Beiträge: 132
Registriert: 08.06.2011 - 16:03

(Sehr) große Döbel auf Forellenspinner?

Beitragvon lugga » 15.11.2011 - 21:12

Hallo Jungs,
will euch hier mal eine Story erzählen die ich ungefähr Mitte September dieses Jahres erlebte (weiß nicht mehr genau):
Ich war auf Räuberjagd an meinem heimischen Fliegenwasser. Hatte gerade erst einen Gummifisch verhängert, musste Vorfach komplett neu binden und war daher nicht sehr gut gelaunt. Dann, als ich kurz vor einer Kurve war, warf ich meinen Forellenspinner quer über den Fluss zum anderen Ufer. Kaum den Bügel zugemacht, seh ich, wie etwas riesiges aus der Tiefe gaaanz sachte hinter meinem Spinner her ist. Ich stand da wie eine Kuh wenns blitzt, sowas habe ich noch nie gesehen, sah erstmal aus wie ein Schuppenkarpfen, allerdings hatte er kein Karpfenmaul und auch keine Barteln. Er tauchte wieder ab, mit Herzstillstand warf ich die Stelle noch ein paar mal an, aber Zapfenstreich. Dann kam mein Kollege (der Pächter) und ich stotterte ihm vor was geschehen war. Er warf die Stelle auch noch mal an aber es tat sich nix.
Nun stellte ich mir und ihm die Frage, was das gewesen sein könnte. Ich übertreib echt nicht, ich war komplett fertig :D Schließlich kamen wir dazu, dass es von allem her eigentlich nur ein Döbel gewesen sein kann. Sah mehr o. weniger plump aus, hatte ein schönes Schuppenkleid das an der Oberkante ein bisschen angekratzt war. Also, WENN das ein Döbel war, dann war er der wahrscheinlich mächtigste den ich in meinem Leben je gesehen habe.
Auf jeden Fall wollte ich mal fragen, ob das einer gewesen sein kann bzw. ob Döbel auf Forellenspinner gehen?!
Danke schonmal vorab für eure Hilfe.
Im nächsten Jahr (hab ich endlich mein Schein) werde ich an den Tatort zurückkehren und versuchen, das Monster ausfindig zu machen, werde euch auf jeden Fall davon berichten.

Und wenn er nicht gestorben ist, dann lauert er noch heute :badgrin:

Grüßle Luca
Wer suchet, der findet, und wer findet, der fängt!

Petri Heil an Alle!

Benutzeravatar
rissfischer
Zander
Zander
Beiträge: 1436
Registriert: 24.04.2009 - 12:14
Wohnort: Lkr. Biberach, Oberschwaben

Beitragvon rissfischer » 15.11.2011 - 21:24

Hallo Luca,

das kann sogar sehr gut sein.
Die Ködergröße, die man beim Angeln auf Forellen verwendet, haben die optimale Größe für Döbel.

Ich habe schon unzählige Döbel beim Forellenangeln auf Spinner und Wobbler gefangen.
Meine persönliche Erfahrung ist, dass Döbel gerne auf kleinere Wobbler, die einen aggressiven Lauf haben (Crankbaits, wie Salmo Hornet oder Illex Chubby), beißen.

Es gibt auch immer wieder Berichte in diversen Angelzeitschriften, wo man Döbel mit Kirschen nachstellt. Soll wohl funktionieren, jedoch habe ich damit keine Erfahrung, da an meinem Hausgewässer Riss nur mit Kunstködern gefischt werden darf - und das ist auch gut so.

Greetz
Ich würde mich freuen, wenn ich mit Anglern aus der Region Oberschwaben von Ravensburg über Biberach bis Ulm in Kontakt kommen würde!

Kreissportfischereiverein Biberach an der Riss e.V.

