Milch im Futter?

Moderatoren: Valestris, Onkel Tom, Derrik Figge, Moderatoren

Benutzeravatar
Bonner
Brassen
Brassen
Beiträge: 88
Registriert: 18.08.2009 - 10:02
Wohnort: Bonn-Duisdorf
Kontaktdaten:

Milch im Futter?

Beitragvon Bonner » 03.09.2009 - 7:36

Morgen zusammen ;)

Ich starte morgen (endlich :) ) zu meinem Angelwochenende an den Stausee und will zunächst auf jeden Fall Köderfische beangeln. Dazu habe ich mir entsprechendes Futter besorgt (Rotaugen-Spezial, selbst gemischt von meinem Fachhändler), mit dem ich eigentlich vorhatte "ganz normal" mit etwas Wasser und Maden anzufüttern.
Gestern war ich schonmal am Wasser um die Stelle fürs Karpfenangeln vorzufüttern und habe die Flüssigkeit vom Mais über dem Wasser abgekippt, was eine ziemlich langanhaltende Wolke gebildet hat.
Dabei kam mir die Idee, ob ich nicht die Flüssigkeit vom Mais oder sogar Milch zum anmischen meines Futters verwenden könnte, um unter Wasser eine stärkere "Wolkenbildung" zu erzielen mit dem Futter und damit die Fische richtig wild zu machen.
Hat einer von euch Erfahrungen wie sich Milch (evtl auch Kondensmilch/Fettarme/-reiche Milch/Milchpulver o.ä.) im Wasser machen? Wäre da an sich mal neugierig es zu probieren, weiß jemand mehr dazu?

Danke schonmal und viele Grüße!

Dennis

Benutzeravatar
andal
Hecht
Hecht
Beiträge: 16068
Registriert: 24.04.2003 - 12:35
Wohnort: Rhein, km 624

Beitragvon andal » 03.09.2009 - 8:55

Die Maisplörre auf jeden Fall. Milch ist mit größter Vorsicht zu genießen, sie wird sehr schnell sauer und bewirkt dann das Gegenteil. Kondensmilch mit Wasser verdünnt geht aber problemlos.
Angler neigen sehr stark dazu, dort mit Lösungen aufzuwarten, wo gar keine Probleme bestehen.

stratmann
Zander
Zander
Beiträge: 961
Registriert: 13.06.2004 - 11:34
Wohnort: Herford

Milchpulver

Beitragvon stratmann » 03.09.2009 - 9:20

Hallo Bonner,
eine sehr gute Wolkenbildung erhälst Du mit Magermilchpulver. Manchmal schreckt aber die helle Farbe den Fisch ab. Dann greife ich zu Wolkenbildnern aus dem Angelladen (Litou von Sensas oder noch besser Neon von Mosella).
Olli
Take your child to the place where no one cries,
to the place where the eagle learns to fly!
Pinkcream 69

Benutzeravatar
henne93
Barsch
Barsch
Beiträge: 124
Registriert: 06.08.2009 - 15:36
Wohnort: SH

Beitragvon henne93 » 03.09.2009 - 19:37

Und wie ist es mit H-Milch???

Benutzeravatar
andal
Hecht
Hecht
Beiträge: 16068
Registriert: 24.04.2003 - 12:35
Wohnort: Rhein, km 624

Beitragvon andal » 04.09.2009 - 6:10

Meinst du die wird dir nicht sauer!?
Angler neigen sehr stark dazu, dort mit Lösungen aufzuwarten, wo gar keine Probleme bestehen.

Benutzeravatar
Bonner
Brassen
Brassen
Beiträge: 88
Registriert: 18.08.2009 - 10:02
Wohnort: Bonn-Duisdorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Bonner » 04.09.2009 - 7:29

Also klar wird Milch sauer wenn man sie zu lange stehen lässt. Ich würde aber das Futter jeden Tag frisch anmachen und die Milch dazwischen kühlen, dann sollte das ja an sich kein Problem mehr sein, oder? Jedenfalls nicht von Freitag bis Sonntag (heute gehts endlich los :) ).
Naja, ich werde es wohl einfach probieren in der Hoffnung dass alles gut wird :) Mit ner Kombi aus Mais-"Saft" und Milch wird es sicher schöne Wolken geben :)

Benutzeravatar
ccarp
Zander
Zander
Beiträge: 312
Registriert: 17.05.2009 - 11:01

Beitragvon ccarp » 04.09.2009 - 13:57

H-Milch wird genauso schnell sauer wie frische Milch! Sie hält sich realtiv lange wenn sie geschlossen ist. Doch wenn du sie öffnest, dann wird sie gekühlt genauso schnell sauer wie eine gekühlte frische!
Bild

Benutzeravatar
Bonner
Brassen
Brassen
Beiträge: 88
Registriert: 18.08.2009 - 10:02
Wohnort: Bonn-Duisdorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Bonner » 07.09.2009 - 8:42

...aber auch gekühlte Frischmilch ist nicht binnen 2 Tagen sauer und meine am WE war es auch nicht.
Im Gegenteil: Das hat wirklich hervorragend funktioniert und ich kann es wirklich nur jedem empfehlen einfach mal statt Wasser zum Anmischen Milch zu verwenden.

Benutzeravatar
Wobb-Fan
Rotfeder
Rotfeder
Beiträge: 15
Registriert: 20.12.2008 - 18:50
Wohnort: Mülheim

Beitragvon Wobb-Fan » 19.09.2009 - 16:50

Hey Bonner,
um bei dem Einwurf von Futter die Wolkenbildung zu forcieren,kann man
auch gezielt dafür gemischtes Anfutter kaufen,oder etwas Schlemm-
kreide ins Futter mischen.
Das wichtigste ist aber nach wie vor,die richtige Konsistenz!