Mit Blut auf Aal

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Thuni
Zander
Zander
Beiträge: 614
Registriert: 20.07.2011 - 21:52

Mit Blut auf Aal

Beitragvon Thuni » 20.07.2011 - 21:59

Ich habe neulich einen Angler gesehen, der mit einem Blutbrei auf Aal gegangen ist ( diesen Brei hat er in eine Strumpfhose gestopft und dann mit einem Stein versenkt).
Ist diese Methode sinnvoll/erlaubt und was mische ich am besten in den Brei, sofern das ganze erlaubt ist?
Könnt ihr mir noch ein paar Aalköder empfehlen, ich habe immer wieder gehört, dass Meeresfische sehr fängig sein sollen. Wenn das stimmt, was sollte ich dann als Köder nehmen?

Mr12noah
ROOKIE
ROOKIE
Beiträge: 2
Registriert: 26.07.2011 - 21:12

Beitragvon Mr12noah » 27.07.2011 - 15:15

Das mit der strumfhose lass mal lieber, nimm lieber einen P.E.T schlauch
Köder: Bienenmaden, Würmer,Fischfetzen

Hoffe meine antwort war hilfreich, mit freundlichen grüßen Mr12noah {ß*#

Benutzeravatar
Angelmeister_2011_
Brassen
Brassen
Beiträge: 72
Registriert: 01.02.2011 - 21:35
Kontaktdaten:

Beitragvon Angelmeister_2011_ » 27.07.2011 - 15:25

Du kannst auch gut Leber nehmen. Kaufst du einfach welche beim Metzger und schneies die in kleinen stücken.Du kannst sie auch ganzeinfach einfrieren G

Gruß Timo

Ps: Leber ist sehr günstig
Bild
Petri Heil euch allen :)

Benutzeravatar
reverend
Hecht
Hecht
Beiträge: 6433
Registriert: 19.09.2003 - 22:50
Wohnort: Lkrs. Rosenheim (Oberbayern)

Beitragvon reverend » 27.07.2011 - 17:12

Oder grill mal Hähnchen.
In den tiefgekühlten Hähnchen steckt innen ein Beutel mit den Innereien, darunter die Leber und die Herzen.
Leber und Herzen hebst du dir dann als Köder für den nächsten Aalansitz auf.
Cogito, ergo sum.
Credo, ergo intelligo.
Piscor, ergo vivo.

P.S.: Don't buy a fly - just tie!

Thuni
Zander
Zander
Beiträge: 614
Registriert: 20.07.2011 - 21:52

Beitragvon Thuni » 27.07.2011 - 22:41

Danke für die Antworten.
Ich probiers mal aus, mal sehn was geht
Fängt nicht gibts nicht...
Drilling dran und nei damit

Benutzeravatar
Angelmeister_2011_
Brassen
Brassen
Beiträge: 72
Registriert: 01.02.2011 - 21:35
Kontaktdaten:

Beitragvon Angelmeister_2011_ » 27.07.2011 - 22:44

jo Vie Glück
Bild

Petri Heil euch allen :)

Korsikaphil
Zander
Zander
Beiträge: 631
Registriert: 07.02.2005 - 14:43

Beitragvon Korsikaphil » 28.07.2011 - 17:16

blut kenn ich nur vom hörensagen als gutes lockmittel für döbel und brassen. dabei legt man seine beköderten vorfächer in einen eimer mit blut, und wartet bis dieses geronnen ist. ist sicher eine recht eklige geschichte. auch weiss ich nicht, ob man heute noch so einfach an frisches blut herankommt, gibt da sicher irgendwelche hygienevorschriften oder ähnliches.
Gib einem Mann einen Fisch und er ist einen Tag satt. Zeig ihm wie man angelt, und du bist ihn jedes Wochenende los.

Benutzeravatar
reverend
Hecht
Hecht
Beiträge: 6433
Registriert: 19.09.2003 - 22:50
Wohnort: Lkrs. Rosenheim (Oberbayern)

Beitragvon reverend » 28.07.2011 - 18:25

Blut von Schwein und Rind kriegst du bei jedem Metzger, wenn du's vorbestellst (Sonst verwurstet er es nämlich selbst in rotem Pressack, Blutwurst und dergleichen).
Cogito, ergo sum.

Credo, ergo intelligo.

Piscor, ergo vivo.



P.S.: Don't buy a fly - just tie!