Benutzeravatar
lugga
Barsch
Barsch
Beiträge: 132
Registriert: 08.06.2011 - 16:03

Beitragvon lugga » 15.11.2011 - 23:16

Also ich war eigentlich nicht auf Forellen aus, wollte ehr ein paar Barsche oder nen Hecht haken, da es von diesem in unserem Wasser immernoch zu viele gibt. Aber der Spinner hatte ein Forellenmuster. Ja das mit den Kirschen habe ich auch schon gehört, naja ich bin eh noch öfter an der Kurve, da fängt man generell gut!
Vielleicht bekomm ich dieses Monster ja doch noch an den Haken! Aber WENN wir in unserem Fliegenwasser mit Raubfischköder angeln dann dürfen nur Hechte, Barsche und Döbel, vllt. mal eine Rainbow wenn man Hunger hat entnommen werden, alles andere bleibt im Wasser. Machen das nur ab und zu um die Hechte so gut es geht kurz zu halten. Aber in dem Wasser (Fränk. Sinn), zumindest in dem Abschnitt in dem ich fischen darf, wimmelt es von Fischen. Gut, dass es sowas noch gibt, und jeder Angler sollte auch mehr o weniger dazu beitragen wie ich finde!

Gruß Luca
Wer suchet, der findet, und wer findet, der fängt!



Petri Heil an Alle!

Benutzeravatar
Veit Wilde
Zander
Zander
Beiträge: 583
Registriert: 13.09.2011 - 14:29
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Veit Wilde » 16.11.2011 - 8:39

Spinner sind sogar hervorragende Döbelköder, ebenso wie Wobbler. Man kann die Dickköpfe damit ganz gezielt beangelt und gerade große Exemplare recht selektiv fangen. Bei den Wobblern haben sich bei mir vorallem bauchige Modelle wie z.Bsp. der Belly Dog von Cormoran oder der Illex Cherry sehr gut bewährt. Beim Spinner die üblichen Klassiker (Mepps, Vibrax) in Größe 2 - 6.
Petri Heil wünscht euch Veit!

Redaktion Blinker
veit.wilde@blinker.de

Benutzeravatar
lugga
Barsch
Barsch
Beiträge: 132
Registriert: 08.06.2011 - 16:03

Beitragvon lugga » 16.11.2011 - 15:35

Danke für die Tipps und Antworten! Wenn er bis nächstes Jahr im Sommer noch unter uns weilt, werd ich ihm noch ein bisschen zu Leibe gehen!

Gruß Luca
Wer suchet, der findet, und wer findet, der fängt!



Petri Heil an Alle!

Kai S.
Hecht
Hecht
Beiträge: 3473
Registriert: 14.11.2008 - 2:00
Wohnort: Ostfriesland

Beitragvon Kai S. » 16.11.2011 - 18:40

Bei Naturködern ist Frühstücksfleisch auch sehr erfolgreich, gerade im Winter.

Btw. fränkische Sinn, in der Nähe von Gemünden oder noch ein Stück weiter oberhalb?

Benutzeravatar
lugga
Barsch
Barsch
Beiträge: 132
Registriert: 08.06.2011 - 16:03

Beitragvon lugga » 17.11.2011 - 13:58

Ein Stück weiter oberhalb, die Ortschaft heißt Schaippach, nur ein paar Kilometer von Gemünden weg. Fischen dort überwiegend mit der Fliege, deswegen müssen die Räuber kurz gehalten werden!

Gruß
Wer suchet, der findet, und wer findet, der fängt!



Petri Heil an Alle!

Angus
Barsch
Barsch
Beiträge: 141
Registriert: 14.11.2004 - 16:08
Wohnort: NRW Rheinland

Beitragvon Angus » 28.11.2011 - 12:18

Veit Wilde hat geschrieben:Beim Spinner die üblichen Klassiker (Mepps, Vibrax) in Größe 2 - 6.


Du fischst echt spinner in größe 6 auf döbel?
das sind doch riesige Teile mit 2er Drillingen dran, ich nehm die für Hecht
Das klappt auf Döbel?
...draußen hängt ein Fuchsschwanz dran...